Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

70 gemeinsame Ehejahre – eine Gnade

Emmy und Gerhard Panter.
Emmy und Gerhard Panter.
Lollar | Wie gut, dass es damals geregnet hat. Denn sonst hätte es eine Tochter, eine Enkelin, zwei Urenkel und eine Ur-urenkelin weniger gegeben. Und ihre Gnadenhochzeit könnten sie jetzt auch nicht feiern – die Rede ist von Emmy und Gerhard Panter. Denn vor 71 Jahren hatte Emmy, gemeinsam mit ihrer Schwester, im Lokal „Kühler Grund“ vor einem Unwetter Schutz gesucht – und den Mann für’s Leben kennengelernt. 1940 haben die beiden geheiratet und nun dürfen vier nachfolgende Generationen zur Gnadenhochzeit gratulieren – ein Jubiläum, das wirklich nur ganz wenigen Menschen zuteil wird.
70 Jahre sind lang und vieles ist in der Zeit passiert. Gerhard geriet als Soldat in amerikanische Gefangenschaft. Aber – Glück im Unglück – schon 1945 durfte er nach Hause, zurück zu Frau und Tochter. 1948 zogen die drei von Gießen nach Mainzlar, zwei Jahre später nach Lollar, wo sie noch heute leben.
Ihren Haushalt schaffen die beiden – mit ein wenig Hilfe – noch selbst, wenn auch manche Dinge ein wenig mehr Zeit brauchen als früher. Auch geistig sind die beiden fitt. Sie lesen gern und viel, und während Gerhard ein kleines Nickerchen macht, löst Emmy Kreuzworträtsel.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Andere Hobbys, die beiden würden es vielleicht als „Freizeitbeschäftigung“ bezeichnen, mussten sie irgendwann aufgeben. Die 89-Jährige war begeisterte Röhnradfahrerin, ihr 93-jähriger Mann spielte Fußball bei der Fortuna aus Düsseldorf, denn dorthin war er als 9-Jähriger mit seinen Eltern aus Ostpreußen gezogen. Er machte eine Schlosserlehre; später war er bei der Luftwaffe in Gießen stationiert. So konnte er dann in jener Regennacht auf Emmy Reuter treffen. Die Gießenerin ist gelernte Krankenpflegerin und hat nach dem Krieg im Fernschreibe- und Morsedienst der Bundesbahn gearbeitet. Auch ihr Mann arbeitete übrigens seit 1948 bis zu seiner Pensionierung 1981 bei der Bundesbahn. Danach hatte er mehr Zeit zum Fußballspielen – eine fußballerische neue Heimat hatte er bei der Eintracht Lollar gefunden. Eine Heimat im wörtlichen Sinne ist ihm Mittelhessen sowieso geworden, auch dank seiner Frau Emmy.
Neben Verwandten und Freunden gratulierte auch Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek. Ministerpräsident Volker Bouffier und Bundespräsident Christian Wulf übermittelten ebenfalls ihre Glückwünsche.

Kommentare zum Beitrag

Monika Bernges
7.277
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 11.10.2010 um 21:31 Uhr
Ein schöner Bericht über meine "Beiden".
Danke,Frau Linne.
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 12.10.2010 um 12:08 Uhr
Danke, Frau Bernges. Hat mir richtig Spaß gemacht, über ein so seltenes Ereignis zu schreiben!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Simone Linne

von:  Simone Linne

offline
Interessensgebiet: Gießen
Simone Linne
5.040
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erschienen bei dtv für 9,90 Euro.
Buchtipp: Michel Bergmann "Die Teilacher"
Die Geschichte beginnt mit dem Tod. In Michel Bergmanns Roman „Die...
Das Buch ist erschienen bei Fischer und kostet 7,95 Euro.
Buchtipp: Geisterfjord von Yrsa Sigurdardóttir
Wenn Sie dieses Buch anfangen zu lesen, prüfen Sie zunächst, ob Sie...

Weitere Beiträge aus der Region

Eiskristalle - Kunstwerke der Natur!
Jedes ist ein Unikat - die Natur schafft immer wieder die schönsten Kunstwerke!
Winter in Wettenberg
Wer zurzeit in Wettenberg spazieren geht, kann eine Winterlandschaft...
Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.