Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Mit Teamwork war das Adventskonzert ein voller Erfolg

von Heike Kraftam 02.12.20081557 mal gelesenkein Kommentar
Lollar | Am vergangenen Sonntag gab das Jugend- & Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Lollar sein traditionelles Adventskonzert. In der ersten Konzerthälfte zeigte das Orchester die Bandbreite seines Repertoires. Den festlichen Auftakt machte das Stück „Alla Hornpipe“ aus Georg Friedrich Händels Wassermusik, welches 1715 eigens für den britischen König komponiert wurde. Die „Abendstimmung“ von Pavel Stanek führte nun direkt in die 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. In diesem Solowerk für Tenorhorn brillierten Carolin Hofmann, Susanne Schneider, Corinna Komp und Bastian Kranz. Weiter ging es mit viel „Teamwork“. Der kürzlich verstorbene Komponist Manfred Schneider schrieb ein sehr abwechslungsreiches Werk in dem jede Instrumentengruppe ihr Können zeigen kann. Auch weitere von ihm arrangierte Stück wurden im Adventskonzert zu Gehör gebracht, wie das Udo Jürgens Potpourri und das Solostück der Trompetenriege „Trumpet Bolero“. Auch die Sparte Musical fand ihren Einzug ins Konzertprogramm mit der bei Musikern und Publikum beliebten „West Side Story“.
Mit „Sunny Inspiration“ führte das Orchester ein Werk aus der Feder seines
Mehr über...
Lollar (396)Konzert (719)
Dirigenten Thomas Buß auf. Nach der heiteren Einleitung und dem tragenden Mittelteil treibt er die Musiker in einen schwierigen und seltenen 7/8 Takt des Zwischenspiels. Doch rasch gleitet die Melodie wieder in ruhigere Fahrwasser und der Urlaub geht weiter. Doch nicht lange, denn mit „Gonna Fly Now“ – der Titelmusik des Films Rocky spielte das Jugend- & Blasorchester ein weiteres energiegeladenes Stück.
Auch das Jugendorchester hatte seinen großen Auftritt. Die jungen Musikerinnen und Musiker führten unter der Leitung von Norbert Bartosch unter anderem die Titelmelodie der populären Zeichentrickserie Sponge Bob Schwammkopf auf. Wir können schon gespannt sein, was die Jugendlichen für das nächste Konzert wünschen.
Nach der Pause, in der das Publikum Kaffe und Kuchen genießen konnten ging es etwas volkstümlicher weiter. Der flotte Marsch „De Garde“ lenkte dann wieder die Aufmerksamkeit auf die Bühne. Das zwitschern des „Dompfaffs“ und der Walzer „Blumenmädchen vom Ernst Mosch, brachten das Publikum zum schunkeln.
Mit dem „Christmas Spiritual“ wurde dann der weihnachtliche Teil eingeläutet. Eine besondere Herausforderung stellte dann das Charakterstück „Eine Muh, eine Mäh“ dar. Diese Bearbeitung bekannter Weihnachtslieder beinhaltet auch sehr viele Spezialinstrumente wie die Blechtrommel, die Hupe, die Ratsche, die Kindertröte und noch vieles mehr. Da aber auch Schlagzeuger nur je zwei Arme haben wurden einige dieser Instrumente im ganzen Orchester verteilt, so dass auch die Bläser sich zwischenzeitlich als Schlagzeuger betätigten. Diese war bereits in den Proben ein großer Spaß. Zum Abschluß spielte das Orchester noch Weihnachtslieder und lud das Publikum ein mit zu singen.
Das Gelingen dieses Nachmittags ist vielen Helfern und Organisatoren zu verdanken. Exemplarisch sei hier dem Vorsitzenden des Förderverein des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Lollar e.V., Herrn Helmut Ziegler, gedankt. Er führte auch in gekonnt souveräner Weise durch das Programm. Ein ganz großer Dank an alle Helfer beim Auf- und Abbau, den Kuchenspendern und den Musikerinnen und Musikern, die sich große Mühe bei den Proben gegeben haben.
An dieser Stelle sei auch auf das Adventsblasen des Jugend- & Blasorchesters am 4. Advent, Sonntag, den 21.12.2008 um 17.00 Uhr im Mühlenhof hingewiesen. Lassen sie sich bei Glühwein und Weihnachtsliedern auf den Heiligen Abend einstimmen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Intensive musikalische Kommunikation: "poco piu" in St. Thomas Morus
Ein “Sommernachtstraum” am Donnerstag Abend: "poco piu" zu Gast in St. Thomas Morus
“Standing ovations” für Cordula Poos und Markus Reich (“poco piu”)...
Moderne Klangästhetik und faszinierende Orgelklänge: Chor TeuTonia Nordeck und Jens Amend gestalteten außergewöhnliches Benefizkonzert
„Modern“ muss nicht zwangsläufig „Pop“ bedeuten: Das zeigte der...
Landrätin Anita Scheider
Wohnraumversorgungskonzept für Teilraum Nord - Allendorf (Lumda) , Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen und Staufenberg
Am Dienstag den 15.08.2017 um 18.00 Uhr wurde im Bürgersaal am...
CD mit Klängen aus den Kirchen Weilmünsters anlässlich 800 Jahre Weilmünster erscheint pünktlich zum Bauernmarkt
Weilmünster (kmp / kr). Die Idee entstand im Mai dieses Jahres, als...
Meine spanische Freundin Rosa am Stand für den Tierschutz
Flohmarktstand zugunsten des Tierschutzes
Am Sonntag, den 18. Juni findet von 10 bis 16 Uhr ein Großflohmarkt...
"poco piu" am 17. August 2017 - 19:30 Uhr in St. Thomas Morus
Ein Sommernachtstraum: "poco piu" - Harfenpop & Percussionsoul am 17. August 2017 um 19:30 Uhr in St. Thomas Morus
Es ist der 6. August 2015, eine lauer Sommerabend, Donnerstag, 19:30...
Die Lumdatalbahn kann den Wohnungsmarkt schnell entlasten
Die Zahl der Pendler nimmt seit fast zwei Jahrzehnten stetig zu. Die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heike Kraft

von:  Heike Kraft

offline
Interessensgebiet: Lollar
Heike Kraft
214
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Adventskonzert des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Lollar
Der Förderverein des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr...
Musikalische Früherziehung für die Kinder der Grundschule!
Neue Kurse! Das Jugend- und Blasorchester der Freiwilligen...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gruselgemeinschaft
Gruselige Halloween-Party beim Karate Dojo Lollar
Noch immer gruseln, aber freuen sich die knapp 60 Teilnehmer, wenn...
Miniaturwelt im Bürgerhaus Lollar
Am vergangenen Wochenende fand im Bürgerhaus Lollar die Ausstellung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.