Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Der Tag, an dem Gott die Erde schuf

Logo der Ezidischen Gemeinde Hessen e.V.
Logo der Ezidischen Gemeinde Hessen e.V.
Lollar | Am 23.04.2011 haben Eziden aus ganz Hessen zusammen in den Vereinsräumen der Ezidischen Gemeinde Hessen e.V. ihr religiöses Neujahrsfest „Carsema Sor“, das übersetzt „Roter Mittwoch“ heißt, gefeiert. Carsamba Sor wird am 1. Mittwoch im Monat April, nach Julianischer Kalender, gefeiert.

Carsamba Sor ist das Neujahrfest der Eziden. Dieses Fest wird zu Ehren Gottes und seiner Schöpfung und zu Ehren Tausi Melek gefeiert. An diesem Tag ist nach ezidischem Glauben die Welt vollendet worden. Sie war bis dahin in flüssigem Zustand. Gott ließ am 1. Mittwoch im April die Erde seine feste Form annehmen und hauchte sie mit Leben ein, darauf fing sie an zu blühen und zu gedeihen. Des Weiteren hat Gott an Carsamba Sor den Engel Tausi Melek erschaffen. Er ist der erste und oberste der sieben Engeln, die Gott aus seinem Lichte entstehen ließ. Tausi Melek war zudem bei der Schöpfung der Welt wesentlich mitbeteiligt und fungiert als Gottes Stellvertreter auf Erden. Deshalb ist die Verehrung von Tausi Melek ein Grundfundament der ezidischen Religion. Er ist der Vermittler zwischen Gott und den Menschen.
Am 1. Mittwoch im April
Mehr über...
Yeziden (7)Religion (133)Lollar (406)Eziden (13)
wird somit die Schöpfung Gottes gefeiert. Der rote Mittwoch symbolisiert einen Neuanfang. Die Erde erwacht aus ihrem Schlaf und erblüht in neuem Gewand, ein neuer Lebenszyklus beginnt. Symbolisch hierfür stehen die bunt angemalten Eier, diese sollen die Farben und die Schönheit auf Erden widerspiegeln und an die Vollendung der Welt durch den Schöpfer erinnern.
Zu Carsamba Sor wird auch der Vergangenheit gedacht. So gedenken die Eziden ihrer Ahnen. Um Sie zu ehren wird ein Lamm geopfert und Speisen verteilt. Hierbei kommt die ganze Familie zusammen und gedenkt bei einem gemeinsamen Essen den Vorfahren. An Carsamba Sor gehen die Kinder von Haus zu Haus, dabei bekommen sie Geschenke, Süßigkeiten, aber überwiegend bunt angemalte Eier. Auch die Erwachsenen besuchen sich gegenseitig, um einander ein frohes Fest zu wünschen. Des Weiteren spielt die Versöhnung unter zerstrittenen Parteien eine große Rolle. Personen, die zerstritten sind, werden an Carsamba Sor miteinander versöhnt. Streitigkeiten sollen beigelegt und Unstimmigkeiten behoben werden. Es wird als ein großer Segen betrachtet, wenn die Gemeinschaft es schafft, miteinander zerstrittene zu versöhnen. Das Fest wird mit viel Tanz und Musik gefeiert und die Eziden wünschen sich von Gott und Tausi Melek Gesundheit, Glück und Segen. Auch andersgläubige sind zu der Feier immer herzlich willkommen, weil bei diesem Fest nur Gott und seine Schöpfung im Mittelpunkt stehen. Die Eziden sagen: „Nur Gott ist vollkommen und wir sind es nicht!“ In diesem Sinne wünschen wir, die Ezidische Gemeinde Hessen e. V., allen Menschen auf dieser Welt ein Jahr voller Glück, Gesundheit und Segen.

Mit rund 300 anwesenden Personen waren die Räume der Ezidischen Gemeinde Hessen e.V. gut gefüllt. Es erwartete die anwesenden Personen ein sehr interessantes und abwechselungsreiches Programm, das mit religiösen Zeremonien aber auch viel Tanz und Musik für jeden etwas zu bieten hatte.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der ICE ist das Flaggschiff, nicht nur bei der DB
Schlappe für die Bewohner der Lumdaniederung. Taktverkehr auf der Lumdatalbahn mit zusätzlichem neuen Haltepunkt in Lollar
Nach anfänglichen Hoffnungen auf eine endgültige dauerhafte...
studieren eines Fahrplanes am Bahnhof (Usingen in den 1990er Jahren) im Hintergrund der Bahnsteig
Erläuterung des Begriffs Stundentakt im ÖPNV
Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der Lumdatalbahn trugen Dritte...
Konzert mit Vokal- und Orgelwerken
Wetzlar (kmp/kr). Im Sommer 2017 wurde die Orgel der Katholischen...
Ein ICE wird es nie im Lumdatal geben. Doch auch der regionale Schienenverkehr ist alles andere als verstaubt und langsam.
Zweifel-loses zur Lumdatalbahn
In verschiedenen Medienberichten hinterfragen unterschiedliche...
Die Gruselgemeinschaft
Gruselige Halloween-Party beim Karate Dojo Lollar
Noch immer gruseln, aber freuen sich die knapp 60 Teilnehmer, wenn...
Es blubberte so friedlich
Durch die Organisation 'an.gekommen' half ich einer jungen Syrerin...
Auszeichnung des Landkreises in 1991 als Beleg verkehrspolitischen handelns
Wer oder was steht ideell hinter der Lumdatalbahn
In einem Leserbrief in einer Gießener Tageszeitung waren kürzlich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Munire Celik

von:  Munire Celik

offline
Interessensgebiet: Lollar
Munire Celik
66
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Exzellenz Mir Saeed Beg - Weltliches Oberhaupt der Eziden
„Historischer Tag für uns Eziden“
Religiöses und weltliches Oberhaupt der Eziden zu Gast im Lollarer...
Logo der Ezidischen Gemeinde Hessen e.V.
Die Ezidische Gemeinde Hessen e.V. wünscht der Christlich-Ezidischen Gesellschaft gutes Gelingen
Die Ezidische Gemeinde Hessen e.V. mit Sitz in Lollar begrüßt die am...

Weitere Beiträge aus der Region

Wildkatzen-Gehege
Fütterung der Wildkatzen
Ein Zeitungsartikel kündigte an, dass es am 08. April 2018 wieder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.