Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Grün-Alternative-Liste (GAL) Staufenberg verabschiedet ihr Wahlprogramm

Lollar | Mit dem Slogan "Ökologisch und sozial - darum wähle GAL" verabschiedete die GAL bei ihrem jüngsten Treffen in der Ratsschänke ihr Wahlprogramm.

Unter den Themenblöcken "Miteinander leben in Staufenberg", "Umwelt und Verkehr" sowie "Wirtschaft" wurden vertiefende Grundsatzaussagen formuliert. Neben der besseren Betreuung von Kindergarten- und Hortkindern, der Förderung der Jugendarbeit umfasst auch die Forderung nach aktiver Seniorenarbeit den Bereich "Miteinander leben in Staufenberg". So gehört die Förderung von
Nachbarschaftshilfen nach Butzbacher Vorbild ebenso wie die Forderung nach einer barrierefreien Stadt für Kinderwagen, Gehhilfen und Rollstühlen zum guten Miteinander.

Unter "Umwelt und Verkehr" steht für die GAL der Erhalt und die Förderung der Streuobstwiesen und Landschaftspflege. Neben verbessertem Lärmschutz und der Einrichtung von verkehrsberuhigten Zonen in den Wohngebieten sollen auch sichere Wege für Kinder und Fußgänger folgen. Eine Überprüfung der Wiederinbetriebnahme der Lumdatalbahn und generell die Verbesserung des Öffentlichen Personnahverkehrs gehören zu den Forderungen der GAL.

Im Bereich "Wirtschaft" steht die GAL für die Förderung der Attraktivität aller Ortsteile, bis hin zu einem Leerstandsmanagement. Der weitere Ausbau alternativer Energien sowie die Förderung des fairen Handels (analog wie in den Städten Gießen und Marburg) gehört nach Ansicht der GAL zukünftig zu ihren Aufgaben in der Stadtverordnetenversammlung. Mit dem generellen Hinweis auf den Erhalt der kommunalen Selbstverwaltung schließt das Wahlprogramm der GAL.

Abschließend sprachen sich die Anwesenden gegen den Volksentscheid zur Einführung der Schuldenbremse aus. Mehrheitlich, so Ilse Staude für die GAL, wird hierbei eine weitere finanzielle Ausblutung der Kommunen befürchtet.

Mehr über

Wahlkampf (82)Politik (376)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bedingungsloses Grundeinkommen in der Zeit der Corona Pandemie gefordert
Gerade gefunden und für wichtig empfunden! Reformvorschläge in der...
Leer Tisch im Restaurant!
Das Team vom Hotel und Restaurant protestiert gegen die Schließung!
Altes Eishaus, wir protestieren gegen die Schließung mit leeren...
@ CDU/GRÜNE und FDP Hessen: Wann schaffen Sie die Ungerechtigkeit der utopischen Straßenbeiträge endlich ab?
Wiederkehrende Straßenbeiträge sind eine teure Scheinlösung
Keine gute Idee – das tote Pferd „Straßenbeitrag“ mittels teurer...
Das Glaubwürdigkeitsproblem der CDU
Im Faktenblatt „Straßenausbaubeiträge“ *) lesen wir: Welches...
HESSEN - Positionen der Parteien im Landtag zum Thema Straßenbeiträge
Straßenbeiträge sind existenzbedrohend für die Anlieger
ACHTUNG! Fernsehsendung zu Straßenbeiträge abschaffen verpasst - dann jetzt online anschauen und staunen!
Straßenbeiträge im Fernsehen am 28.6.2020 ZDF Terra Xpress 18:25 oder...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerhard Born

von:  Gerhard Born

offline
Interessensgebiet: Lollar
Gerhard Born
350
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lollarer GRÜNE: Mit Lärmschutzwand gegen Vandalismus
Wiederholt wurde am Fußweg zwischen dem städtischen...
LumdatalGRÜNE: Für eine naturnahe Waldentwicklung
Zum zweiten Treffen der LumdatalGRÜNEN in diesem Jahr konnte Ilse...

Weitere Beiträge aus der Region

Lollarer GRÜNE: Mit Lärmschutzwand gegen Vandalismus
Wiederholt wurde am Fußweg zwischen dem städtischen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.