Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Die Sprechblasen unseres lieben Außenministers und FDP-Vorsitzenden Guido Westerwelle nehmen Konturen an

Lollar | Nun ist heraus, was er mit den Wahlversprechen

- eine Steuerklärung muss auf einen Bierdeckel passen ! -
oder
- Arbeit muss sich wieder lohnen!

meinte. Aus seiner Haltung, Steuerflüchtlinge durch die Verwendung von CD-Daten auf die Schliche zu kommen zur Nachzahlung zu zwingen und mit allen gebotenen Mitteln zu verurteilen, hat der liebe Sprechblasen Guido bis heute keinen Hehl gemacht; er will die CD´s nicht kaufen.

Warum auch diese Straftaten verfolgen, wenn der Bierdeckel, das Beweisstück, - wie in einer Kneipe üblich - schon lange geknickt im Mülleimer gelandet ist.

Was er mit „Arbeit muss sich wieder lohnen“ meinte, konnten viele von denen, die dem Sprechblasen Guido am Wahltag auf den Leim gegangen sind, bis heute noch nicht erfahren, es sei denn, sie sind Besitzer eines Hotels; wer von uns hat aber schon ein Hotel?

Wie lange gedenkt der liebe Sprechblasen-Guido diese FDP-Einmann-Show noch zu spielen?

Wir haben in unserem Land, das durch skrupellose Bänker und Politiker – „die übrigens alle noch auf ihre Bestrafung warten“ - an den Abgrund gestürzt wurde, andere wichtige Aufgaben.

Es wird nicht leicht sein die Karre ohne die geklauten Milliarden, die im Ausland versteckt sind, aus dem Dreck zu ziehen; deshalb ist jedes legale Mittel recht, das Geld wieder nach Hause zu holen.

Theo Rüspeler

Mehr über

FDP Guido Westerwelle CD CDs (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Dr. Mathias Knoll
7.529
Dr. Mathias Knoll aus Gießen schrieb am 11.02.2010 um 20:23 Uhr
Zu viele Bäume musste sterben, um unserm Guido Spielmobil ein Plakatgesicht zu verpassen. Jetzt sollte er aber doch nicht zuviel Methangas in die Atmosphäre blasen. Bleib doch einmal zu Hause, lieber Guido, damit Du nicht wie eine Kuh ständig Deine mageren Thesen widerkäuen mußt. Danke!
Mathias Engelhart
5.319
Mathias Engelhart aus Gießen schrieb am 12.02.2010 um 08:07 Uhr
Hätte ich ein Dispo auf meinem Guido... äh, Giro (!) wie die Schuldenuhr des Bundes es anzeigt, würde ich natürlich und ohne nachzudenken die Daten der angeblichen Vorbilder unserer Gesellschaft kaufen und dann den Verkaufern der Helerei anzeigen.
Christian Momberger
10.829
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 12.02.2010 um 22:09 Uhr
Danke für den guten Leserbrief. Wahre Worte die da geschrieben werden!
Mathias Engelhart
5.319
Mathias Engelhart aus Gießen schrieb am 14.02.2010 um 09:44 Uhr
Ich glaube, ich würde wochenlang lachen :D
Theo Rüspeler
42
Theo Rüspeler aus Lollar schrieb am 22.02.2010 um 13:47 Uhr
Kaum zu glauben,am Donnerstag den 18.02.2010 wurde mir auf mehrmaliges Nachfragen bei der Leserbriefredaktion der Giessenerallgemeinen, warum dieser Leserbrief nicht veröffentlicht wird ,mitgeteilt: die Politischeabteilung GAZ
lehnt eine Veröffentlichung ab,da zu ironisch,und ich kein Abonent bin !!!

Wie ist das in einer Bananenrepublik mit der Pressefreiheit ???
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Theo Rüspeler

von:  Theo Rüspeler

offline
Interessensgebiet: Lollar
Theo Rüspeler
42
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Steuer CD`s
Wir kaufen die Steuer-CD`s Es zeichnet sich mehr und mehr ab,das...
Was treiben deutsche Soldaten in Afghanistan?
Leserbrief: Ich finde es sehr mutig, aber auch selbstverständlich,...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...
Gruppenbild der Meute Lollar
Lollarer Pfadfinder
Lollarer Pfadfinder im Marburger Stadtwald mit Hudson...
Die Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Lollar-Odenhausen geht auf Kreuzfahrt mit „M.S. Aphrodite – Fernsehstars am Limit!“
Die Proben der Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Odenhausen/Lahn...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.