Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

33 Jahre Carneval Club Ruttershausen e.V. - ein närrisches Jubiläum

von Sven Käsam 07.02.20104193 mal gelesenkein Kommentar
Hartmut Ott bekommt den Verdienstorden des IGMK verliehen
Hartmut Ott bekommt den Verdienstorden des IGMK verliehen
Lollar | Im Jahr 1977 trafen sich in der Ruttershäuser Gaststätte „Zur Lahnbrücke“ vier Personen, um in einer Bierlaune zu beschließen, ab sofort einen Karnevalverein in Ruttershausen zu betreiben. Wie man auf die Idee kam, ist nicht mehr überliefert, ebenso ist die Gründungsurkunde, ein Bierdeckel, nicht mehr vorhaden. Sicher ist, dass die Namen der Gründer Hartmut Ott, Hans-Jürgen Röhrsheim, Wolfgang Eidam und Rolf Becker waren, wovon nur noch letztgenannter heute am Leben ist. Insbeondere Hartmut Ott war von Anfang an die treibende Kraft im Verein. Sein Tun wurde im Jahr 1993 mit der Verleihung des Großen Verdienstordens der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval (IGMK) gewürdigt, wenige Jahre später verstarb das Ruttershäuser Urgestein auf einer Dubai-Reise.

Die Idee einen Karneval in Ruttershausen zu Gründen wurde nicht von allen Bürgern des Lollarer Ortsteil gutiert, fragte man sich doch, „warum in Gottesnamen das Dorf noch einen Verein brauche“ (neben Turnverein, Vogelschutz, Gesangverein, Feuerwehr, Kirche usw.) brauche.

Zügig wurde die erste Veranstaltung geplant, die erste Ruttershäuser Tanzgruppe
Mehr über...
Tanzgruppe (3)Tanzgarde (14)Ruttershausen (49)Mundart (30)Kreppelzeitung (1)Kork (17)Karneval (205)Faschingsumzug (49)Fasching (233)CCR (37)Carneval-Club-Ruttershausen (29)
des CCR entstand 1978 auf Initative von Inge Ott und Monika Laumann (Mädchen und Jungen, 6-13 Jahre). Der erste Auftritt erfolgte noch in Garrmaschen, es handelte sich um einen „Mexikanertanz“. In den ersten Jahren wurden die Kinder auch schon mal in roten Gummistiefeln auf die Bühne geschickt, Tanzschuhe wie man sie heute im Gardetanzsport kennt waren damals noch unbekannt. Über Jahre entwickelte sich der Verein, in den 33 Jahren seines Bestehens wurden viele Veranstaltungen in den Faschingskampagnen im lokalen Bürgerhaus gefeiert, deren Erfolg als Antwort auf die Frage angesehen werden kann, "warum der Ruttershausen einen Karneval-Verein braucht".

Bekanntestes Kind des CCR ist die überregional bekannte Mundartgruppe KORK, die den Verein auch schon bei "Hessen lacht zur Fassenacht" repräsentieren konnten. Der Name der Gruppe setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Nachnamen der Gruppengrüder zusammen. Am Anfang traten Burkhard „Capello“ Ott sowie der viel zu früh verstorbene Hans Jürgen („Henner“) Röhrsheim als Duo auf Ruttershäuser Veranstaltungen auf. Die beiden „K“ von KORK kam später hinzu und sind bis heute aktive 11erratsmitgliedern des Verein. Das eine "K" Harald Käs ist sowohl auf heimischen Bühnen als auch bei
KORK 2010
KORK 2010
"Hessen lacht zur Fassenacht" als Protokoller und Entertainer aktiv, zudem dichtete er in 2009 das Lied "Rut un WIes" der Kölner Gruppe Bläck Föös" auf Ruttershäuser Verhältnisse um, so dass der Verein mit "Rot und Weiß" nun eine eigene Hymne verfügt, auf die die Tanzgarde des CCR ihren Kampagnetanz 2009 tanzen konnte. Thomas Kraft das weitere "K" in KORK repäsentiert aktuell den Verein als „der singende Prinz“ im Rahmen des 1. Prinzenpaares des CCR für die Stadt Lollar. Sein "Prinzenlied" klingt derzeit durch viele Narrhallen im Kreis und wird vielen Naren noch lange in Erinnerung bleiben.
Auch wenn Prinz Thomas I. und Prinzessin Ilona I. das 1. Prinzenpaar des CCR sind, haben Ruttershäuser Aktive bereits als Prinzenpaar von Lollar fungiert, dies jedoch unter der Fahne des befreundeten Lollarer „CVL“. Im Jahr 1983/84 waren dies Monika und Uwe Lauman und im Jahr 2000/2001 Brigitte und Udo Weimer.

