Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Weihnachtszeit ist Bettelzeit

Lollar | Es sind nur noch ca. 6 Wochen bis Heilig Abend. Also ist es nicht verwunderlich das gerade jetzt wieder dubiose Personen von Haus zu Haus ziehen um dubiose Weihnachtskarten an den Mann zu bringen, oder einfach nur für Vereine zu sammeln, die noch nie ein Mensch zuvor gehört hat. Gerade heute stand wieder ein Herr vor unserer Tür und wollte mir handgemalte Weihnachtskarten für überteuertes Geld verkaufen. Als ich ihm klar machte das ich daran kein Interesse habe und die Tür schliessen will, wurde er frech und stellte sogar den Fuß in die Tür. Mit viel Gewalt gelang es mir dann die Tür zu schliessen. Wild schimpfend zog er dann zu seinem nächsten Opfer.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

.... es wabbert der Nebel durch unser Land
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechtes in der Jauchegrube der Gnade!" *
In Giessen erschien von einer bestimmten Lebensmittelkette (Name tut...
Adventskonzert des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Lollar
Der Förderverein des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr...
11. Vetzberger Weihanchtsmarkt
Unterhalb der malerischen Burg Vetzberg veranstalten die Vetzberger...
Weihnachtspäckchen für Kinder in Not! Wetterauer sammeln bis 1.12.2017
Weihnachtsgeschenke für Kinder in Not Ab dem 1. November sammeln...
ACHTUNG KINDER: Das Christkind der GIEßENER ZEITUNG kommt wieder!
Liebe Kinder, habt Ihr schon Euren Wunschzettel geschrieben und...

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
12.675
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 07.11.2012 um 23:06 Uhr
Ganz so frech ist mir noch keiner untergekommen, aber es gibt einen, der alle Vierteljahr auftaucht und angeblich Karten von Behinderten verkaufen will. Die Karten sind "Uralt Lavendel", der ist auch recht aggresiv.
Ich muss mir jetzt wirklich angewöhnen, nicht an die Haustür zu gehen, sondern das Fenster aufzumachen, wohne ja im Parterre, ist ja kein Problem.
Michael Beltz
6.900
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 08.11.2012 um 08:14 Uhr
Warum haben Sie nicht die Polizei informiert?
Andrea Mey
10.456
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 11.11.2012 um 00:01 Uhr
Naja, deswegen gleich die Polizei zu informieren wäre wohl nicht das Wahre gewesen. Bis die mal kommen, ist der "Herr" längst über alle Berge...
Bei mir hat er auch geklingelt und war überaus aufdringlich.
In meinem Briefkasten befinden sich bereits die ersten "Bettelbriefe". Es ist jedes Jahr das gleiche. Aber bei mir können die nicht landen. Wenn ich überhaupt etwas spende, dann nur für den Tierschutz und das ist unabhängig von der Weihnachtszeit.
@ Jutta, da ich auch im Parterre wohne mache ich grundsätzlich nur ein vergittertes Fenster auf.
Da kann mir keiner der "ungebetenen Gäste" auf die Pelle rücken!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jörg Jungbluth

von:  Jörg Jungbluth

offline
Interessensgebiet: Lollar
Jörg Jungbluth
5.133
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zuviel Seitenwind - Ich hau ab
Nicht vergessen: Am Sonntag ab 12.00 Uhr Weihnachtsmarkt in Lollar

Weitere Beiträge aus der Region

Denna und Vida - zwei Katzenteenies suchen ein zu Hause
Denna und Vida sind zwei Katzenteenies im Alter von ca. 7...
Dynamisches Bewerben
Bewerber kommen mit planvollen und umfassenden Schritten schneller...
Bachelorarbeit Struktur
Die Strukturelemente der Bachelorarbeit sind nach akademischen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.