Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Die Ezidische Gemeinde Hessen e.V. wünscht der Christlich-Ezidischen Gesellschaft gutes Gelingen

Logo der Ezidischen Gemeinde Hessen e.V.
Logo der Ezidischen Gemeinde Hessen e.V.
Lollar | Die Ezidische Gemeinde Hessen e.V. mit Sitz in Lollar begrüßt die am 22.01.2011 in Geiß-Nidda gegründete Gesellschaft. Dazu sagte Sulayman Havend, stellv. Gemeinderatsvorsitzender: „Die Gründung der Christlich-Ezidischen Gesellschaft, kurz CEG war schon längst überfällig. Auch wenn ich diesen Tag als einen historischen Tag betrachte und nicht nur für Eziden, so möchte ich aber auch zum Ausdruck bringen, dass die Freundschaft zwischen Christen und Eziden nicht erst seit der Gründung dieser Gesellschaft besteht. Seit Jahrhunderten unterstützen sie sich gegenseitig.“ Mit der Gründung sei die Freundschaft auch formal besiegelt, so Feyzi Erden, Vorstandsmitglied der Ezidischen Gemeinde Hessen weiter. Erfreulich sei zudem, dass bei der Gesellschaft namhafte Persönlichkeiten mitgewirkt haben. Der ezidische Minister a.D. Namer Kacho, der eigens aus Nord-Irak angereist war, hat der Gründung beigewohnt. Nennenswert für die Ezidische Gemeinde Hessen sei zudem, dass zwei führende Personen, nämlich Irfan Ortac als stellv. Vorsitzender und Sükrü Boga als Schatzmeister in dem Vorstand der Gesellschaft vertreten sind. Neben der personellen Unterstützung stellt die Ezidische Gemeinde Hessen e.V. sämtliche Räumlichkeiten der CEG zur Verfügung, um ein möglichst gutes Gelingen sicherzustellen.
Mehr über...
Yeziden (7)Eziden (13)Christen (41)
Der stellvertretende Gemeinderatsvorsitzende Suleyman Havend bekräftigte noch einmal die Integrationswilligkeit der Eziden in die Mehrheitsgesellschaft. „Für uns Eziden bedeutet die Integration sich nicht nur anzupassen, sondern dazu beizutragen, dass der interreligiöser Dialog gefördert wird und Frieden in der Gesellschaft herrscht“, so Havend weiter.

Die Christlich Ezidische Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, zum einen die wissenschaftliche Aufklärung des Ezidentums voranzutreiben aber auch verdrängte geschichtliche Wahrheiten, wie etwa dem Genozid an den Aramäer und den Armenier während des osmanischen Reichs zu durchleuchten. Durch die namhaften Vorstandsmitglieder, wie etwa den beiden Gießener Theologieprofessoren Linus Hauser und Rudolf Grulich sowie dem EAK-Vorsitzenden Pfarrer Dr. Norbert Kotowski sind wir zuversichtlich, dass die Christlich-Ezidische Gesellschaft ihre selbst gesteckten Ziele mit großem Erfolg erreichen wird, so Feyzi Erden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kurz Kommentiert. "Marsch für das Leben" direkt in Vergangenheit.
„Abtreibung ist Mord“ oder „Holocaust im Mutterleib“ sind nur zwei...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Munire Celik

von:  Munire Celik

offline
Interessensgebiet: Lollar
Munire Celik
66
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Exzellenz Mir Saeed Beg - Weltliches Oberhaupt der Eziden
„Historischer Tag für uns Eziden“
Religiöses und weltliches Oberhaupt der Eziden zu Gast im Lollarer...
Logo der Ezidischen Gemeinde Hessen e.V.
Der Tag, an dem Gott die Erde schuf
Am 23.04.2011 haben Eziden aus ganz Hessen zusammen in den...

Weitere Beiträge aus der Region

Winter in Wettenberg
Wer zurzeit in Wettenberg spazieren geht, kann eine Winterlandschaft...
Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...
Gruppenbild der Meute Lollar
Lollarer Pfadfinder
Lollarer Pfadfinder im Marburger Stadtwald mit Hudson...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.