Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Lollar wird noch in 2010 planmässiger ICE Bahnhof!

Einfach wie im realen Leben!
Einfach wie im realen Leben!
Lollar | Wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren ist, wird der Bahnhof Lollar noch im Oktober 2010 planmässiger ICE Bahnhof.
Ebenso wird die Lumdatalbahn zwischen Lollar und Londorf mit einen durchgehendenTakverkehr und modernen Neigetechnikzügen bedient.
Ein problemloses Umsteigen wird im Bahnhof Lollar diekt in den ICE möglich sein.
Der Planmässige Betrieb startet am 23.10.2010 um 10.00Uhr.

Das ganze Szenario kann man selber erleben, auf der grossen Modellbahnanusstellung der Modellbahnfreunde Lollar am Wochenende des 23 und 24. 10. 2010 im Bürgerhaus Lollar im Holzmühler Weg.
Dort wird auf einer bisher noch nicht dargebotenen Grösse der nachbau der Lumdatalbahn von Lollar bis Londorf dargestellt, sowie eine 2 Gleisige Hauptstrecke in Anlehnung an die Main- Weser Bahn mit insgesamt über 200 mtr. Fahrstrecke in Betrieb zu sehen sein.
Die gesamte Anlage ist in einer sogenannten Modulbauweise erstellt. Bei dieser Bauweise werden von verschiedensten Personen die unterschiedlichsten Modelle gebaut, und mit den genormten Übergängen aneinander verbunden.

In unzähligen Arbeitsstunden sind viele neue Module in den letzten 2 Jahren entstanden, denn diese Ausstellung findet nur alle 2 Jahre statt.
Mehr über...
Unfall (58)Polizei (273)Modellbahn (39)modellautos (2)Lollar (409)lokomotiven (1)Feuerwehr (538)Fernwald (82)Eisenbahn (79)Ausstellung (278)
Das Kernstück der Anlage bildet der 17 mtr. lange Nachbau des Bahnhofes Lollar, um den Zustand der 70er Jahre, als dieser noch in voller Ausstattung vorhanden war.
Auch ein grosser Durchgangsbahnhof wird als Neuzugang zu sehen sein, welchen die Freunde des Modelleisenbahnclubs Marburg erbaut haben. Ein grosses Eisenbahnmuseum, welches in moderner Digtaltechnik gesteuert wird, ist in die Anlage integriert, und hat mittlerweile eine Fläche von über 6 Quadratmetern.
Der Detailreichtum der einzelnen Module ist erst meisst auf den zweiten oder dritten Blick zu erkennen, denn auch Situationen aus dem realen- oder zwischenmenschlichen Leben gilt es zu entdecken sowie tragische Situationen, die mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurden. Doch dazu benötigt man etwas Zeit, und die sollten sie sich auch nehmen!
Geniessen sie das Kleinod im Bürgerhaus, und es wird sie nicht mehr loslassen!
Die Lumdatalbahn hat auch teilweise eine Renovierung erfahren, und so wurden die Diedierwerke weiter ausgestattet und modernisiert. Auch die meisten Bahnhöfe zwischen Mainzlar und Londorf sind vorhanden. Hier kann man noch den damals exsitierenden Lokschuppen von Londorf begutachten, wo noch reger Betrieb herrschte.
Alternative Freizeitgestaltung!
Alternative Freizeitgestaltung!
An Fahrzeugen kommen alle vorhandenen Garnituren zum Einsatz, so wie der ICE oder dieselbetriebene Neigezüge oder gar der alte rote Brummer, VT 998.
Lange Güterzüge sind auch vorhanden.
Auch die Fans der Dampfloks kommen auf ihre Kosten, denn die schnellste betriebsfähige Dampflok der Welt wird dort in Betrieb zu sehen sein.

Falls sich jetzt doch das interesse am Modulbau jetzt bei dem ein oder anderen regt, dann sind Mithelfer/ erbauer stes gerne willkommen, denn es gibt noch viel zu erweitern.
Sprechen sie uns vor Ort an, oder via Mail über die HP.