Seit nunmehr 19 Jahren leitetet Udo Weimer als Sitzungspräsident durch die Ruttershäuser Fremdensitzungen, die seit mehreren Jahren auf Grund des Publikumsandrags aus Nah und Fern nicht mehr nur an einem, sondern nun an zwei Tagen das Bürgerhaus des Ortes komplett füllen. Neben einer Tanzgarde, die auf Grund ihrer konstant hochqualitativen
Tanzgarde des CCR - Stolz des Vereins
Tanzgarde des CCR - Stolz des Vereins
Leistungen auf Bühnen im ganzen Landkreis bekannt ist, unterhält der Verein eine Teeniegarde (13-15 Jahre), sowie die Kindertanzgruppen Knallbonbons (10-12 Jahre) und die Konfetti's (6-9 Jahre). Das Tanzmariechen des Vereins ist Leona Parma. Darüber hinaus wurde im Erwachsenenbereich die Gruppe BACK AGAIN etabliert, die aus einstigen Tänzerinnen der Garde und ihren Partnern hervorging. Bis 2009 waren alle drei heutigen Vorsitzenden des CCR, Ingo Becker, Sven Käs und Markus Ziegler, aktive Tänzer der Gruppe. Die Gruppe, in der auch das heutige Prinzenpaar und der Hofmarschal aktiv waren, zeichnet sich dadurch aus, das die Tänze aus mehreren Musikstücken und mehreren Kostümwechseln bestehen und sich immer einem Thema (zuletzt: "Kreuzfahrt") widmen. Da auf Grund des prinzenpaarbedingten Ausfalls von zwei Mitglieder von BACK AGAIN sowie Verletzungssorgen kein BACK AGAIN-Programm 2010 möglich war, wurde erstmalig ein Tanzprojekt mit Namen "Projekt 33" von Mitglieder der Teeniegarde, Tanzgarde, BACK AGAIN sowie ehemaligen Tänzerinnen initiiert. Mit 30 Tänzerinen und Tänzern konnten sie dem CCR auf den vergangenen Fremdensitzungen am 22. und 23. Januar auf tänzerische Art und Weise ein Geburtstagsgeschenk überbringen.

Um
Tanzmariechen Leona
Tanzmariechen Leona
die Tanzgruppen im Jugend und Kinderbereich auf das derzeitig hohe Niveau bringen zu können, benötigt es Trainerinnen, die die über 80 aktiven Kinder und Jugendlichen betreuen. Dieses Trainerteam, besteht aus Ilona Kraft (heutige Prinzessin des CCR für die Stadt Lollar), Michele Lauman, Anika Schön, Nicola Lyncker und Jannett Parma. Letztere hat für ihr außergewöhliches Engagement in diesem Jahr den "großen Verdienstorden" der IGMK erhalten. Alle Trainerinnen sind oder waren darüber hinaus bis im letzten Jahr Tänzerinnen in der Tanzgarde oder BACK AGAIN.

Alle Veranstaltungen des CCR werden maßgeblich durch die Mitglieder des 11errates organisiert und durchgeführt. Als Veranstaltungen sind neben der Fremdensitzung die Teilnahme am Lollarer Schmaadleckermarkt (immer mit KORK) und die Kampagneeröffnung am Wochenende des oder nach dem 11.11. zu nennen, letztgenannte Veranstaltung seit 2 Jahren in Kooperation mit dem benachbarten CVL aus Lollar. Darüber hinaus veranstaltet der Verein von Zeit zu Zeit Konzerte, u.a. mit KORK aber auch schon mit dem ehemaligen Keyboarder der Zillertaler Schürzenjäger Freddy Pfister. Die hierbei erzielten Erlöse benötigt der Verein zu weiten teilen dafür, seine Tanzgruppen auszustatten.

