Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Kennenlernen meiner neuen "Heimat"

Lollar | Da ich mittlerweile seit 2 Monaten hier im Gießener Raum wohne, geht es nun darum meine neue Heimat zu erkunden um sie besser kennenzulernen. Also ging es gestern nach Hungen. Zuerst ging es in die alte evangelische Kirche und war sehr positiv angetan, sowohl vom Gebäude aussen wie auch im Innenbereich, lohnt sich für jeden "Gast" mal dort einzukehren. Anschließend besuchten wir das "Hungener Schloß". Es befindet sich in sehr schönem Erhaltungszustand, für uns "Fotografen" ein lohnenswertes Motiv. Weiter ging es durch den Ort. Mir fielen die vielen Geschäfte auf die es, warum auch immer, nicht mehr gab und die Fensterläden häßlich mit Folie verklebt waren. Nicht sehr einladend sah das aus. Unsere letzte Station endete im für mich schönsten Haus des Ortes, Gasthaus "Zum Otto", das älteste Haus im Ort. Wir bestellten uns eine "Knoblauch-Rahm"- Suppe. Suuuper lecker, die kann ich jedem empfehlen der mal in dieses Haus einkehrt, der Gaumen wird sich bedanken:-))). nach einer gemütlichen Stunde verliessen wir das Lokal um noch zum "Inheidener See" zu fahren. Auch dort lohnt es sich mal hinzufahren, ideal für Spaziergänger. Ein wunderbarer Tag ging zuende und ich verliebe mich Tag für Tag etwas mehr in meine neue Heimat,
wünsche allen eine schöne Zeit, bis bald...

Mehr über

Schloß Hungen (1)Inheidener See (50)Hungen (626)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...
Siegerehrung Mixed (Krüger/Schmidt links, Wahl/Hoffmann rechts)
Bv Hungen bei ersten Turnier 2017 erfolgreich. Zweimal Silber und einmal Bronze beim Rödermarkcup in den Doppeldisziplinen
Am 8. und 9. März fand das erste Turnier nach der Badminton - Saison...
Team gegen Neu Isenburg
Hungen verpasst, trotz starker Vorstellung, Aufstieg in die Hessenliga. Vorstand und Spieler sehr zufrieden über die tolle Badmintonsaison von Bv Hungen 1
Vergangenen Sonntag trafen sich die drei Meister der Verbandsligen um...
Die fleißigen Müllsammler mit ihrer "Beute"
Obbornhofen putzte sich für die 1250-Jahr-Feier
Im Zuge der Aktion „sauberhaftes Hessen“ beteiligten sich am letzten...
„Kunterbunt“ - Kinder sind „stark“ !
Neben den mit Lichern Kindergärten bestehenden Kooperationen fand nun...
Karate Dojo Lich ist „herzsicher“
Was tun, wenn plötzlich jemand umfällt und nicht ansprechbar ist?...
3.Platz Mixed Krüger/Beyer (rechts)
Starker Auftritt der Hungener Badmintonspieler beim Lampionturnier in Bad Camberg. Caroline Beyer gleich zweimal auf dem Siegerpodest
Beim überregional bekannten Turnier in Bad Camberg waren die Hungener...

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
12.628
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 25.02.2013 um 13:01 Uhr
Hallo Joe,
der Anfang ist gemacht, du wirst hier noch sehr viele schöne Ecken entdecken. Ich wohne ja mittlerweile 5 Jahre hier, aber in Hungen war ich noch nicht, aber das ist nur eine Station, wo ich noch nicht war. Es gibt noch vieles abzuarbeiten.
Zum Beispiel das Staufenberger Schloss, bisher immer dran vorbei gefahren, ebenso Münzenberg, die Liste lässt sich fortsetzen.
Margrit Jacobsen
8.689
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 25.02.2013 um 13:25 Uhr
Hi Joe, Hungen ist von uns aus recht nah und wird echt mitunter "verkannt" unter den Einheimischen. Und wie Jutta schreibt, es gibt hier so viele schöne Ecken. Nehm auf deine Liste mal Laubach (falls nicht schon geschehen) und dann unser Dorf, ein OT Laubachs, Gonterskirchen. Nach dem Ortschild fängt dann schon bald FB und VB an. Der Hoherodskopf und Schotten ist nicht weit. Schau nach unter www.daskleinebackhaus.de, da findest du mich/uns.
Birgit Hofmann-Scharf
10.000
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 25.02.2013 um 13:53 Uhr
Aber Jutta, warum nicht zuerst einmal das Busecker Schloß mit Park.
Du hast hier doch kürzlich so nette Foto`s veröffentlicht, die mich sehr ansprachen - da muss ich nämlich unbedingt auch einmal hin.

