Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Grüne fordern Zughalte aller HLB-Züge in Friedelhausen und Beibehaltung des RB-Charakters zwischen Gießen und Marburg

Lollar | Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Lollarer Grünen wurden die seit der Fahrplanumstellung am 10.12.2010 entfallenen Zughalte an dem DB-Haltepunkt Lollar-Friedelhausen thematisiert.

Mit der erfolgten Fahrplanumstellung wurden Teilleistungen auf der Main-Weser-Bahn an die Hessische Landesbahn (HLB) vergeben. Hierdurch sind am DB-Haltepunkt Friedelhausen von Montag bis Freitag täglich 11 Zughalte entfallen. Die Fahrzeiten zwischen Gießen Hbf und Marburg Hbf sind analog dem stündlich verkehrenden MittelHessenExpress jedoch gleich geblieben, obwohl die neuen FLIRT-Fahrzeuge der HLB spurtstärker und schneller sind.

Der DB-Haltepunkt Friedelhausen, der zwar etwas abgelegen von der direkten Wohnbebauung liegt, hat jedoch wegen seinen kostenlosen Parkmöglichkeiten neben Reisenden aus Salzböden und Odenhausen auch für Staufenberger Bürger eine hohe Bedeutung. Auch im Ortsbeirat Odenhausen wurde dieser Missstand der entfallenen Züge bereits kritisiert. Fraktionsvorsitzender Marko Martin weist in der Pressemitteilung darauf hin, dass ihr Magistratsmitglied am 21.03.2011 dem Magistrat ein entsprechendes Entwurfsschreiben an den Rhein-Main-Verkehrsverbund vorgelegt habe, das auf den Weg gebracht wurde.

Mehr über...
HLB (13)Grüne (287)
In diesem Schreiben wurde auch entschieden der Auffassung der Initiative "Main-Weser-Bahn im Takt" widersprochen. Die Initiative fordert statt Halt an den Unterwegsbahnhöfen ein schnelles Durchfahren und eine Weiterführung der Züge über Marburg hinaus bis nach Stadtallendorf / Neustadt. Zwar habe das Konzept der Initiatoren auch Vorteile, nicht jedoch für die beiden Lollarer Bahnstationen. Solch eine Forderung könne nach Auffassung der Lollarer Grünen nur durch zusätzliche Zugleistungen erbracht werden. Und hier sehen wir leider niemanden, der diese Zugmehrleistungen finanzieren würde. Keinesfalls, so Marko Martin, sollten die Kommunen von Lollar, Fronhausen und Weimar auf die Zugleistungen der HLB verzichten. Den verbundenen Standortvorteil zwischen zwei Universitätsstädten, mit annähernd einem werktäglichen halbstündigen Zughalt zwischen 5.00 Uhr und 1.30 Uhr und schnellen Zugverbindungen nach/von Frankfurt gilt es aus umwelt- und verkehrspolitischen Gründen beizubehalten. Zughalte, die erst einmal gestrichen sind, wie Friedelhausen, sind schwerlich wieder herbei zu führen. Dennoch hoffen die Lollarer Grünen, dass der RMV dem Anliegen "pro Friedelhausen" zustimmt und zum kommenden Fahrplanwechsel wieder mit Halten versieht.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

GRÜNE Lollar - Vom „Hexenhäuschen“ zum gefährlichen Schandfleck
Vor über 60 Jahren, unweit vom Freibad entstand am Rande des Lollarer...
Kein Haushalt ohne klare inhaltliche Ziele
Ja, dieses Jahr ist vieles anders. Auch in der Kommunalpolitik...
Wildblumen gießen statt Klausurtagung
Grüne Patenschaft für Blühstreifen in Hungen
Im Rahmen der Aktion „Hungen wird bunt“ haben die Hungener Grünen die...
Steine, Asphalt, Steine - Für besseres Kleinklima braucht die Kaiserstraße mehr Grün.
Hitzewellen werden normal sein
Bei der Hitzewelle in diesem Sommer mussten die Zugänge zum...
LumdatalGRÜNE: Für eine naturnahe Waldentwicklung
Zum zweiten Treffen der LumdatalGRÜNEN in diesem Jahr konnte Ilse...
Markus Hofmann staunt über die kompakte aber familienfreundliche Gemütlichkeit der Schäferwagen
Grüne Landtagsabgeordnete besuchen Schäferstadt
Auf seiner Sommerreise „Vom Kellerwald zum Odenwald“ besucht MdL...
Lollarer GRÜNE: Mit Lärmschutzwand gegen Vandalismus
Wiederholt wurde am Fußweg zwischen dem städtischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerhard Born

von:  Gerhard Born

offline
Interessensgebiet: Lollar
Gerhard Born
350
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lollarer GRÜNE: Mit Lärmschutzwand gegen Vandalismus
Wiederholt wurde am Fußweg zwischen dem städtischen...
LumdatalGRÜNE: Für eine naturnahe Waldentwicklung
Zum zweiten Treffen der LumdatalGRÜNEN in diesem Jahr konnte Ilse...

Weitere Beiträge aus der Region

Lollarer GRÜNE: Mit Lärmschutzwand gegen Vandalismus
Wiederholt wurde am Fußweg zwischen dem städtischen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.