Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

VCD fordert Barrierefreiheit auf Gießener Fußwegen

Lollar | Ob Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder Rollatornutzer: Sie alle haben das gleiche Problem, denn an vielen Stellen wird es eng wenn sie Drängelgitter auf Gießener Fußwegen passieren wollen – zu eng, wie jetzt der Verkehrsclub Deutschland (VCD) festgestellt hat.
Die schmalste Stelle befindet sich in der Weststadt: Zwischen Friedrich-Naumann-Straße und Läufertsroder Weg billigt die Stadt den Fußgängern nur 50 cm Breite zwischen zwei Gittern zu. Ein Durchkommen mit Kinderwagen oder Rollstuhl ist dabei schlicht unmöglich, so dass lange Umwege für diese Gruppen nötig sind. Selbst Fußgänger müssen sich dort hindurchzwängen.
Dass dies kein Einzelfall ist, hat der VCD in einer Studie herausgefunden: Insgesamt 48 Drängelgitter wurden in den letzten Monaten im Gießener Stadtgebiet untersucht und das Urteil ist erschreckend: Keine einzige Umlaufsperre entspricht den zum Teil schon seit 2002 geltenden Richtlinien, so dass die allseits geforderte Barrierefreiheit in weiten Teilen der Stadt nicht gewährleistet ist. „Dabei haben wir festgestellt, dass auch beim Neubau von Drängelgittern die Standards in den letzten Jahren nicht eingehalten wurden“, sagt VCD-Vorstandsmitglied Patrik Jacob und verweist beispielsweise auf die Sperren zwischen Heyerweg und Oberlachweg, die erst vor einem guten Jahr erneuert wurden.
Mehr über...
Verkehr (155)VCD (21)
Aus diesem Grund hat sich der ökologische Verkehrsclub nun an die Mitglieder des Magistrats gewandt mit der Bitte, dass die Umlaufsperren umgebaut oder gleich ganz entfernt werden, weil sie an mehreren Stellen offensichtlich vor Jahrzehnten ohne wirklichen Grund aufgestellt wurden. So gibt es beispielsweise Sperren, die unterhalb von Treppen aufgestellt sind, ohne dass dort fernab jeglichen Querverkehrs und bei bester Sicht eine Gefahrenlage besteht. Der VCD hofft nun, dass die von ihm vermessenen Sperren jetzt von der Stadtverwaltung geprüft werden und Zweifelsfälle u.a. mit Behindertenverbänden besprochen werden, damit Fußgänger zukünftig noch schneller und bequemer durch die Stadt kommen.
Die Ergebnisse der Untersuchung hat der VCD unter www.vcd.org/giessen veröffentlicht.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Plan zur Verkehrsutopie Gießen (Zeichung aus der Projektwerkstatt)
Nach dem Aus für die Gießener Umweltzone: Umweltschützer*innen fordern radikale Verkehrswende statt Plakettenschwindel!
„Das Aus der Umweltzone bietet mehr Chancen als Nachteile“,...
VCD: Parkgebühren für Ausbau von Bus-, Rad- und Fußverkehr verwenden
Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) fordert von der Stadt Gießen...
VCD: Fußgängerampel in der Neuen Bäue abbauen
Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat die Stadt aufgefordert, die...
Am 29. April war der Spiegel plötzlich wieder weg
Spiegel am Eck, schon wieder weg?
Erst vor wenigen Tagen hatte ich hier an gleicher Stelle über die...
VCD erwägt Verbandsklage gegen Planfeststellungsbeschluss der Ortsumgehung Reiskirchen
Am 20. Februar wurden die Planfeststellungsunterlagen zur...
Rückblick Fraktionsklausur 2017
Die SPD-Fraktion der Gemeindevertretung Lahnau und die...
„Auf Lunge“ – ROBIN WOOD demonstriert mit Riesenlunge für gesunde Stadtluft und weniger Autos
Eine aufblasbare Riesenlunge wird die Umweltorganisation ROBIN WOOD...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerhard Born

von:  Gerhard Born

offline
Interessensgebiet: Lollar
Gerhard Born
281
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
GRÜNE: Barrierefreiheit am Bahnhof Lollar in weiter Ferne
Bis zum 16.08.2017 erfolgt noch das Anhörungsverfahren zur...
VCD: Fußgängerampel in der Neuen Bäue abbauen
Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat die Stadt aufgefordert, die...

Weitere Beiträge aus der Region

Schmust Du mit mir?
Zuhause gesucht: Schmusekatze Cati
Die ca. 1,5-jährige Schmusekatze Cati lebte in einer Katzenkolonie in...
Die Gardenhouse-Jazzband freut sich auf den Lollarer "Schmaad"
Dixiland-Jazz statt KORK auf dem Lollarer Schmaadleckermarkt
Sprichwörtlich "ins Wasser gefallen" ist der letzte Auftritt der...
Die Gewinner des ersten Tages: die EGC Wirges freute sich riesig über den Sieg
BAUHAUS Kids Cup-Finale: EGC Wirges und VfB Gießen gehen als Gewinner vom Platz
Nach den Qualifikationsspielen im April fand vergangenes Wochenende...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.