Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Rugby geht zur Schule - Lehrerfortbildungen mit Bundestrainer an der CBES Lollar

Lollar | „Die beste Sport-Fortbildung, an der ich je teilgenommen habe“

Das meinte Gisela Golf, Sportlehrerin an der Gesamtschule Hungen. Auch die übrigen Teilnehmer der Lehrerfortbildungen „Rugby in der Schule“, die am 17. Und 18. Februar an der CBES Lollar stattfanden, waren sich in ihrem Urteil einig: „Wir haben viel Material bekommen, eine CD mit hilfreichen Dateien, Übungsvideos und sogar einen Rugbyball für jeden Teilnehmer“ bewertet Kerstin Förster die Veranstaltung. Förster ist Studentin an der Uni Marburg und führt für ihre Examensarbeit gerade eine Unterrichtsreihe „Rugby“ in einem fünften Schuljahr der Richtsberg-Gesamtschule in Marburg durch. Carmen Hofmann, Sportlehrerin an der CBES meinte „Ich traue mir jetzt zu, Rugby gleich morgen im Sportunterricht einzusetzen.“

Zum Gelingen der Fortbildung trug vor allem Bundestrainer Peter Ianusevici bei. Sein Sachverstand und seine ruhige Ausstrahlung kamen bei den Lehrkräften gut an. Die ausrichtende Hessische Rugby Jugend HRJ konnte mit ihm keinen besseren Dozenten gewinnen. Unterstützt wurde Ianusevici an beiden Tagen von U21 Nationalspieler Rico Schomacker,
Mehr über...
URC Gießen (100)TSV Krofdorf-Gleiberg (29)Rugby (185)Lollar (358)Lehrerfortbildung (9)Lehrer (24)Hessische Rugby Jugend (1)Hessen (420)CBES (58)Bundestrainer (2)AfRidS (1)
Pascal Weinland und Kai Papstein, drei jungen Spielern des Deutschen Rugby Meisters SC 1880 Frankfurt, die zur Zeit ihr Freiwilliges Soziales Jahr beim SC 1880 absolvieren und von ihrem Arbeitgeber besonders im Schul- und Nachwuchsbereich eingesetzt werden.

Am Mittwoch vermittelte Ianusevici den 16 Lehrern und LiV (Lehrer im Vorbereitungsdienst, früher Referendare) die kontaktlose Variante OK-Rugby (OK= Ohne Kontakt). OK-Rugby eignet sich ideal als Schulsport in der Halle. Es ist leicht zu lernen, da es keine Schritt- oder Dribbelregel gibt und kann von Jungen und Mädchen zusammen gespielt werden, da körperliche Unterschiede keine Rolle spielen. Nach den Regeln des OK-Rugby wird auch beim Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ gespielt. Zwei Teilnehmer entschlossen sich am Ende des Veranstaltungstages spontan, für den Regionalentscheid, der am 23. März ebenfalls an der CBES Lollar stattfinden wird, eine Mannschaft zu stellen und diese in den nächsten Wochen mit dem neu erlernten Wissen auf den Wettkampf vorzubereiten.

Der zweite Tag der Fortbildungsreihe stand unter dem Motto „vom OK-Rugby zum Kontaktrugby“. Teilnehmer waren zum Teil die teilnehmenden Lehrer vom Vortag, zum anderen Teil hatten sie an einer der Fortgeschrittenenveranstaltungen der letzten Jahre teilgenommen. Ziel war es, die Lehrer zu befähigen, auch Kontaktrugby zu vermitteln. Besonderen Spaß hatten sie an den für Rugby typischen Standardsituationen, dem Gedränge und der Einwurfgasse.
Auch Ianusevici genoss die Veranstaltung. Nach einem Trainingslager der U21 Nationalmannschaft in Toulon, der Niederlage im Europameisterschaftsspiel der Deutschen XV in Rumänien und vor dem nächsten Länderspiel der Nationalmannschaft am 27.2. im hessischen Heusenstamm gegen Portugal meinte er: „So eine Lehrerfortbildung zwischendurch ist für mich nach all dem Stress mit den Nationalmannschaften wie Urlaub“

