Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

"Bärenstarker" Polizeieinsatz in Salzböden

Lollar | Zu einem bärenstarken Polizeieinsatz mit Festnahme ist es am Mittwochabend, im Lollarer Ortsteil Salzböden gekommen. Um 23.33 Uhr hatte ein besorgter Bürger einen vermeintlichen Einbruch in sein Haus gemeldet. Zwei Streifen der Polizeistation Gießen Nord und ein Team des Kriminaldauerdienstes umstellten daraufhin zunächst das am Ortsrand gelegene Haus, da der Anrufer davon ausging, dass sich der "Täter" noch im Objekt aufhielt.
Der Anrufer selbst traute sich richtiger Weise nicht in das Wohnhaus und hatte zunächst das Eintreffen der Streife auf der Straße abgewartet. Als die Polizisten das Haus betraten, stellten sie fest, dass in fast allen Räumen Gegenstände auf dem Boden lagen. Im Obergeschoss, in der Küche,
konnte dann der "Einbrecher" auf einer Anrichte gesichtet werden. Es handelte sich um ein junges Waschbärenweibchen, das erschrocken wirkte, aber keinesfalls aggressiv reagierte. Den freundlichen
Aufforderungen der Beamten, das Objekt zu verlassen, leistete es jedoch nicht Folge. Anfängliche Versuche es mit einem
zusammengerollten Teppich zur Aufgabe zu bringen, schlugen fehl, da die Waschbärin sich als gewiefter Freeclimber entpuppte und die Wände hochkletterte. Ein kurzer Anfall von Aggression blitzte auf, als ein
Beamter den Teleskopschlagstock als Richtungsweiser einsetzte. Die Bärin biss unter leisem Knurren in die Spitze und zeigte, was sie davon hielt. Schließlich gelang es den Beamten doch, die Waschbärin in die Enge zu treiben und sie auf den Balkon zu lotsen. Von hier kletterte sie gekonnt und elegant in Einbrechermanier hinunter und verschwand im Dunkel der Nacht. Bei dem "bärenstarken" Einsatz wurde niemand verletzt, es entstand geringer Sachschaden am Inventar des
Hausbesitzers. Dieser zeigte sich erfreut über die polizeiliche
Unterstützung und auch für die eingesetzten Beamten war es ein schöner und nicht alltäglicher Einsatz zum Schmunzeln.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 08.07.2010 um 17:47 Uhr
Immer diese Waschbären. Bei hat mal einer auf dem Balkon mit Pinsel und Farbe rumgespielt. Klang auch eher ein bisschen gruselig.
Georg Gigler
704
Georg Gigler aus Lollar schrieb am 08.07.2010 um 23:29 Uhr
Der Waschbär-Hooligan hat sich bestimmt nur über Deutschlands Halbfinal-Aus aufgeregt und ist deshalb der blinden Zerstörungswut verfallen... In Salzböden tobt der Bär, ich wusste es schon immer...
Bernd Zeun
9.532
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 09.07.2010 um 08:06 Uhr
Ich hätte nicht gedacht, dass die Waschbären schon so weit südlich vorgedrungen sind, ich glaubte, dass die Grenze etwa am Edersee liegt. Dann geht ja vielleicht auch einiges der Schweinereien an den Abfallbehältern in den Parks und Freizeitanlagen in Gießen auf ihr Konto, und nicht nur auf das der Krähen.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 09.07.2010 um 09:26 Uhr
Waschbären gibt es hier in Mittelhessen schon lange - oft im Dunkeln verwechselt mit Katzen - aber Katzen haben ja keine Querstreifen am Schwanz :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...
Gruppenbild der Meute Lollar
Lollarer Pfadfinder
Lollarer Pfadfinder im Marburger Stadtwald mit Hudson...
Die Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Lollar-Odenhausen geht auf Kreuzfahrt mit „M.S. Aphrodite – Fernsehstars am Limit!“
Die Proben der Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Odenhausen/Lahn...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.