Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Kleine Katze aus verwahrloster Wohnung gerettet

Alleine in der Wohnung gelassen...
Alleine in der Wohnung gelassen...
Lollar | Ein Anruf von einer befreundeten Tierschützerin brachte letztens unsere Tagesplanung etwas durcheinander:
es galt, eine kleine Katze aus einer verwahrlosten Wohnung zu holen, deren Besitzerin diese Katze unrechtmäßig hielt, da sie schon öfter gegen Auflagen des Veterinäramtes verstoßen hat.
Nun ist die Besitzerin plötzlich ins Krankenhaus gekommen und trotz verschneiter Straßen war hier Eile geboten: die kleine Katze saß bereits einen Tag und eine Nacht alleine in der Wohnung.
Zunächst mussten wir im Tierheim eine Transportbox und die nötigen Unterlagen holen, dann mussten wir in die Klinik fahren, da wir eine Unterschrift der Patientin zur Tierübereignung für das Tierheim benötigten und wir brauchten die Schlüssel für die Wohnung und es war nicht einmal sicher, ob die Besitzerin mit der Tierübereignung einverstanden war. Zum Glück ging alles leichter als gedacht, also ab in die Wohnung!
Dort trafen wir zunächst eine Nachbarin der Dame an, sie sagte: "gut, daß Sie die Katze hier heraus holen!"
Wir öffneten die Tür und vor uns stand ein reizendes, junges Kätzchen, welches froh war, endlich wieder Menschen
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
zu sehen. Wir waren gerade im Begriff, die Kleine einzufangen als erneut die Nachbarin hereinplatzte! Das hat uns gerade noch gefehlt, wir wollten das Kätzchen ungestört einfangen! Zum Glück gelang es Jörg durch beherztes Zugreifen, die kleine Katze schnell in die Box zu verfrachten, geschafft!!!
Katzen fangen gestaltet sich oft als schwierig, denn man weiß ja nie, mit was für einer "Kratzbürste" man es zu tun bekommt, aber die Kleine war zum Glück sehr kooperativ!
Das Kätzchen maunzte jämmerlich, es wusste ja gar nicht, wie ihm geschah! Sie ist so niedlich, schwarz mit einem weißen Lätzchen, wir mussten aufpassen, daß wir uns nicht selber in das Kätzchen verlieben, denn wir haben ja bereits 5 eigene Katzen!
Schweren Herzens fuhren wir das Kätzchen ins Tierheim. Hier haben wir die Gewissheit, daß es tierärztlich versorgt wird und sicher schnell in ein schönes, neues zu Hause vermittelt wird, wo sich liebevoll um sie gekümmert wird.
Die ehemalige Besitzerin wird wohl ihr Kätzchen nicht mehr in die Arme schließen können, da gegen sie ja bereits ein Tierhalte-Verbot ausgesprochen wurde. Obwohl das Kätzchen äußerlich einen gesunden und gepflegten Eindruck machte, ist die Dame leider nicht in der Lage, sich ausreichend um ihr Kätzchen zu kümmern.

... gerettet!
... gerettet!
Leider reicht Tierliebe alleine oft nicht aus. Viele Menschen legen sich ein Haustier zu, denn ein Tier ist ein treuer Freund und Gefährte und die Einsamkeit ist mit einem Haustier viel leichter zu ertragen, denn man ist ja nicht mehr einsam und Mensch und Tier leben glücklich zusammen.
Jeder Mensch sollte sich jedoch Gedanken machen, was im Falle einer Krankheit aus dem Tier wird. Gibt es einen Nachbarn oder Verwandten, der im Falle der Abwesenheit sich um das Tier kümmert?
Diese kleine Katze hatte noch Glück gehabt, da sich ein Vormund darum kümmerte, aber leider kommt es immer wieder vor, daß Tiere aus einer verlassenen Wohnung herausgeholt werden müssen, halb verhungert und verdurstet, weil niemand von der Anwesenheit eines Tieres weiß.
Um einem Tier ein solches Schicksal zu ersparen, sollte immer eine Person des Vertrauens wenigstens über einen Zweitschlüssel verfügen, damit im Fall des Falles das geliebte Haustier nicht in Not gerät!

Alleine in der Wohnung gelassen...
Alleine in der Wohnung... 
... gerettet!
... gerettet! 
Schnell ins Auto packen 1
Schnell ins Auto packen 
Schweren Herzens ins Tierheim...
Schweren Herzens ins... 

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
33.263
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 20.12.2010 um 20:51 Uhr
Gut gemacht!
Ohne ehrenamtliche, tatkräftige und oft spontane Hilfe gäbe es keinen Tierschutz!
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 20.12.2010 um 21:10 Uhr
Wir sind geboren um zu helfen. Und wir helfen wo wir können.
Ilse Toth
33.263
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 20.12.2010 um 23:34 Uhr
Jeder ist geboren, um zu helfen. Aber es viel zu wenige, die es tun. Und Ihr gehört dazu!
6
Angelika Zulciak aus Gießen schrieb am 27.12.2010 um 21:53 Uhr
Ich bin so froh das es der kleine gut geht und gerettet worden ist. Ich würde sofort die kleine zu mir nehmen. Ich würde auch sofort reagieren und helfen wenn ich so was in meiner Nachbarschaft hätte.
Ilse Toth
33.263
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.12.2010 um 22:42 Uhr
Eine Pflegerin des Tierheimes hat mir erzählt, dass die Kleine Interessenten hat!
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 27.12.2010 um 23:26 Uhr
Ich wünsche ihr auf jedenfall das sie es bald besser hat.
Andrea Mey
9.754
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 28.12.2010 um 00:32 Uhr
Sie ist eine so süße Katze!
Wer dieses Kätzchen nimmt, holt sich das Glück ins Haus...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andrea Mey

von:  Andrea Mey

offline
Interessensgebiet: Lollar
Andrea Mey
9.754
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...
Flugzeug und Mondsichel

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...
Gruppenbild der Meute Lollar
Lollarer Pfadfinder
Lollarer Pfadfinder im Marburger Stadtwald mit Hudson...
Die Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Lollar-Odenhausen geht auf Kreuzfahrt mit „M.S. Aphrodite – Fernsehstars am Limit!“
Die Proben der Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Odenhausen/Lahn...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.