Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Tiere und Silvester. 2 Gegensätze treffen aufeinander.

Lollar | Bald ist es wieder soweit, Millionen von Euro gehen in Deutschland wieder laut zischend und krachend in Luft auf. Und eine Menge Tierbesitzer sind damit beschäftigt, ihre Tiere zu beruhigen. Denn was für uns ein Erlebniss ist, bedeutet für die Tiere purer Stress. Besonders Hunde und Katzen bekommen Angstzustände, die allzuoft tödlich aus gehen können.

Deshalb ein paar Tips für Tierbesitzer:
Beruhigende Trostworte oder übertriebene Fürsorge erwecken im Tier das Gefühl, das er allen Grund zur Angst hat.

Deshalb sollten Sie
- als Tierbesitzer Vorbild und Ihrer Leitfunktion bewusst sein,
- an Silvester selbst normal und ruhig bleiben,
- auf Mitleid verzichten und auch Jaulen und Jammern ignorieren
- als höheres Wesen in der Rangordnung cool bleiben, damit sich der hund sicher fühlt.

Katzen möchten umhegt werden:
Ihrem Stubentiger hilft es wenn Sie mit ihm spielen und kuscheln.

Klassische Musik hilft zu entspannen und beruhigt die Tiere. Schaffen Sie ihnen eine abgedunkelte und am besten fensterlose Rückzugsmöglichkeit. Tische und Ecken sind ebenfalls Plätze wo sich die Tiere verkriechen können.

Ausserdem wird empfohlen an Silvester und Neujahr den Hund nur angeleint Gassi zu führen, um Fluchtreaktionen bei Böllerdetonationen zu vermeiden. Ausserdem können Sie besser kontrollieren, wo ihr Hund hintritt und was er frisst.
Soweit möglich sollten die Gassizeiten auf Zeiten verlegt werden, wo nicht soviel geballert wird.

Mit diesen Tips, kann es auch für den Vierbeiner das neue Jahr ruhiger beginnen.

Mehr über

Tiere (586)Silvester (65)Katze (485)Hund (380)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

David & the 3 Goliaths
Silvester 'rockt' das Steinerne Haus
Gleich 2 Bands lassen es zum Jahresende in Hüttenberg nochmal so...
Seit 10 Jahren Organist von St. Thomas Morus: Jakob Ch. Handrack
Wohin am Sonntagnachmittag? Orgelvesper zum Jahresschluss am 31.12.2017 16 Uhr in St. Thomas Morus
Organist Jakob Ch. Handrack spielt Meditatives und Überraschendes -...
Neue Fahrpläne im Nahverkehr
Ab Sonntag, den 10. Dezember 2017 gelten im...
Wuscheliger Fivo sucht schon so lange seine Familie...
Fivo (Terrier-Mix) geboren im Oktober 2015, Schulterhöhe 40...
BO sucht eine geduldige Familie die Ihm ein sicheres Zuhause geben kann.
Das ist BO! Bo ist ein im Januar 2016 auf Kreta geborener,...
ORGASTIC ORGELVESPER² am 10. und 31. Dezember in St. Thomas Morus
ORGASTIC ORGELVESPER² am 10. und 31. Dezember in der St.-Thomas-Morus-Kirche in Gießen
Orgelvesper im Doppelpack - am 10. und 31. Dezember 2017 um 16 Uhr in...
Ein Perserkater und sein bester Freund müssen ausziehen
Kurz vor Weihnachten müssen diese wunderschönen Unglücksraben ihr...

Kommentare zum Beitrag

Andrea Mey
10.572
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 27.12.2010 um 23:39 Uhr
Ergänzend noch ein Tip für die Halter von Freigänger-Katzen:
Lassen Sie Ihren Stubentiger an diesem Tag nach Möglichkeit ab den Mittagsstunden nicht mehr nach draußen, auch wenn es schwer fällt!
Den ganzen Tag über werden schon Böller abgeschossen, Ihre Katze könnte sich ängstlich irgendwo verkriechen und nicht nach Hause kommen. Wenn es dann um Mitternacht richtig losgeht, weiß Mieze nicht mehr wohin vor Angst!
Außerdem gibt es immer wieder Menschen, die sich einen Spaß daraus machen, mit Böllern nach Tieren zu werfen. Eine schreckliche Unsitte, die für die Tiere lebensbedrohlich werden kann!
Deshab: lassen Sie Ihre Katze(n) im Haus und führen Sie Ihren Hund nur an der Leine Gassi!
Mit diesen und in obigem Beitrag erwähnten Tips können Sie beruhigt in der Silvesternacht mit Ihren Freunden anstoßen;
in diesem Sinne wünschen wir allen Lesern und Tierfreunden einen guten Start ins Jahr 2011!
Ilse Toth
35.476
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 30.12.2010 um 12:33 Uhr
Ein guter Artikel!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jörg Jungbluth

von:  Jörg Jungbluth

offline
Interessensgebiet: Lollar
Jörg Jungbluth
5.139
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mit der Feuerwehr auf Zeitreise zurück ins Jahr 1948.
Anlässlich des Tags der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Lollar...
Zuviel Seitenwind - Ich hau ab

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Fingerhut- auffallende Schönheit des Waldes und Giftpflanze des Jahres 2007
Bei meinem letzten Spaziergang leuchtete der wilde Fingerhut in weiß...
Die sanfte Karina!
Karina wurde in einem verwahrlosten Zustand gefunden. Die langhaarige...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport bei der TSG Lollar– jetzt noch bewerben
Schule bald fertig und noch nicht ganz sicher, wie weiter? Die...
Beachvolleyballturnier der TSG Lollar
Favoriten siegen beim Beachvolleyball-Turnier in Lollar
Das erste Beachvolleyball-Turnier war ein voller Erfolg. Bei knapp...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.