Als einziges
Harald Käs singt die Vereinshymne "Rot und Weiß"
Harald Käs singt die Vereinshymne "Rot und Weiß"
Mitglied ist Dieter Schrödel alle 33 Jahre im 11errat gewesen. In seiner Zeit war er im erweiterten Vorstand aktiv und lange Zeit Chef-Wagenbauer. Neben dem 11errat, der heute 22 Mitglieder hat, verfügt der Verein seit 2005 zudem über einen Senat, der sich aus ehemaligen 11erratsmitgliedern zusammensetzt. Dieser Unterstützt den 11errat und Vorstand bei den Veranstaltungen und besucht auch die Sitzungen der vielen befreundeten Vereine des CCR. Insgesamt pflegt der Verein seit jeher ausgezeichnete Beziehungen zu vielen Vereinen und Karneval-Spaten von Vereinen in der Region, im wesentlichen Lollar, Mainzlar, Gr. Buseck, Alten-Buseck, Gießen, Burkhardsfelden, Krofdorf, Burg/Niedergemünden und Vetzberg. Schon früh hatte man diese Beziehungen nach und nach aufgebaut. Auch war es früher üblich, die Sitzung in Frankfurt dem sog. „Latternchen“ im Palmengarten zu besuchen.

Seit jeher nimmt der Verein am Gießener Faschingsumzug teil, in diesem Jahr erstmals mit einem komplett eigenen Wagen, der nach der Veranstaltung nicht wieder demontiert werden muss. Zuvor war es üblich, die Motivteile an den vom lokalen Landwirt Krämer und dem Gastwirt Wagner geliehenen Anhängern zu hängen. Diese Wagenbauaktionen zogen sich früher über Wochen innerhalb
Der Faschingswagen des CCR in den 80er Jahren
Der Faschingswagen des CCR in den 80er Jahren
die Kampagne und wurden auf dem Gelände der Firma Weimer in Ruttershausen durchgeführt, die auch seit jeher Zugmaschinen und Stromaggregate kostenlos für die Umzüge bereit. Normalerweise fahren zwei Wagen des CCR (Elferrat und 11erratsfrauen) auf diesen Zügen mit, in diesem Jahr kommt noch der von der Fa. Laumann aus Wettenberg gesponsorte Prinzenwagen für das Prinzenpaar hinzu, zudem nehmen die Teenie- & Tanzgarde sowie BACK AGAIN an den Zügen 2010 in Gießen (Faschingssonntag) und Lollar (Faschingsdienstag) als Fußgruppen teil.

Der Verein veranstaltet für seine Mitglieder alle zwei Jahre eine 3-Tagesfahrt, die die Mitglieder in 2010 vom 24.-26. September nach Österreich führen wird. Am Himmelfahrtstag findet alljährlich eine Familienwanderung statt. Auch den Aktiven (11errat & Tänzerinnen) wird in den Sommermonaten etwas geboten, sei es der gemeinsame Besuch von Veranstaltungen oder Konzerten sowie der Besuch von Veranstaltungen der lokalen Ortsvereine. Den aktiven Tänzerinnen der Kindertanzgruppen werden regelmäßig „Trainingslager“ im Bürgerhaus des Ortes oder in Jugendherbergen angeboten, die Kosten hierfür trägt fast ausschließlich der Verein.

