Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Der Dinkel, das Heilmittel Nr. 1

Claudia Müller-Pfaff & Susanne Steinrück-Krauß
Claudia Müller-Pfaff & Susanne Steinrück-Krauß
Lollar | Am kommenden Montag, 31. Okt. 2011 veranstaltet die Katholische Familien Bildungsstätte von 20.00 - 21.30 Uhr einen Erlebnisvortrag zum Thema Dinkel.
Dieser Vortrag möchte veranschaulichen, welche besondere Heilkraft dem Dinkel innewohnt. Sowohl auf Körper als auch auf Geist und Seele hat der Dinkel enorme Wirkung. Zur Krankheitsgenesung als auch zur Gesundheitsprävention kann der Dinkel erfolgreich eingesetzt werden. Anhand vieler Beispiele und Anwendungsmöglichkeiten wird die vielfältige Kraft des Dinkels beleuchtet.
Referentinnen sind: Claudia Müller-Pfaff & Susanne Steinrück-Krauß (Gesundheitspraxis für Körper, Geist & Seele, www.lieben-wie-noch-nie.de)
Gebühr: 4,50€
Anmeldungen bitte direkt an die Katholische Familienbildungsstätte Großen-Buseck, Tel. 06408-2477 oder auch gerne per email: familienbildung@fbs-buseck.de

Mehr über

Seele (24)Körper (6)Heilkraft (1)Gesundheitsprävention (1)Gesundheit (364)Geist (10)Ernährung (71)Dinkel (3)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Frühstückstreffen für Senioren am 06.02.2019
„Xund – Heil und Heilung aus christlicher Sicht“ Wieder einmal...
Bündnis gegen Depression in Gießen gegründet
Dietlind Grabe-Bolz, Anita Schneider und Henni Nachtsheim übernehmen...
Schwungvoll und dynamisch durch den Alltag
Wie steht´s um Ihre guten Vorsätze für das Jahr 2019 ? - Gesundheit...
Einladung zum Chorprojekt
Driedorf (kmp). Der Männergesangverein Driedorf / Oberrod (Foto) lädt...
Die Wassergymnastikgruppe überreicht wieder Spenden an die Empfänger . Links Karl-Rudolf Schön und rechts Ralf Wohlfeil.
Hier sprudeln Wasser und Spenden!
Vor dem Sprung ins kühle Nass überreichten die Senioren der...
Ein Jahr EUTB in Gießen
Vor einem Jahr - am 01.05.2018 - hat der Verein „Ich bin dabei“ die...

Kommentare zum Beitrag

Astrid Wetzel
122
Astrid Wetzel aus Pohlheim schrieb am 21.12.2011 um 15:18 Uhr
Liebe Frau Steinrück-Krauss,
schade, habe eben erst Ihren Artikel gelesen.

Es wäre sicherlich ein sehr informativer und interessanter Vortrag für mich gewesen.

Liebe Grüße
Astrid Wetzel
Susanne Hermans
803
Susanne Hermans aus Lollar schrieb am 21.12.2011 um 22:10 Uhr
Guten Abend Frau Wetzel, sicherlich wird der Vortrag im kommenden Jahr wiederholt werden. Am besten immer mal bei uns auf der website www.lieben-wie-noch-nie.de schaun, auf der Seite "Aktuelles" bekommt man einen schnellen Überblick. Liebe Grüße, ein schönes gesegnetes Weihnachtsfest und alles alles Liebe & Gute für 2012
Susanne Hermans
803
Susanne Hermans aus Lollar schrieb am 23.12.2012 um 17:51 Uhr
was eine scheisse du opfA DA SCHREIBST!!!!!!!!!!!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Susanne Hermans

von:  Susanne Hermans

offline
Interessensgebiet: Lollar
Susanne Hermans
803
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wann fängt Weihnachten an ...
Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt, wenn der Starke...
Sonne für Glück und Freude
Wer Menschen froh machen will, muß Freude in sich haben. Wer Wärme...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 49
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Natternkopf  und eine weisse Nelke
In der wilden Ecke wird es immer bunter
Es wird immer bunter in der wilden Ecke. Neben den Nelken und...
Abendspaziergang mit neuen Erkenntnissen
Gestern war ich mit Bürgerreporterin Nicole Freeman zu einem...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Das Karate Dojo Lollar im hohen Norden bei japanischem Meister
Am vergangenen Wochenende reisen sieben Karateka aus dem Karate Dojo...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.