Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Abstiegskampf pur! 46ers vor entscheidenden Heimspielen!

Lollar | Die letzten beiden Heimspiele der Saison stehen für die Bundesliga-Basketballer der LTi Gießen 46ers am kommenden Wochenende auf dem Programm: Zunächst ist die Mannschaft aus Trier, die noch Ambitionen hegt, in die Play-Off-Runde der besten acht Teams einzuziehen, am Freitag zu Gast in Gießen. Spielbeginn in der hoffentlich proppenvollen Osthalle ist um 20 Uhr. Dann gilt es nochmals alle Kräfte zu bündeln , um mit einem Erfolg etwas entspannter in das vermeintlich alles entscheidende Spiel um den Klassenverbleib gegen den Mitteldeutschen BC gehen zu können. Diese Partie gegen die zur Zeit punktgleichen Gäste aus Weißenfels startet am Sonntag um 17 Uhr. Nach den erwarteten Auswärtsniederlagen in Göttingen und Berlin ist die Situation der Gießener noch prekärer geworden, da die direkten Konkurrenten aus Bayreuth und Weißenfels am vergangenen Wochenende überraschend punkteten und somit aufschließen konnten. Vor allem wird es in den beiden Spielen wichtig sein, endlich wieder einmal eine konstant gute Leistung über die gesamte Spielzeit erbringen zu können. Einzelne gute Abschnitte wie etwa zu Beginn gegen Alba Berlin
Mehr über...
erfreuten zwar das mittelhessische Basketballherz, etwas Zählbares bringen diese das spielerisch sicherlich vorhandene Potential andeutenden Momente aber leider nicht. Wie so oft in dieser Saison blieben die Punkte beim Gegner und das Abstiegsgespenst sitzt dem Gießener Team nun mehr denn je im Nacken. So wird es am Wochenende auch auf die lautstarke Unterstützung des Gießener Publikums ankommen, um einzelne Schwächephasen möglichst schadenfrei zu überstehen und als Sieger vom Platz gehen zu dürfen. Die Mannschaft ihrerseits sollte sich endlich wieder als Kollektiv präsentieren und begreifen, was ein erstmaliger Abstieg für den Gießener Basketball bedeuten würde. Sich auf einen etwaigen Erfolg im letzten Auswärtsspiel in Hagen zu verlassen, könnte fatale Folgen haben und bei eventuellen Erfolgen der Konkurrenz auch nicht ausreichend sein. Daher gilt den beiden Heimspielen die vollste Konzentration, um möglichst beide erfolgreich abschließen zu können. Mit dem ambitionierten Aufsteiger Bayern München wird die Liga im kommenden Jahr zudem eine mediale Aufwertung erhalten, bei der Gießen mit Sicherheit nicht außen vor bleiben möchte.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Stellen das Kooperationsprojekt von TV 1860 Lich und Alba Berlin vor (v.l.): David Lauer, Anita Schneider, Annette Gümbel, Paul Gänger und Henning Harnisch. Bild: Landkreis Gießen
Kooperationsprojekt „Bewegung macht stark“ zwischen TV 1860 Lich und Alba Berlin – Landrätin Schneider übernimmt Schirmherrschaft
Von den Großen lernen: Das gilt nicht nur im Basketballsport, sondern...
Svenja Greunke (am Ball) läuft auch in der Saison 2017/18 für den BC Pharmaserv Marburg auf. Foto: Melanie Schneider
„Es ist ein Hammer“: Svenja Greunke bleibt
Nationalspielerin Svenja Greunke bleibt ein drittes Jahr beim BC...
BC-Präsident Jürgen Hertlein beglückwünscht Katie Yohn als Kapitänin der Pharmaserv-Teams: Die US-Amerikanerin hat ihren Vertrag verlängert. Foto: Melanie Schneider
Mit der Kapitänin nach Europa
Katie Yohn hat ihren Vertrag beim BC Pharmaserv Marburg für ein...
Tonisha Baker geht auch in der kommenden Spielzeit für Marburg auf Korbjagd. Foto: Melanie Schneider
„Bake ist Gold wert“
Der BC Pharmaserv Marburg und Flügelspielerin Tonisha Baker haben...
Kim Winterhoff bleibt dem Pharmaserv für eine weitere Bundesliga-Saison treu. Foto: Melanie Weiershäuser
Winterhoff geht ins siebte Jahr
Kim Winterhoff hat beim BC Pharmaserv Marburg für ein Jahr...
Stephanie Wagner spielt in der kommenden Saison für den BC Pharmaserv Marburg. Foto: Peter Voeth
Marburg holt Nationalspielerin Stephanie Wagner
Der BC Pharmaserv Marburg präsentiert einen weiteren Zugang: Von...
Trainer Patrick Unger gibt nun BC-Spielerin Finja Schaake nicht nur im Verein Anweisungen; der 34-Jährige ist sein Kurzem Assistenztrainer der Nationalmannschaft. Foto: Melanie Weiershäuser
Zwei Jobs sind Unger nicht genug
Seit viereinhalb Jahren ist er Trainer des Marburger Bundesligisten,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Georg Gigler

von:  Georg Gigler

offline
Interessensgebiet: Lollar
Georg Gigler
704
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dampflok durchfährt Bahnhaltepunkt Friedelhausen
Quo vadis 46ers?
Hoffentlich ist die Jahreszahl "13" nicht tatsächlich ein schlechtes...

Weitere Beiträge aus der Region

Dynamisches Bewerben
Bewerber kommen mit planvollen und umfassenden Schritten schneller...
Bachelorarbeit Struktur
Die Strukturelemente der Bachelorarbeit sind nach akademischen...
Die Gruselgemeinschaft
Gruselige Halloween-Party beim Karate Dojo Lollar
Noch immer gruseln, aber freuen sich die knapp 60 Teilnehmer, wenn...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.