Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

"Wie wird man eigentlich Schriftsteller?"

Lollar | Die Schülerin Cora H. aus der 6c hatte nach der Lektüre des Buches "Level 4 - 2049" einen Brief an den Autor geschrieben und ihn zu einem persönlichen Besuch eingeladen. Dieser Bitte kam Andreas Schlüter gerne nach und veranstaltete gemeinsam mit dem Bibliotheksteam der CBES pünktlich zum Weltkindertag eine Lesung für alle sieben Klassen des 6. Schuljahres.

Sein erster Kinderroman "Level 4 - die Stadt der Kinder" erschien bei dtv junior. Computerspiel und Realität verknüpfen sich hier auf spannende Weise. Die Protagonisten sind keine Superhelden, sondern ganz normale Kids, die ohne Hilfe der Erwachsenen und mit gegenseitiger Unterstützung ihre Probleme lösen und sich aus gefährlichen Situationen befreien.
Inzwischen ist die Reihe fortgesetzt und bei Kindern sehr beliebt.

Die Klasse 6c hatte in ihrem Deutschunterricht diesen Roman gelesen und dazu ein Lesetagebuch geführt. In diesem wurden die unterschiedlichsten Aufgaben erledigt: Nacherzählungen zu einem Kapitel schreiben, Zeichnungen zum Inhalt anfertigen, Recherche zu den unterschiedlichsten Themen anstellen und dokumentieren, Interviews durchführen ... ja sogar Rechtschreibung und Grammatik-Übungen passend zum Thema wurden da hineingepackt. In dieser Form hat den Schülerinnen und Schülern der Unterricht viel Spaß gemacht.
Mehr über...
Ihre Lesetagebücher, wahre Kunstwerke, stellten sie anlässlich der Lesung in der Bibliothek der CBES für die übrigen Teilnehmer zur Besichtigung aus.

Andreas Schlüter, 1958 in Hamburg geboren, hat schon früher mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Nach einer Zeit bei der "Hamburger Rundschau" gründete er 1990 mit Kollegen das Journalistenbüro "SIGNUM", Medienservice, und war als Redakteur für verschiedene Fernsehanstalten tätig. Auch heute schreibt er neben seinen Kinder- und Jugendbüchern viele Drehbücher, u.a. auch für den "Tatort".

Aus dem Buch "Freiwurf", es handelt sich um ein Buch aus der Reihe "Fünf Asse", stellte der Autor den Schülern eine interessante Szene vor, die von einem Benefiz-Handballturnier handelt. Die fünf Asse sind als Paten und Trainer einer Mannschaft behinderter Kinder dabei. Beeindruckend für die Zuhörer, die aufmerksam lauschten.

Im Anschluss an die Lesung durften die Kinder den Autor mit Fragen löchern, z. B. "Wie wird man eigentlich Schriftsteller?", "Ist ein Schriftsteller reich?" u.a.
Begehrt waren abschließend noch die Autogramme von Andreas Schlüter, der den Kindern zwei wirklich interessante Schulstunden gestaltet hatte.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Zeremonie fand am Vortag des Weltkindertages im Kreml statt.
Präsident Putin überreicht Zeugen Jehovas Auszeichnung für vorbildliche Erziehung
NEW YORK: Am 31. Mai 2017 fand eine feierliche Zeremonie anlässlich...
Landrätin Anita Scheider
Wohnraumversorgungskonzept für Teilraum Nord - Allendorf (Lumda) , Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen und Staufenberg
Am Dienstag den 15.08.2017 um 18.00 Uhr wurde im Bürgersaal am...
Meine spanische Freundin Rosa am Stand für den Tierschutz
Flohmarktstand zugunsten des Tierschutzes
Am Sonntag, den 18. Juni findet von 10 bis 16 Uhr ein Großflohmarkt...
Die Lumdatalbahn kann den Wohnungsmarkt schnell entlasten
Die Zahl der Pendler nimmt seit fast zwei Jahrzehnten stetig zu. Die...
Sie kommen!
Tour der Hoffnung macht auch in Lollar Station
Um die 200 Radler waren heute unterwegs für den guten Zweck und...
Gib dein letztes Hemd - Kleidersammelaktion von GAiN
Das Hilfswerk GAiN lädt zur Kleidersammlung beim Fest zum Weltkindertag am 17.09. im Stadtpark Wieseckaue ein
Gibt dein letztes Hemd beim Weltkindertag Die Besucher des Festes...
Der ICE ist das Flaggschiff, nicht nur bei der DB
Schlappe für die Bewohner der Lumdaniederung. Taktverkehr auf der Lumdatalbahn mit zusätzlichem neuen Haltepunkt in Lollar
Nach anfänglichen Hoffnungen auf eine endgültige dauerhafte...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Clemens-Brentano-Europaschule (CBES)

von:  Clemens-Brentano-Europaschule (CBES)

offline
Interessensgebiet: Lollar
Clemens-Brentano-Europaschule (CBES)
291
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bigband der CBES
CBES begrüßt neue Fünftklässler
Dichtes Gedränge und eine gespannte Atmosphäre herrschten, als die...
Das erste Training am 2. September 2016
"Abschlag Schule" - ein Golfprojekt
Projekt CBES - Golfpark Winnerod In einem außergewöhnlichen...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gruselgemeinschaft
Gruselige Halloween-Party beim Karate Dojo Lollar
Noch immer gruseln, aber freuen sich die knapp 60 Teilnehmer, wenn...
Miniaturwelt im Bürgerhaus Lollar
Am vergangenen Wochenende fand im Bürgerhaus Lollar die Ausstellung...
Jahresgottesdienst der Notfallseelsorge - Neuer Ausbildungskurs beginnt
Am Mittwoch, dem 15.11.2017 findet um 18 Uhr der Jahresgottesdienst...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.