Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Die Wanderfreunde wandern zum Naturkundehaus Damm

Auf geht`s!
Auf geht`s!
Lollar | - Lohra -
Am heutigen Sonntag trafen sich sieben Wander- und Naturfreunde bei der Schmelzmühle, um von dort aus zum Naturkundehaus in Damm zu wandern.
Bei strahlendem Sonnenschein ging es durch das idyllische Salzbödetal, vorbei an wunderschönen romantischen Mühlen.
Unterwegs wurden wir vom lauten Geschnatter der Gänse begrüßt und wir wurden von einigen Rindern skeptisch beobachtet - bei Reimershausen begegnete uns Bernd Zeun mit seinem Fahrrad, ebenfalls Bürgerreporter bei der GZ.
Nach ca. 5 km erreichten wir das idyllische Dörfchen Lohra-Damm. Mitten im Ort, gut ausgeschildert, steht das Naturkundehaus.
Dort wurden wir bereits von Bürgerreporter Wolfgang Heuser erwartet. Er ist aktiv in Sachen Naturschutz und betreut im Naturkundehaus an den Wochenenden die Besucher.
So hat er sich viel Zeit für uns genommen, uns durch das Naturkundehaus geführt und anschließend gemeinsam mit Herrn Gustav Gessner - dem "Urvater" des Naturkundehauses alle unsere Fragen rund um das Thema Natur und Naturschutz beantwortet.
Das Naturkundehaus - es ist das ehemalige Bürgermeisterhaus und steht unter Denkmalschutz - wurde
Mehr über...
in liebevoller Eigenarbeit unter der Initiative von Herrn Gustav Gessner hergerichtet und bietet dem Besucher einen umfassenden Einblick in die heimische Tier- und Pflanzenwelt und es sind Fossilien- und Mineralienfunde aus der heimischen Region zu sehen.
Wir haben fast zwei Stunden im Naturkundehaus verbracht und wären gerne noch länger geblieben, aber wir hatten ja noch gut 5 km Fußmarsch vor uns zurück zur Schmelzmühle.
Dort kamen wir nach ca. einer Stunde wohlbehalten an und waren uns einig: es war ein sehr schöner und informativer Nachmittag!
Ein Dankeschön an Dich, lieber Wolfgang und an Herrn Gessner, daß Ihr Euch die Zeit für uns genommen habt und uns viel interessantes und wissenswertes zum Thema Natur und Naturschutz näher gebracht habt!
Näherer Informationen zum Naturkundehaus Damm unter:
www.naturkundehaus-damm.de

Auf geht`s!
Im Salzbödetal
Die Salzböde
2
3
1
Ländliche Idylle
Glückliche Gänse
3
Ab im Gänsemarsch...
Das Naturkundehaus
1
Im Naturkundehaus
3
Hier geht´s zu den Schleiereulen!
2
Mini-Ausgabe vom Naturkundehaus
Wolfgang Heuser (1. vl.) führte uns durch das Naturkundehaus
Blick auf Lohra-Damm
Es geht heimwärts...

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Im nächsten Jahr soll es aufgestellt werden, dieses neue Storchennest, welches auf unserem Vereinsfest in Damm von unseren Naturkindern bearbeitet wurde.
Storchen-Nestbau bei unserem Vereinsfest
Die unterschiedlichen Farben der Kletterhortensie am Naturkundehaus Damm, heute so aufgenommen.
Herbstzeit beim Naturkundehaus Damm

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
11.924
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 28.10.2012 um 23:26 Uhr
Ich habe das Naturkundehaus Damm auch schon besucht. Allerdings hatte ich damals das Pech, das Wolfgang an diesem Tag nicht da war, aber auch die anderen Herrn haben umfassend informiert. Ein Besuch dort ist wirklich empfehlenswert.
Helmut Heibertshausen
6.121
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 29.10.2012 um 07:58 Uhr
Schöner Rückblick unserer Wanderung zu diesem informativen Haus.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andrea Mey

von:  Andrea Mey

offline
Interessensgebiet: Lollar
Andrea Mey
10.011
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Abendstimmung am Inheidener See
Nachdem ich gemeinsam mit Jutta einige Fotos von dem Totholz im See...
Entdeckt bei Trais-Horloff
Achtung, er schießt scharf ;-))

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Teil des Murals an der Stadtbibliothek Bad Vilbel
Buch zur Hand genommen!
Blick in den Tageabbau der Bisha-Mine in Eritrea, 150 Kilometer westlich der Hauptstadt Asmara. (Foto: Martin Zimmermann)
Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea
Auf der Jagd nach begehrten Rohstoffen wird vor allem in...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

VCD erwägt Verbandsklage gegen Planfeststellungsbeschluss der Ortsumgehung Reiskirchen
Am 20. Februar wurden die Planfeststellungsunterlagen zur...
Michael Heilmann von der Firma Neils & Kraft freute sich über den Besuch
Sicher von Termin zu Termin mit der Prinzenkarosse des Prinzenpaars der Stadt Lollar
Rund 100 Termine dürfen Prinz Sascha I. und Prinzessin Maike I. nebst...
Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.