Ich möchte ebenfalls noch einen Tip abgeben:
der Gail`sche Park bei Rodheim-Bieber !!
Joachim Hermans
599
Joachim Hermans aus Lollar schrieb am 25.02.2013 um 14:25 Uhr
@Jutta,
auf der Burg Staufenberg war ich schon oft, wohne ja quasi nebenan, man kann auch sehr gut dort essen, kann ich jedem empfehlen,
lG Joe
Hugo Gerhardt
6.689
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 25.02.2013 um 14:53 Uhr
Hallo Joachim, da ich echter eingefleischter Mittelhesse bin gibt es kaum einen Ort den ich nicht kenne, schreib mich doch einfach mal an wenn du Zeit hast, vielleicht könenn wir ja mal einen Fotospaziergang zusammen machen.
Das gilt natürlich auch für andere BRs.
LG Hugo
Martin Wagner
2.242
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 25.02.2013 um 15:01 Uhr
Herr Hermans auch ich möchte eine Empfehlung geben.

Und zwar nicht für ein bestimmtes Ausflugsziel, sondern für die Möglichkeit per Bus und Bahn / OEPNV zu den Zielen zu kommen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern ist auch entspannend.

Mit "meinem" kleinen Verein sind wir gerade am Wochenende immer mit Bus/Bahn unterwegs und können das allseits vorhandene Vorurteil, dass das OEPNV - Angebot nicht gut ist, dementieren. Nein - bei etwas Flexibilität - ist es sehr gut. Ins Besonders, Herr Hermans, wenn sie - wie ich das ihrem Kommentar entnehme - nach dem Fototermin noch in die nächste Gaststätte einkehren. So können etwaige Wartezeiten sinnvoll überbrückt werden.

Ein erster Überblick über die vielen lohnenden Ausflugsziele bietet die Datenbank des hiesigen Verkehrsverbundes RMV.

http://www.rmv.de/de/Freizeit/Tipps_Ideen/Ausfluege_und_Sehenswertes/

Hier die Trefferliste bei Einigen ausgewählten Regionen/ Städten (mit jeder Menge Mehrmalsnennungen):

Landkreis Gießen 7 x Wetteraukreis 18 x Lahn-Dill-Kreis 20 x Vogelsbergkreis 14 x

Stadt Gießen 13 x Stadt Wetzlar 10 x Stadt Marburg 13 x

Werbeblock: Wenn sie Herr Hermans einmal mit dem kleinen Verein unterwegs sein wollen, so schreiben sie mir doch ein Email (das geht einfach über die Kunktion: persönliche Mitteilung).


... beinahe hätte ich es vergessen - falls sie noch nicht die herrliche hessische Küche probiert haben - fragen sie hier ruhig nach guten Rezepten bzw. Lokalen, welche hessiche Gerichte führen. Hier in dieser Onlineausgabe gibt es dafür regelrechte Spezialisten.
Martin Wagner
2.242
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 25.02.2013 um 15:24 Uhr
Nachtrag ... entnehme ihrem Profil, dass sie in dem Lollarer Ortsteil Ruttershausen wohnen ... trotzdem funktioniert auch dann der OEPNV

... hier ein Beispiel für samstags Morgen .... (Bus 2 Std. -Takt)

10:55 ab Lollar-Ruttershausen Ortsmitte mit dem Bus 51 (Richtung Lollar Gewerbegebiet) Betreiber: Erletz
10:58 an Lollar Ortsmitte - Ausstieg 5 min. Fussweg zum Bf. (540m)
11:09 an Lollar Bf. - Einstieg auf Gleis 1 (RE 30 - Richtung Ffm Hbf.)
11:18 an Gießen Bahnhof
Der Bahnhof ist gut vertaktet, d.h. es gibt in Richtung Fulda (Grünberg/Alfeld/Lauterbach/Bad Salzschlirf) Gelnhausen (Lich/Hungen/Nidda/Büdingen), Frankfurt (Butzbach/Friedberg/Bad Nauheim/Hanau), Koblenz (Wetzlar/Limburg/Bad Ems), Richtung Kassel (Marburg/Stadt Allendorf/aber auch Richtung Edersee oder Rothaargebirge) und Richtung Siegen (Wetzlar/Haiger/Herborn) Anschlusszüge.

Es ist ratsam - da alle hier angesprochene Ziele im Gebiet des RMV liegen - sich vorher im Internet den Zielcode des Ausflugsziel rauszusuchen, da es vielleicht in Ruttershausen kein Fahrkartenautomat gibt und der Busfahrer nicht immer sein Zielcodeverzeichnis dabei hat. So kommen sie mit einer Fahrkarte hin und mit einer Fahrkarte zurück aus.
Joachim Hermans
599
Joachim Hermans aus Lollar schrieb am 25.02.2013 um 16:16 Uhr
@Martin Wagner,
vielen Dank für die gutgemeinten Tips, da ich nur Sonntags unterwegs sein kann möchte ich flexibel sein, ich denke nicht dass mich Bus oder Bahn an jeden Ort meines Interesses bringen kann, ich denke das werden Sie auch einsehen...
Martin Wagner
2.242
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 25.02.2013 um 20:29 Uhr
Ich versuche auf die Einwände von Herrn Hermans und Herrn Büttel einzugehen und suche für einen Sonntag den Hinweg Ruttershausen (Ortsmitte) bis zu einem der Knappenseen zwischen Hungen-Utphe und Trais-Horloff raus.

