Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Erfolgreiche Lollarer Karateka coming back from Windsor, England

Die erfolgreichen Lollarer Karateka
Die erfolgreichen Lollarer Karateka
Lollar | Sechs Lollarer Karateka absolvierten erfolgreich den diesjährigen „Spring Course“ in Windsor bei London. Dort hielten vier japanische Großmeister ein internationales Seminar ab. Die Lollarer freuten sich, viele bekannte Gesichter aus Israel, Italien, Frankreich und Griechenland wiedergesehen zu haben. Die rund 600 Teilnehmer kamen aber auch aus England, Russland, Polen, Tschechien, Deutschland, Armenien, Kasachstan Nigeria, Mosambik, Algerien, Marokko und Bulgarien. So konnten neue internationale Kontakte geknüpft werden.

Lehrende Meister des „Spring Course“ waren Mori Toshihiro (8. Dan), Manager Direktor des JKA Weltverbands, Naka Tatsuya (7. Dan), Filmstar und einer der besten Instruktoren des JKA Weltverbandes, Naito Takeshi (8. Dan), Chief Instruktor und Nationaltrainer der JKA Italien und Kawasoe Masao (8. Dan), Chef der JKA Afroeurasia, der jedes Jahr in Lollar einen Lehrgang abhält. Die Teilnehmer aus Lollar, froh, die Chance zu bekommen bei 4 Großmeistern trainieren zu dürfen, waren Isabelle Fuchs (2. Dan) Kevin Kraft (1. Dan) Sarah Ranft (1. Dan) Laura-Jane Linker( 1. Kyu) Juliana Milkowski (1. Kyu). Die Gruppe wurde begleitet von Trainer Claudiu Dinu (4. Dan).

Mehr über...
Der Lehrgang hat eine lange Tradition und findet seit über 20 Jahren in dem berühmten Londoner Vorort Windsor, etwa 5 Minuten vom Windsor Castle entfernt, statt. Die Reise begann am Freitag morgen schon um 4 Uhr, sodass sie mittags beim ersten Training anwesend sein konnten. Nach dem einstündigen Flug von Köln-Bonn nach Heathrow-Airport gingen die Karateka voller Vorfreude und ohne Umwege zum Training, das um 11 Uhr begann. Wie zu erwarten war es äußerst schweißtreibend aber außerordentlich interessant und fördernd. Deutlich zu erkennen war der japanische Touch des Trainings. Besonders lehrreich für die Lollarer Karateka waren die Impulse des jungen Meister aus Japan, Naka Tatsuya, der vor allem durch seine Schnelligkeit und seine Hüftbewegung begeisterte. Außerdem konnten Isabelle Fuchs und Claudiu Dinu die Meister durch Übersetzungen aus dem Italienischen und Japanischen ins Englische helfen. So wurde es für viele einfacher dem Training zu folgen.

Zusätzlich zu dem Lehrgang fanden auch Schulungen zu internationalen Trainer- und Kampfrichterlizenzen statt, an denen Claudiu Dinu teilnahm. Am zweiten Tag standen außerdem Dan-Prüfungen (Meistergrad) an. Insgesamt
wurden 40 Dan-Prüfungen abgenommen, eine ziemlich hohe Zahl an Prüflingen für eine solche Veranstaltung. Von den sieben deutschen Prüflingen kamen vier aus Lollar. Sie waren hoch motiviert und durch das im Umkreis bereits bekannte harte Training in Lollar gut vorbereitet. Unüblich war es, dass alle vier Meister die Prüfung abnahmen. Obwohl es eine große Ehre ist, klopften die Herzen der Lollarer Prüflinge höher. Sie standen dadurch unter enormen Druck Die Prüfung besteht aus 3 Teilen: Kihon (Grundschule), Kata (Form) und Kumite (Kampf). Kumite stellte eine große Herausforderung dar. Sowohl Juliana Milkowski als auch Kevin Kraft mussten zweimal kämpfen. Kevins erster Gegner stellte sich als sehr zäh heraus, dennoch meisterte er den Kampf. Die Lollarer Prüflinge haben in allen drei Katrgorien sehr gute Leistungen gezeigt, womit sie die Meister aus Japan begeisterten. Am letzten Tag des „Spring Course“ erwartete die Teilnehmer ein besonders hartes Training und die Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse:

Juliana Milkowski: 1. Dan
Laura-Jane Linker: 1. Dan
Kevin Kraft: 2. Dan
Sarah Ranft: 2. Dan

Claudiu Dinu erhielt eine Internationale Kampfrichter- sowie Instructorlizenz.

Es ist selten, international so viele Erfolge aus einem fremden Land mit nach Hause zu bringen. Neben den Dan-Prüfungen konnten sie außerdem Anregungen für das weitere Training mitnehmen. Das harte Training zu Hause hat sich gelohnt und darauf sind die Karateka sehr stolz. Dazu gratuliert der Karate Kyokai Lollar ganz herzlich.

Die erfolgreichen Lollarer Karateka
Die erfolgreichen... 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Nur ein paar wenige Beispiele, welche schönen Dinge man bald im Lumdatal-Weihnachtsmarkt finden kann...
Online-Weihnachtsmarkt im Lumdatal findet statt – Aussteller können sich noch bewerben
Um zumindest virtuell doch ein bisschen Weihnachtsstimmung zum...
Karate für Anfänger und Wiedereinsteiger
Das Karate Dojo Lich e. V. bietet Neu- und Wiedereinsteigern die...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
Grafik: K. Kopp
Weihnachtsgrüße der DLRG-Ortsgruppe Lollar
30 Jahre Landesverband Hessen der Stotterer Selbsthilfe e.V.
Guten Morgen, lieber Leserinnen und Leser, Heute vor genau 30...
Lollarer GRÜNE: Mit Lärmschutzwand gegen Vandalismus
Wiederholt wurde am Fußweg zwischen dem städtischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karate Dojo Lollar

von:  Karate Dojo Lollar

offline
Interessensgebiet: Lollar
Karate Dojo Lollar
371
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gruppenfoto mit Sensei Toshihito Kokubun
Karate Dojo Lollar bereist Sensei in Siegen
Am vergangenen Wochenende hat das befreundete Dojo aus Siegen den...
Krafttraining
Krafttraining, Joggen, Karate – Das Winterlager des Karate Dojo Lollar
Vom 02.-04.01.2019 fand das alljährige Winterlager des Karate Dojo...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.