Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Wenn das Eis bricht...............

Lollar | Wenn ein Mensch im Eis einbricht, ist die Feuerwehr gefordert um den Eingebrochenen schnellstens aus dem kalten Wasser zu retten. Damit die Rettung auch reibungslos funktioniert, übten die Feuerwehren Lollar- Stadt und Ruttershausen auf der zugefrorenen Lahn diesen Notfall.
Nachdem durch Probebohrungen festgestellt wurde, das die Eisschicht die nötige Dicke für eine sichere Übungsdurchführung aufgewiesen hatte, wurde das fachgerechte Vorgehen mit Rettungsmitteln unter Einsatzbedingung geübt.
Dabei wurde festgestellt, das eine Rettung aus den Eis, doch nicht so einfach ist, wie es in Filmen manchmal aussieht.

 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Landrätin Anita Schneider und Kreisbrandinspektor Mario Binsch (2.v.r.) übergaben die Förderbescheide an die Bürgermeister. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis fördert Feuerwehrfahrzeuge und hydraulisches Rettungsgerät
„Diese finanzielle Förderung dient auch der ideellen Förderung...
Übergabe des Prinzenwagens an Prinzenpaar des CCR für die Stadt Lollar
Kai Laumann von der Firma Kai Laumann Zimmerei- und Bedachungs-GmbH...
Schwanenteich: Stockenten sitzen im Eis fest
Heute morgen entdeckte ich gleich 2 Stockerpel, die offensichtlich...
weihnachtliches Weichenstellen an der Lumdatalbahn....die Politik hat jetzt den Weichenstellhebel in der Hand
Sonderzüge im Lumdatal am 17.Dez.
Aktion getreu dem alten LB - Slogan: -In die Zukunft auf bewährtem...
ACE / Sarper
Risiko „Guckloch-Piloten“
Sobald die Temperaturen nachts unter null Grad fallen, sind sie...
vlnr.: Wolfram Parma, Bernd Speier, Robert Grassl, Burkhatrd Ott, Sven Käs
Jahreshauptversammlung des CCR
Über 60 Mitglieder folgten der Einladung des Carneval Club 1977...
Fuchs im Barbarasee erfroren
Durch die anhaltende Kälte wird es für die Wildtiere immer...

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
12.436
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 07.02.2012 um 12:47 Uhr
Dann wünsche ich allen Feuerwehrleuten, dass der Ernstfall nicht eintritt. Ich hatte heute morgen schon beim Einkaufen meine Last mit der Luft, dabei habe ich nur 100 m bis zum Discounter.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jörg Jungbluth

von:  Jörg Jungbluth

offline
Interessensgebiet: Lollar
Jörg Jungbluth
5.132
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zuviel Seitenwind - Ich hau ab
Nicht vergessen: Am Sonntag ab 12.00 Uhr Weihnachtsmarkt in Lollar

Weitere Beiträge aus der Region

Das Gewitter zieht auf
Spektakulärer Showdown am Abend des 14. Mai
... und das zur besten Fernsehzeit! Ergänzend zu den Wetterbildern...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.