Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Vorsicht, bissiger Schwan!!

Lollar | Ich war gestern mal wieder am Schwanenteich. In der Hoffnung Kormorane und Reiher umherfliegen zu sehen, tat sich diesbezüglich eher weniger, also beschäftigte ich mich mit dem Schwan. Als ich mich zu nahe ans Ufer wagte schwamm er auf mich zu, ich ergriff sofort die Flucht. Einige Fotos sind aber noch brauchbar geworden:-))
Hier die "Mitbringsel" des gestrigen Tages.
Wünsche allen einen schönen Restsonntag!!

 
 
1
 
2
 
 

Mehr über

Vögel (357)Schwäne (120)Schwanenteich (662)Reiher (95)Kormorane (15)enten (72)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Tretboote am Kai der THM
"Schwani" und "Gerda", die neuesten Attraktionen am Schwanenteich
Habe ich da was verpasst? Normalerweise geht so was doch nicht ohne...
Märchenhafte Mohnwiese
Diese wunderschöne Mohnwiese, gemischt mit vielen anderen bunten...
Sind unsere kleinen nicht niedlich?
Haubentaucher-Kampf am Schwanenteich
Die männlichen Haubentaucher haben heute Vormittag um das Weibchen...
Morgendliche Begegnung
Zwei, die an einander vorbei leben.
Uferweg, hier ist der Weg nicht passierbar.
Die Eichgärtenallee am Tag nach dem Sturm
Der Sturm hat ja in Gießen viele Schäden angerichtet. Stark betroffen...
Fiderallala – Der Frühling ist da
16 Kinder der Grundschule Langsdorf besuchten die...

Kommentare zum Beitrag

Christine Weber
7.245
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.04.2013 um 15:30 Uhr
Da sind Ihnen aber trotz Flucht noch ein paar schöne Bilder gelungen.
Birgit Hofmann-Scharf
10.018
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 14.04.2013 um 20:49 Uhr
Ich habe als Kind erlebt, wie eine Erwachsene von einem Schwan gebissen wurden. Das muss recht schmerzlich gewesen sein.
Tatort: Wieseckau
Christine Weber
7.245
Christine Weber aus Mücke schrieb am 15.04.2013 um 10:48 Uhr
Auf uns ist am Heuchelheimer Badesee einmal ein Schwan fauchend entgegen gekommen. Aber er hat nur seine Familie verteidigt. Als die Distanz wieder groß genug war, ist er zu seiner Partnerin und den Küken zurückgekehrt. Er hat nur seine Küken verteidigt.
Jutta Skroch
12.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 17.04.2013 um 12:58 Uhr
Hallo Joe,
ich weiß ja nicht, wie er auf dich zugeschwommen ist, im Allgemeinen sind sie eigentlich recht friedlich, der in Laubach ist wesentlich aggressiver. Wenn sie aber beim Brüten sind, was ja jetzt der Fall ist, dann ist Vorsicht geboten.
Schade, dass du keine Reiher und Kormorane angetroffen hast, vielleicht haben die einen Sonntagsausflug gemacht?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Joachim Hermans

von:  Joachim Hermans

offline
Interessensgebiet: Lollar
Joachim Hermans
599
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein wunderbarer Jazz-Abend !!!
Gestern Abend fand in Grünberg unterhalb der Gaststätte " Zum Bahnhof...
Leitz-Park Wetzlar
War heute das erstemal im Leitz-Park. Ein "Muss" für jeden...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.