Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Fototour mit Hindernissen

Lollar | Eigentlich war nur eine ganz normale Fototour nach Frankfurt geplant. Was aber Andrea und ich erlebten grenzte schon fast an Wahnsinn. Im Internet hatte ich schon einmal eine Zugverbindung ausgesucht, aber es stellte sich kurzzeitig trotzdem die Frage: Bahn oder Auto? Das wir dann doch die Bahn gewählt hatten, sollte sich später als eine Weise Entscheidung herausstellen.

Da der von uns gewählte Regionalexpress aber keinen Halt in Lollar machte, entschieden wir uns dafür, mit dem Auto bis zum Gießener Hauptbahnhof zu fahren und dort in den entsprechenden Zug einzusteigen.

Am Bahnhof Gießen angekommen mussten wir feststellen, das Parkhaus am Hauptbahnhof war voll. Also schnell einen anderen Parkplatz finden. Nach langem herumgegurke hatten wir dann einen Platz gefunden, wo unser Auto stehen konnte. Das wir den geplanten Zug nicht mehr erreichen werden, war uns da schon klar.

Als wir dann den Gleisbereich betreten hatten, mussten wir feststellen, das der Zug Verspätung hatte und gerade einfuhr. Super, aber wir hatten noch keine Fahrkarte. Also nichts wie hin zum Fahrkartenautomat und das Ticket lösen. Aber
Mehr über...
wie es so ist, akzeptierte er einen Geldschein nicht auf Anhieb. Als wir dann die Fahrkarte hatten, fuhr der Zug los. Also auf den nächsten Warten. Eine Regionalbahn, die an jeder Gießkanne gehalten hatte. Glücklicherweise war er auch nicht sehr voll, so dass wir einen schönen Sitzplatz am Fenster hatten.

Endlich in Frankfurt angekommen, machten wir uns dann zu Fuß an der EZB vorbei,auf den Weg Richtung Mainufer. Auf einer Mainbrücke hatten wir dann auch einen schönedn Standpunkt gefunden um die Skyline im Sonnenuntergang zu fotografieren. Außerdem stellten wir fest, warum es gut war, den Zug zu benutzen. Wir kamen uns vor wie in New York zur Rush Hour. Ein Gehupe und Getöse, kaum auszuhalten. Die Fahrgewohnheiten mancher Verkehrsteilnehmer, lies mich innerlich fragen, wieso es in den fast 2 Stunden, die wir an der Brücke verharrt hatten, kein Unfall geschehen ist. Aber ich denke das ist schon Routine.

Wir waren dann auch froh, als wir wieder Richtung Bahnhof marschierten und in einem leider total überfüllten Regionalexpress Richtung saßen.

Aber dafür wurden wir mit schönen Bildern belohnt, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

3

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Überragende Turniersaison der Hungener Badmintonspieler
Bv Hungen erstmals mit zahlreichen Spielern auf den...
Auf den Spuren vom Struwwelpeter...
Guck - da steht er … Wer? Na ER … der Schtruwwwwelpeter !!...
Blick vom Lohrpark auf Frankfurt
Dieser Volkspark wurde nach einer Planung von Gartenbaudirektor Max...
Frankfurter Spätlese
Wo in Frankfurt liegt dieser Weinberg

Kommentare zum Beitrag

Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 02.12.2011 um 22:27 Uhr
Schöner Beitrag, schade ein Stativ wäre angebracht gewesen, aber im Zug ???
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 02.12.2011 um 23:55 Uhr
Die Fotos haben euch bestimmt entschädigt. Die Autobahn Gießen-Frankfurt-Gießen ist meist auch nicht der Hit. Ich fahre mit dem Auto bis zum P+R Parkplatz (kostenlos) nach Kalbach, von da aus mit der U2 nach Frankfurt an die Hauptwache oder Konstabler Wache. Da ist man zwar schon fast in Frankfurt, erspart sich aber den Verkehrsstress.
Die Einzelfahrt kostet von da aus € 2,40. Fahrzeit ca. 18 Minuten. Vielleicht wäre das für euch beim nächstenmal eine Alternative.
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 03.12.2011 um 14:08 Uhr
oder eine Tagesgruppenkarte ist immerhin noch billiger als die Zugfahrt, sehr guter Tipp Jutta.
Walter Döring
542
Walter Döring aus Gießen schrieb am 03.12.2011 um 15:23 Uhr
Ich habe halt das Gück, eine Wertmarke zu besitzen, und kann egal von wo, umsonst fahren. Ich ziehe es aber vor, bis zu dem P+R-Parkplatz zu fahren, weil ich dann nicht auf die Zugabfahrtszeiten angewiesen bin.
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 03.12.2011 um 15:31 Uhr
Der Text, der bei Walter Döring steht, ist von mir. Ich habe vergessen, mich einzuloggen :-(( und seit Neuestem ist mein Freund auch hier und ich sitze zur Zeit auch vor seinem PC, also bitte nicht wundern.

Gruppenkarte ist bei mehreren natürlich auch interessant.
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 03.12.2011 um 18:48 Uhr
Gruppenkarte ist verkehrt. Das Hessenticket € 31,00 für 5 Personen ist die 1. Wahl.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 03.12.2011 um 19:53 Uhr
Tolle Fotos! Ja, wenn einer eine Reise macht- dann kann er was erleben! Mit dem Auto nach Frankfurt grenzt an ein Abenteuer. Man ist zwar mit dem Zug zeitlich gebunden, aber trotzdem frei!
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 03.12.2011 um 20:09 Uhr
Ich habe da weniger Probleme, weil ich in Frankfurt groß geworden bin, trotzdem, mit dem heutigen Einbahnstraßenwirrwarr, insbesondere in den Stadtteilen, das erpare ich mir. Eine Tochter und 3 Enkel leben in Frankfurt, sodass ich dann schon öfter auch direkt nach Frankfurt fahre. Teilweise ist der Weg von der Tram zu Ihnen, dann doch ein gutes Stück zu laufen.
Christiane Pausch
5.624
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 06.12.2011 um 12:21 Uhr
Schöne Fotos Jörg! Da wurdet ihr für das Chaos am Anfang entschädigt:-)
Peter Herold
24.433
Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.12.2011 um 11:56 Uhr
Ist ja Klasse, was da geliefert wurde.
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 11.12.2011 um 19:18 Uhr
Tolle Bilder von eurem Frankfurtausflug mit Hindernissen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jörg Jungbluth

von:  Jörg Jungbluth

offline
Interessensgebiet: Lollar
Jörg Jungbluth
5.093
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Rodgau Monotones rockten das Stadtfest
Es war das Top Ereignis des diesjährigen Stadtfestes. Sie sind die...
Ein Prinz sieht anders aus

Veröffentlicht in der Gruppe

Fahrzeuge, Straßenverkehr und Umwelt

Fahrzeuge, Straßenverkehr und Umwelt
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...
Gruppenbild der Meute Lollar
Lollarer Pfadfinder
Lollarer Pfadfinder im Marburger Stadtwald mit Hudson...
Die Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Lollar-Odenhausen geht auf Kreuzfahrt mit „M.S. Aphrodite – Fernsehstars am Limit!“
Die Proben der Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Odenhausen/Lahn...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.