Organisiert wurden die Lehrerfortbildungen von Jens Hausner, dem Schulsportbeauftragten des Hessischen Rugby Verbands und Lehrer an der CBES. Er war mit dem Verlauf der beiden Fortbildungstage sichtlich zufrieden. „Ich bin überzeugt, wieder ein Puzzlestück weitergekommen zu sein. Unser Ziel im Ausschuss für Rugby in der Schule „AfRidS“ ist es, durch regelmäßige Lehrerfortbildungen in ganz Hessen, den Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ und weitere Maßnahmen, Rugby als Schulsport in Hessen zu etablieren. Jeder fortgebildete Lehrer, der sein Rugby-Wissen in seiner Schule
an die Schüler weitergibt, ist für uns ein Multiplikator von großem Wert. Rugby fehlt in Deutschland noch die Präsenz im Fernsehen, um ein breites Publikum zu erreichen. Für die Verbreitung müssen wir also andere Wege gehen. Ein Glücksfall für die deutsche Rugbygemeinde ist der zur Zeit in vielen Kinos laufende Film ‚Invictus – unbezwungen‘ mit Morgan Freeman und Matt Damon in den Hauptrollen. Regisseur Clint Eastwood erzählt darin die Geschichte von Nelson Mandela, der als Präsident Südafrikas die Rugby-Weltmeisterschaft im eigenen Land nutzt, um die durch die Apartheid-Politik in schwarz und weiß gespaltene Nation zu einen. Damit bringt er Rugby auf die Kinoleinwand.“

Die nächsten Lehrerfortbildungen werden am 13. Und 22. April in Frankfurt stattfinden. Dozent wird dann Daniel Cünzer sein, Trainer und Spieler beim SC 1880 Frankfurt. Das Länderspiel gegen Portugal findet am Samstag, den 27.2. im Sportzentrum Martinsee in Heusenstamm bei Offenbach statt. Ankick ist um14:30 Uhr. Der Eintritt kostet 10 €, ermäßigt 7 €. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist der Eintritt frei!


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ansprache des Trainers
Saisonrückblick des Gießener Rugbyvereins
An die vergangene Spielzeit werden sich Spieler und Freunde des...
Rückblick der Gießener Rugby - Frauen
Obwohl bei den olympischen Spielen in Rio auch Frauen ihre...
Beim CCR freuen sich nicht nur die Vorsitzenden und der Sitzungspräsident mit dem neuen Prinzenpaar
4. Prinzenpaar des CCR für die Stadt Lollar freut sich auf tolle 111 Tage
111 Tage dauert die Kampagne 2016/2017 und in ganz Lollar freuen sich...
Gießener Rugbyverein startet siegreich
Am vergangenen Samstag nutzte der URC die letzten Sommerstunden, um...
PRO BAHN Mittelhessen kritisiert den RMV wegen der vorsätzlichen Abwertung der Lumdatalbahn
Mit Kritik und Verärgerung reagiert der Fahrgastverband PRO BAHN auf...
Gießener Rugbyverein unterliegt Göttingen
Gegen die Mannsschaft aus Niedersachsen verschlief der URC die...
Bei der Sanierung
Alles neu… - Sanierung des Lollarer Hallenbadbeckens erfolgreich abgeschlossen
(kk) Alles neu… Diese Devise galt auch für die eifrigen Handwerker...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Weitere Beiträge aus der Region

Eiskristalle - Kunstwerke der Natur!
Jedes ist ein Unikat - die Natur schafft immer wieder die schönsten Kunstwerke!
Winter in Wettenberg
Wer zurzeit in Wettenberg spazieren geht, kann eine Winterlandschaft...
Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.