Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Etwas Riskieren ?

Lollar | Anselm Grün, Dr. theol., geb. 1945, verwaltet als Cellerar die Benediktinerabtei Münsterschwarzach. Er gehört zu den erfolgreichsten spirituellen Autoren der Gegenwart:
"Von dem dänischen Philosophen Kierkegaard stammt ein Satz, der alle Liebhaber routinierter Gewohnheiten erschrecken müsste: "Nichts riskieren heißt, seine Seele aufs Spiel setzen."
Dass der, der nichts riskiert, wenig Neues zustande bringt, ist allen klar. Doch dass man ohne Risiko seine Seele aufs Spiel setzt, das ist eine erstaunliche Aussage. Die Seele kann nach diesem psychologisch sehr scharfsinnigen und radikalen Satz Kierkegaards nur leben, wenn sie etwas riskiert.
Riskieren meint, etwas beginnen, dessen Ausgang ungewiss ist. Im Deutschen sagen wir dafür: etwas wagen. Wagnis enthält ein ähnliches Bild: Ich lege etwas auf die Waage, ohne zu wissen, wie sie ausschlägt. So ein Risiko gehe ich in jeder Begegnung ein. Ich lege mich selbst auf die Waagschale, ohne zu wissen, wie das, was ich einsetze, beim anderen ankommt. Ich wage mich aus mir heraus. Oder wenn ich mich für etwas entscheide, weiß ich nie im Vorhinein, wie es ausgeht. Doch wer sich nie entscheidet, wer sich immer vorher absichern möchte, der wird das Leben verpassen. - Kierkegaard hat Recht: Wer das Leben verpasst oder verweigert, dessen Seele erstarrt. Statt sich aufs Spiel zu setzen, setzt er seine Seele aufs Spiel. Sie verkümmert und verdorrt.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen den erforderlichen Mut und die Entscheidungskraft mal wieder etwas Neues zu beginnen, etwas zu riskieren. Von Herzen Ihre Susanne Steinrück-Krauß

Mehr über

Seele (24)Riskieren (1)Risiko (2)Anselm Grün (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kein "SALE" dieses Jahr mehr - alles schon ausverkauft!
Aber nachts erwachen die Seelen (des Kapitalismus) ;-)

Kommentare zum Beitrag

Dr. Manfred Klein
1.389
Dr. Manfred Klein aus Gießen schrieb am 20.02.2011 um 17:35 Uhr
Im Grunde ist es doch so:

Indem wir leben, riskieren wir schon einiges. Verschiedene Widerfahrnisse, Dinge die auf uns einwirken erfordern entweder eine Handlung oder ein Unterlassen. Dies alles erfordert, sich dem Leben nicht zu verweigern. dabei muss man den Menschen nicht auf eine Seele reduzieren (zumal niemand wirklich weiß, was "die" Seele überhaupt ist). Letztlich bleibt der Mensch im Ganzen gefordert, sein Leben zu meistern.
Susanne Hermans
803
Susanne Hermans aus Lollar schrieb am 26.02.2011 um 21:29 Uhr
Guten Abend Herr Dr. Klein,

lieben Dank für Ihre Nachricht. Ich verstehe es so, dass jedem Menschen Entwicklungsabsichten innewohnen, die gelebt werden wollen. Und dabei geht es nicht nur darum auf das Leben zu reagieren, sondern selber zu agieren und sich zu traun, sich zu zeigen, sich zu entfalten und immerzu weiterentwickeln. - Ich selbst erlebe häufig, wenn Menschen ihre Potentiale nicht ins Leben bringen, wird deren Weg eher destruktiv, gerade auch in gesundheitlicher Hinsicht. (Krankheit als Sprache der Seele). Für mich ist die Seele eine psychische Größe, der man nicht intellektuell begegnen kann, es geht eher darum sie zu erfahren - im Inneren.
Natürlich bleibt der Mensch im Ganzen gefordert, denn wir brauchen unseren Geist und unseren Körper ebenso um in Aktion treten zu können. Doch so manch einer traut sich nicht, aus welchen Gründen auch immer. Vielleicht können wir einander die Hände reichen und Mut zu sprechen, damit mehr Vertrauen ins Tun einfließen kann.
Vielen Dank für Ihre Zeilen. Wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende
und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Susanne Hermans

von:  Susanne Hermans

offline
Interessensgebiet: Lollar
Susanne Hermans
803
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wann fängt Weihnachten an ...
Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt, wenn der Starke...
Sonne für Glück und Freude
Wer Menschen froh machen will, muß Freude in sich haben. Wer Wärme...

Weitere Beiträge aus der Region

Eiskristalle - Kunstwerke der Natur!
Jedes ist ein Unikat - die Natur schafft immer wieder die schönsten Kunstwerke!
Winter in Wettenberg
Wer zurzeit in Wettenberg spazieren geht, kann eine Winterlandschaft...
Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.