Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Melancholie und Lebensfreude - Mario Lucio & Band - Musik der Kapverdschen Inseln auf dem Kirchberg

Mario Lucio
Mario Lucio
Lollar | Zum Saison-Ausklang bietet Ihnen das Kirchbergforum JAZZ am 13. November noch einen ganz besonderen Künstler: Den kapverdischen Musiker Mario Lucio.
Mario Lucio ist es ein Anliegen, den Menschen die kapverdische Musik und deren Ursprünge näher zu bringen. 1466 entstand auf der kapverdischen Insel Santiago unter portugiesischer Herrschaft mit Ribeira Grande die erste europäische Stadt in den Tropen. 1466 bekam die Stadt das königliche Monopol für den Sklavenhandel und wurde dadurch zum größten und wichtigsten Sklavenmarkt. Als stärkster kultureller Ausdruck dieser Zeit ist eine Musik erhalten geblieben, die durch Kombination portugiesischer, afrikanischer und brasilianischer Elemente eine ganz eigenständige Kunstform repräsentiert.
Eigenständig sind auch die Instrumente, die aus verschiedenen Alltagsgegenständen wie Waschschüsseln, Besen oder Glasflaschen entstanden sind und heute noch in der ursprünglichen Form verwendet werden. Die Sklaven nahmen Rhythmen, Songs und Instrumente von den Inseln mit. So verbreitete sich die Musik auf der ganzen Welt und beeinflusste Samba, Blues, Jazz und viele andere Musikstile.
Mehr über...
„Ich arbeite nicht mit vielerlei Einflüssen, sondern nur mit meinen mannigfaltigen Wurzeln“, so Mario Lucio über seine Musik. Er gilt als Sprachrohr der neuen Cabo-Verde-Bewegung, die sich für die verschütteten Afro-Wurzeln ihrer Vorfahren stark macht. Er ist der große Vordenker der kapverdischen Musik, ein Avantgardist der Kreolisierung. Er war künstlerischer Leiter des “Cape Verde Musical Project” bei den Expos in Sevilla (1992) und Lissabon (1998), ist Gründer und Direktor der “Quintal da Musica Cultural Association”, dessen Kulturzentrum mit dem Schwerpunkt “Traditionelle Musik” arbeitet, und gründete das internationale kapverdische Jazz-Festival “Fesquintal de Jazz”. Als Musiker stand er schon in fast allen Ländern Europas, in den USA, Brasilien sowie zahlreichen afrikanischen Ländern auf der Bühne.
Nutzen Sie eine der wenigen Gelegenheiten, Mario Lucio live zu hören, am 13. November 2008 um 19.30 Uhr tritt er mit seiner Band in der Kirche Kirchberg (Lollar-Ruttershausen) auf.
Vorverkauf: 12,- / 9 ,- ermäßigt
Abendkasse: 14,- / 10,- ermäßigt
Einlass: 19.00 Uhr

Vorverkauf:
Musikhaus Schönau, Schiffenberger Tal, Gießen
Wichtig für den Vorverkauf bei Jacqueline Bauer. Wer Karten zum Vorverkaufspreis haben möchte, der muss das Geld vorab überweisen!
Bankverbindung:
Jacqueline Bauer, Volksbank Gießen (51390000)
Kontonr: 13058911
Kontakt und Informationen:
Tel. 06406-1250 oder www.kirchbergforum.de
E-Mail: kirchbergforum@web.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Tafel Giessen empfängt zum Sommerfest Frau Kraft alias Markus Karger
„Ich bin sehr stolz auf Sie und das, was Sie täglich mit Ihrer Arbeit...
Tonsprünge singen Teile aus der Gospelmass von Robert Ray
Biebertal (kmp). Der Chor "Tonsprünge" der Pfarrei Sankt Anna...
Generalüberholte und erweiterte Orgel erklingt im Konzert
Wetzlar (kmp). Die 1967 von der Firma Förster & Nicolaus in Lich...
Liebe Blues und Jazzfreunde, am Freitag dem 27.10.2017 ab 20:30 spielt wieder die Band „Miss Zippy & The Blues Wail“ im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Blues und Jazzfreunde, am...
Konzert in der Barockkirche
Greifenstein (kmp/kr). Wie jedes Jahr gastieren auch in diesem wieder...
Liebe Jazzfreunde, weiter geht es mit einem Highlight am Freitag dem 2.6.2017 mit dem Tony Lakatos-Trio mit spec. Guest Jeremy Monteiro im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazzfreunde, weiter geht es mit...
Die Gardenhouse-Jazzband freut sich auf den Lollarer "Schmaad"
Dixiland-Jazz statt KORK auf dem Lollarer Schmaadleckermarkt
Sprichwörtlich "ins Wasser gefallen" ist der letzte Auftritt der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Norfried Stumpf

von:  Norfried Stumpf

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Norfried Stumpf
366
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Begrüßung durch "Miss Liberty"
Collegium vocale Kirchberg singt Welturaufführung in New York
Internationaler "Ritterschlag" für Dekanatskantorei unter der Leitung...
"Voice Factory" des GV Mainzlar auf dem Hessentag in Herborn
Konzert der Voice Factory im Zelt der Bundeswehr Am 28. Mai 2016...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gruselgemeinschaft
Gruselige Halloween-Party beim Karate Dojo Lollar
Noch immer gruseln, aber freuen sich die knapp 60 Teilnehmer, wenn...
Miniaturwelt im Bürgerhaus Lollar
Am vergangenen Wochenende fand im Bürgerhaus Lollar die Ausstellung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.