Der CCR verlegt 1x jährlich die "Kreppelzeitung", eine Zusammenstellung
Prinzessin Ilona I. und Prinz Thomas I.
Prinzessin Ilona I. und Prinz Thomas I.
von lustigen Geschehnissen und Sprüchen des abgelaufenen Jahres aus dem Dorf. Diese Geschichten können von den Bürgern über in Gaststätten stehende Kästen eingesendet werden, auch eine Übermittlung über die CCR-Homepage (www.ccrruttershausen.de) ist heute üblich. In den Ausgaben der letzten Jahre sind in der Zeitung auch viele Bilder der aktuellen Kampagne zu finden, die lokale Geschäftswelt unterstützt die Zeitung mit Werbeanzeigen. Verkauft wird diese am „Faschingsfreitag“ ab 17.00 Uhr, auch in diesem Jahr (12.2.). Zum 33. Jubiläum hat der Verein eine Sonderausgabe erstellt, die auch historisches Bildmaterial enthält. In Ruttershausen verkaufen die Aktiven des CCR die Zeitung, in dem sie von Haus zu Haus gehen. In den ersten rund 20 Jahren waren Hans-Jürgen-Röhrsheim und Burkhart Ott für die Redakion der Zeitung zuständig, heute ist dies im wesentlichen Harald Käs. Die Fa. Offsetdruck Rosenbaum verlegt die Zeitung und unterstützt den Verein sowohl redaktionell als auch vom Layout tatkräftig, ebenso druckt die Firma alle Druck- und Werbeerzeugnisse des Vereins.

Am Aschermittwoch endet die 33. Kampagne des CCR mit dem traditionellen Heringsessen in der Gaststätte "Zum Lahnblick".

Hartmut Ott bekommt den Verdienstorden des IGMK verliehen
KORK 2010
Tanzgarde des CCR - Stolz des Vereins
Tanzmariechen Leona
Harald Käs singt die Vereinshymne "Rot und Weiß"
Der Faschingswagen des CCR in den 80er Jahren
Prinzessin Ilona I. und Prinz Thomas I.
Sitzungspräsident Udo Weimer überreicht Prinz Thomas I. das Prinzenzepter
Showtanzgruppe BACK AGAIN
Prinzenpaar 2010 nebst Hofstaat
Fasching in den 80ern - Llnks KORK, rechts Tanzgarde, Mitte Kindertanzfruppe
11erratswagen 2010
Die Konfettis des CCR
Die Knallbonbons des CCR
Die Teeniegarde des CCR
Projekt 33

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Beim CCR freuen sich nicht nur die Vorsitzenden und der Sitzungspräsident mit dem neuen Prinzenpaar
4. Prinzenpaar des CCR für die Stadt Lollar freut sich auf tolle 111 Tage
111 Tage dauert die Kampagne 2016/2017 und in ganz Lollar freuen sich...
"Zoum letzte mo" Mundartparty mit KORK auf dem Schmaadleckermarkt
Von Anfang an waren Sie auf dem Lollarer Schmaadleckermarkt dabei,...
J. Rudolph in Aktion
Wer die Mundart liebt, der muss hin!
Ommahsch an Brodhäckersch Karl. Jochen Rudolph liest Mundart und...
Kampagneneröffnung des Reiskirchener Karnevalvereins: "Filmklassiker Helau - The Oscar goes to RKV"
Die Kampagne 2017 des Reiskirchener Karnevalvereins (RKV) findet...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sven Käs

von:  Sven Käs

offline
Interessensgebiet: Lollar
Sven Käs
431
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Beim CCR freuen sich nicht nur die Vorsitzenden und der Sitzungspräsident mit dem neuen Prinzenpaar
4. Prinzenpaar des CCR für die Stadt Lollar freut sich auf tolle 111 Tage
111 Tage dauert die Kampagne 2016/2017 und in ganz Lollar freuen sich...
"Zoum letzte mo" Mundartparty mit KORK auf dem Schmaadleckermarkt
Von Anfang an waren Sie auf dem Lollarer Schmaadleckermarkt dabei,...

Weitere Beiträge aus der Region

Eiskristalle - Kunstwerke der Natur!
Jedes ist ein Unikat - die Natur schafft immer wieder die schönsten Kunstwerke!
Winter in Wettenberg
Wer zurzeit in Wettenberg spazieren geht, kann eine Winterlandschaft...
Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.