Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Krötenwanderung: Straße gesperrt und keinen interessiert es

Lollar | Aufgrund der wandernden Kröten ist zurzeit die K29 zwischen der Holzmühle in Lollar und Staufenberg- Daubringen in der Nacht gesperrt. Aber es interessiert anscheinend keinen. Es wird kurz am Durchfahrtsverbotsschild gehalten, aber dann trotzdem munter weitergefahren. Wie mir von anderen Personen berichtet wurde soll die Straße an manchen Morgen von toten Kröten übersäät sein.

Ein gedeckter Tisch für Krähen und andere Vögel. Aber der Naturschutz bleibt auf der Strecke.

Schade

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Landrätin Anita Scheider
Wohnraumversorgungskonzept für Teilraum Nord - Allendorf (Lumda) , Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen und Staufenberg
Am Dienstag den 15.08.2017 um 18.00 Uhr wurde im Bürgersaal am...
Meine spanische Freundin Rosa am Stand für den Tierschutz
Flohmarktstand zugunsten des Tierschutzes
Am Sonntag, den 18. Juni findet von 10 bis 16 Uhr ein Großflohmarkt...
Nein, es ist kein galaktisches Kassenhäuschen
Kunst in der Lahnaue
Über Kunst und das Verständnis für Objekte, die von ihren kreativen...
Vom "sanften Tourismus" und " Natur erleben" auf und an der Lahn
Selbst der Unkundige wird beim Betrachten der Fotos vom Bootsanleger...
Prachtlibelle
Nach einem Jahr Pause ist die Blaugrüne Prachtlibelle wieder an...
Die Lumdatalbahn kann den Wohnungsmarkt schnell entlasten
Die Zahl der Pendler nimmt seit fast zwei Jahrzehnten stetig zu. Die...
Sie kommen!
Tour der Hoffnung macht auch in Lollar Station
Um die 200 Radler waren heute unterwegs für den guten Zweck und...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.030
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 20.04.2013 um 12:39 Uhr
Man stelle sich vor, die Kröten säßen hinter dem Steuer und die Menschen müssten die Straßen überqueren ..............
( Ich weiß, weit hergeholt, aber m. E. ein Gedanke wert )
Peter Herold
26.183
Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.04.2013 um 15:17 Uhr
Warum steht da keine Polizei und schreibt auf? Es wäre keine Abzocke und die Strafe dürfte von mir aus bis zum Entzug der Fahrerlaubnis gehen.
Christine Weber
7.278
Christine Weber aus Mücke schrieb am 21.04.2013 um 12:18 Uhr
Es ist schade, dass es immer noch so hirnverbrannte Idioten gibt, die diese Verbotsschilder mißachten.
Jutta Skroch
12.645
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 21.04.2013 um 17:05 Uhr
Ein Schild ist da nicht ausreichend, leider. Das funzt nur mit entsprechenden Absperrungen, wie in Gießen, da ist die Udersbergstr. nachts auch gesperrt, aber mit Absperrbaken. Die Naturschützer kümmern sich um das
Auf- und Wegstellen der Baken.
Peter Herold
26.183
Peter Herold aus Gießen schrieb am 25.04.2013 um 17:52 Uhr
Ich weiß, aber m.E. helfen wirklich nur drastische Strafen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jörg Jungbluth

von:  Jörg Jungbluth

offline
Interessensgebiet: Lollar
Jörg Jungbluth
5.133
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zuviel Seitenwind - Ich hau ab
Nicht vergessen: Am Sonntag ab 12.00 Uhr Weihnachtsmarkt in Lollar

Veröffentlicht in der Gruppe

Alle Tiere dieser Welt

Alle Tiere dieser Welt
Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Bartolo der Glückshund!
Am 21. Oktober ist Mischlingsrüde Bartolo nach Heuchelheim "getapst"!...
Und die Tiermütter bleiben übrig!
Chiara hatte irgendwann einmal ein Zuhause. Wie sie auf die Strasse...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Herbstimpresionen
Letzte Woche zeigte sich der Herbst von seiner schönsten Seite. Hier...
Bf Lollar - Könnte wieder eine größere Bedeutung gewinnen
LumdatalGrüne sehen sich bestätigt - Wichtige Hürde zur Reaktivierung der Lumdatalbahn genommen
Im April 2014 forderten die LumdatalGrünen (Grüne Rabenau, Grüne...
Musikalische Früherziehung für die Kinder der Grundschule!
Neue Kurse! Das Jugend- und Blasorchester der Freiwilligen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.