Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Jugendfeuerwehr Lollar feierte 40-jähriges Bestehen

Beim Ballonblasen ging so manchem Betreuer die Puste aus. Moderator Phillip Nürnberger war stets für einen Spaß zu haben.
Beim Ballonblasen ging so manchem Betreuer die Puste aus. Moderator Phillip Nürnberger war stets für einen Spaß zu haben.
Lollar | Zu ihrem 40.Jubiläum feierte die Jugendfeuerwehr Lollar ihre traditionsreichen Geschichte. Vor der nebenstehenden Grundschule wurden Rettungsfahrzeuge und Gerätschaften präsentierten, während rund um den Schulhof Zelte zum geselligen Verweilen aufgebaut wurden.
Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek gratulierte zusammen mit dem Stadtbrandinspektor Marco Kirchner den Jugendlichen und erinnerten beim musikalischen Dämmerschoppen an die wichtigsten Eregnisse der vergangenen 40 Jahre. Die Erinnerung an diverse Geschichten aus dem Alltag der Feuerwehr prägten die Veranstaltung. Den musikalischen Teil übernahm das Feuerwehrorchster Lollar und auch für genügend Verpflegung wurde in der eigenen Feldküche gesorgt.
Am Nachmittag wurde ein gemeinsamerWettkampf zwischen der Feuerwehrjugend aus Lollar und den Abteilungen der Nachbargemeinden, sowie der Jugend des THW, des Roten Kreuzes und des örtlichen Karnevalsverein abgehalten. Die Wettkampfspiele waren einfallsreich und versprachen vor allem viel Spass, wie das Atemschutzparcour, der Colakistenlauf, das Betreuerwettpusten und selbstverständlich das Zielspritzen. Moderator
Mehr über...
Lollar (403)Jubiläum (207)Feuerwehr (529)
Phillip Nürnberger sorgte mit seinen kreativen Einfällen und treffenden Witzen stets für gute Laune. Sieger der insgesamt 8 Disziplinen wurde die Jugend des THW Gießen, gefolgt von der Jugendfeuerwehr Gießen-Allendorf und der Jugendfeuerwehr Frohnhausen.
Bereits in den 70er Jahren hat sich die Jugendtruppe für Nächstenhilfe, demokratisches Gemeinschaftsleben und gegenseitiges Verstehen und Toleranz engagiert. Seitdem wuchs die Mitgliederanzahl stets an; die Jugendlichen sammelten bei Übungen und Einsätzen notwendige Erfahrungen beim "Retten, Löschen, Bergen und Schützen", aber auch "Kameradschaft" und "Freizeitbeschäftigung" standen im Fokus der Ausbildung. Dabei hatte die Abteilung stets neue Aufgaben zu bewältigen, erst den Aufbau der Abteilung, später die Finanzierung und erfolgreiche Durchführung der Ausbildungsmaßnahmen. Heute ist die Suche und Integration neuer Mitglieder, vor allem Jugendlicher mit Migrationshintergrund, als primäres Ziel der Abteilung.

Beim Ballonblasen ging so manchem Betreuer die Puste aus. Moderator Phillip Nürnberger war stets für einen Spaß zu haben.
Beim Ballonblasen ging... 
Für musikalische Umrahmung sorgte das Lollaer Feuerwehrorchester
Für musikalische... 
Bei der Siegerehrung freute sich die Jugend der THW Gießen. Am Mikrofon Stadtbrandinspektor Marco Kirchner, rechts daneben Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek.
Bei der Siegerehrung... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

„Eine Stütze der Verwaltung“
„Mit ihrem Engagement und Know-how sind Sie eine wichtige Stütze der...
Landrätin Anita Scheider
Wohnraumversorgungskonzept für Teilraum Nord - Allendorf (Lumda) , Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen und Staufenberg
Am Dienstag den 15.08.2017 um 18.00 Uhr wurde im Bürgersaal am...
Kick off- Fire on Veranstaltung der FFw Utphe
Nachdem die übliche Weihnachtsfeier immer weniger besucht wurde, die...
Bei der großen Autoausstellung vor der Stadthalle wurden die neuesten Modelle führender Hersteller gezeigt.
Gewerbeausstellung punktet bei Besuchern mit Leistungen und Produkten aus der Region
Das Hungener Gewerbe hat viel zu bieten. Davon wollten sich am...
Die Lumdatalbahn kann den Wohnungsmarkt schnell entlasten
Die Zahl der Pendler nimmt seit fast zwei Jahrzehnten stetig zu. Die...
Der ICE ist das Flaggschiff, nicht nur bei der DB
Schlappe für die Bewohner der Lumdaniederung. Taktverkehr auf der Lumdatalbahn mit zusätzlichem neuen Haltepunkt in Lollar
Nach anfänglichen Hoffnungen auf eine endgültige dauerhafte...
Sie kommen!
Tour der Hoffnung macht auch in Lollar Station
Um die 200 Radler waren heute unterwegs für den guten Zweck und...

Kommentare zum Beitrag

Jörg Jungbluth
5.133
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 30.05.2011 um 13:41 Uhr
Dafür, das es eine Veranstaltung der Jugendfeuerwehr war, wurde extrem lange gefeiert. Um Mitternacht war noch die Musik zu hören. Und die war nicht sehr leise.
Tim Gross
545
Tim Gross aus Gießen schrieb am 30.05.2011 um 14:05 Uhr
Das muss auch mal sein, Herr Jungbluth :)
Jörg Jungbluth
5.133
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 30.05.2011 um 14:21 Uhr
Ich habe es den Menschen gegönnt. Ich stelle mir nur vor das der Grund der Feier um 20.00 Uhr ins Bett geschickt wird und dann hoch die Tassen. Denn 8- 14 jährige Jugendfeuerwehrler waren da sicher nicht mehr anwesend.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.