(2 Std. Takt)
09:10 ab Lollar-Ruttershausen Ortsmitte Bus 51 Richtung Lollar Ortsmitte Betreiber: Erletz
09:15 an Lollar Ortsmitte – Umstieg – Umsteigezeit 3 Minuten
(vielleicht fährt der Bus auch durch und ändert nur fahrplanmäßig seine Nummer ….)
09:18 ab Bus 520 Richtung Gießen Bahnhof/Westseite Betreiber: Erletz
09:45 an Gießen Bf/Westseite - Ausstieg Fußweg ca. 180 m 09:52 an
(Zeit in der Bahnhofshalle 1 leckeren Kaffee zu trinken)
10:11 ab Gießen Bahnhof Gleis 12 R 36 Richtung Gelnhausen Bahnhof
10:40 an Hungen-Trais-Horloff Bahnhof
(wie weit die beiden Knappenseen von dem Bf. weg sind kann ich nicht sagen, aber unter einem Kilometer)
in Trais-Horloff gibt es noch zwei Buslinien Bus 363 und Bus 61 (von und nach Hungen)

Ich denke an den Seen gibt es gute Gelegenheiten die Vogelwelt vor die Linse zu bekommen.
Margrit Jacobsen
8.689
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 26.02.2013 um 08:17 Uhr
Auf die Entfernung Bahnhof Trais-Horloff zu den Knappenseen bin ich echt gespannt. Ne ganz schöne Umsteigerei ist das ja... und ich gebe ehrlich zu, ich steige lieber in mein Auto und muss nix schleppen für Sonne, Wind und Regen. Und ich müsste noch nen 45 kg schweren Hund mit auf die Reise nehmen.
Joachim Hermans
599
Joachim Hermans aus Lollar schrieb am 26.02.2013 um 14:51 Uhr
@Herr Wagner,
vielen Dank für Ihre Mühen, es ist auch ganz lieb gemeint aber völlig unrealistisch, 1,5 Std. bis zum Zielort, Umsteigen, und und und, ich erreiche noch lange nicht meine Zielorte, bin völlig unflexibel, schleppe Stativ, Kamerarucksack etc. mit mir rum, da ist mir das Auto schon lieber und kann überall dorthin fahren wo mir gerade nach ist,
nichts für ungut...
Melanie Weiershäuser
2.501
Melanie Weiershäuser aus Gießen schrieb am 05.03.2013 um 15:34 Uhr
Hallo Herr Hermans,
Gießen und das Umland haben wirklich viel zu bieten. Eine schöne ruhige und beschauliche Gegend. Mir persönlich gefällt Grünberg sehr. Wunderschöne Fachwerkhäuse und eine sehr verwinkelte Altstadt. Auch sportlich bietet Grünberg einiges und in der Gallushalle finden zahlreiche Veranstaltungen statt.
Sie haben noch viel zu erleben. Dabei wünsche ich ihnen viel Spaß. Natürlich freuen wir uns auch auf ihre Erfahrungsberichte und was sie so alles Entdecken.
Viele Grüße
Melanie Schneider
Margrit Jacobsen
8.689
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 05.03.2013 um 15:43 Uhr
Genau, Joe, stimme Frau Schneider zu und hatte auch schon gleich gestern reingelugt ob nicht was drin ist..., und Frau Schneider, das mit Grünberg stimmt, ich habe dort 13 Jahre gewohnt. Laubach hat halt leider nicht so viele Fachwerkhäuser, ist aber auch sehenswert.
Joachim Hermans
599
Joachim Hermans aus Lollar schrieb am 05.03.2013 um 16:11 Uhr
@Margrit und Frau Schneider,
vielen Dank für die Tips, in Grünberg war ich schon oft, gefällt mir sehr gut dort, hab schon einiges fotografiert, habe ja noch viiiiel Zeit alles zu erkunden, Ich komme zwar aus der wunderschönen Eifel, stelle aber immermehr fest dass es hier auch sehr schön ist,
bis bald, Joe
Margrit Jacobsen
8.689
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 05.03.2013 um 17:11 Uhr
Joe, Eifel, das wär doch mal ein Bericht, ne gute Info, für uns Hessennasen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Joachim Hermans

von:  Joachim Hermans

offline
Interessensgebiet: Lollar
Joachim Hermans
599
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein wunderbarer Jazz-Abend !!!
Gestern Abend fand in Grünberg unterhalb der Gaststätte " Zum Bahnhof...
Leitz-Park Wetzlar
War heute das erstemal im Leitz-Park. Ein "Muss" für jeden...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gewinner des ersten Tages: die EGC Wirges freute sich riesig über den Sieg
BAUHAUS Kids Cup-Finale: EGC Wirges und VfB Gießen gehen als Gewinner vom Platz
Nach den Qualifikationsspielen im April fand vergangenes Wochenende...
Kirmes in Lollar-Salzböden 2017
Am letzten Augustwochenende heißt es wieder Kirmes in...
GRÜNE: Barrierefreiheit am Bahnhof Lollar in weiter Ferne
Bis zum 16.08.2017 erfolgt noch das Anhörungsverfahren zur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.