Eine sehr grosse und vielfältige Verkaufsbörse rundet die Veranstaltung an beiden Tag ab.
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag von 10 bis 18 Uhr, und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
Auf ihr kommen freuen sich die Modellbahnfreunde Lollar.

www.modellbahnfreunde-lollar.de

Einfach wie im realen Leben!
Einfach wie im realen... 
Alternative Freizeitgestaltung! 1
Alternative... 
Die tragig des Alltags, oder der ganz normale Wahnsinn 1
Die tragig des Alltags,... 
Ein neues Modul entsteht, hier am Anfang!
Ein neues Modul... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...
Kick off- Fire on Veranstaltung der FFw Utphe
Nachdem die übliche Weihnachtsfeier immer weniger besucht wurde, die...
Gutenbergpresse
Einblicke in die Sammlung Rumpf
Im Oberhessisches Museum im Alten Schloss in Gießen ist derzeit eine...
studieren eines Fahrplanes am Bahnhof (Usingen in den 1990er Jahren) im Hintergrund der Bahnsteig
Erläuterung des Begriffs Stundentakt im ÖPNV
Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der Lumdatalbahn trugen Dritte...
Ein ICE wird es nie im Lumdatal geben. Doch auch der regionale Schienenverkehr ist alles andere als verstaubt und langsam.
Zweifel-loses zur Lumdatalbahn
In verschiedenen Medienberichten hinterfragen unterschiedliche...
Die Kanonenbahn-Lahnbrücke der alten Bahntrasse Wetzlar-Lollar zwischen dem Wetzlar ST Garbenheim und Lahnau, OT Dorlar aus Blickrichtung Westen/Gemarkung Garbenheim auf die Lahn. Auf der anderen Flussseite liegt die Gemarkung Dorlar.
PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen kündigt Widerstand gegen Abbruch der Kanonenbahn-Lahnbrücke zwischen Dorlar und Garbenheim an
Als völlig an den Haaren herbeigezogen bezeichnet der PRO BAHN...
FW/CDU-Koalition verhindert Vereins-/Kulturzentrum in Laubach
7. Dezember im Stadtparlament: schwarzer Tag für...

Kommentare zum Beitrag

Hugo Gerhardt
6.691
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 15.10.2010 um 22:55 Uhr
Da werden Kinderträume wahr
Christian Momberger
11.027
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 16.10.2010 um 11:20 Uhr
Toller Bericht, insbesondere die Einleitung ist klasse geschrieben!

Eine Frage hätte ich noch, die auch auf Ihrer Homepage nicht beantwortet bekommen habe. Wie hoch ist der Eintritt?
49
Andreas Horn aus Fernwald schrieb am 16.10.2010 um 16:31 Uhr
Hallo und guten Tag.
Ja es ist richtig, es ist noch nicht bekannt gegegben, was der Eintritt kostet.
Der Grund ist das wir gerade noch an einer Paketlösung arbeiten, um auch für Familien es erschwinglich zu machen.
Umsonst geht es leider nicht, denn die Kosten müssen gedeckt werden.
Es werden auch keine Unsummen sein, nur so viel, das ein einzelner Erwachsener noch kein Papiergeld benötigen wird, insofern er es "klein" hat!
Und Kinder sind sowieso günstiger!


Beste Grüsse: A. Horn
Ab Donnerstag wissen wir es genau
Christian Momberger
11.027
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 23.10.2010 um 02:33 Uhr
Danke für die Info.

Nun, morgen geht es ja schon los und mich würde das Preismodell doch sehr interessieren! ;-)
Lumdatal Bahn
408
Lumdatal Bahn aus Allendorf (Lumda) schrieb am 05.11.2010 um 15:42 Uhr
Es waren 4 Euro pro Erwachsenem. Kinder ?
Kleine Korrektur zum Text: der erwähnte rote Brummer, eben der Schienenbus nennt sich als Motorwagen mit diesem Büssing-Motor Fahrgeraäusch VT 98 später ab 1968 auch Baureihe 798, nur die Beiwagen bzw Steuerwagen hatten die Nummern VB 98, VS 98 bzw ab 1968 *998* und waren unmotorisiert. Es gab dann auch ab etwa Mitte der 1980er Jahre noch die Type mit Türfernsteuerung, genannt 796/996.
Zwei echte rote Brummer werden am 11.Dez.2010 life auf der Original Lumdatalbahn zu sehen sein. Fahrkarten sind leider schon ausverkauft.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Horn

von:  Andreas Horn

offline
Interessensgebiet: Fernwald
49
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der ICE ist das Flaggschiff, nicht nur bei der DB
Schlappe für die Bewohner der Lumdaniederung. Taktverkehr auf der Lumdatalbahn mit zusätzlichem neuen Haltepunkt in Lollar
Nach anfänglichen Hoffnungen auf eine endgültige dauerhafte...
7 neue Millionäre in Lollar und Umgebung seit Mittwoch
Seit Mittwoch ist es nun amtlich, das es in der Stadt Lollar und im...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bahn-Fans

Bahn-Fans
Mitglieder: 25
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Trauung im Schienenbus
Heuchelheim Trauung im Schienenbus Am Freitag, den 04.05.18 um...
Trauung im Schienenbus

Weitere Beiträge aus der Region

Beachvolleyball: Turnier-Saison in Lollar gestartet
Seit mittlerweile einem Jahr wird das neue Beachsportfeld an der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.