Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Schmaadleckermarkt ist Besuchermagnet

Großer Andrang in der Gießener Straße.
Großer Andrang in der Gießener Straße.
Lollar | Ein Besuchermagnet war am vergangenen recht sonnigen Spätsommersonntag der achte Schmaadleckermarkt in Lollar. Vom Vormittag bis in den späten Nachmittag hinein flanierten unentwegt Leute aus Nah und Fern durch die für den Durchgangsverkehr gesperrte Gießener und Marburger Straße, um das große Angebot an Waren, leckeren Speisen, Spielspaß und kulturellen Beiträgen zu erkunden und zu genießen. An den rund 70 Ständen der fliegenden Händler, beteiligten Lollarer Vereine und Institutionen sowie heimischen Gewerbetreibenden reichte die Palette von den üblichen auf Märkten feilgebotenen Produkten wie Lederwaren, Haushaltshelfer oder Oberbekleidung über Rasenmäher, Gartendekoration und personalisierte Namensstempel bis hin zu Informationen und Mitmach-Aktionen.
Den Mittelpunkt des Kulturprogramms bildete die Hauptbühne an der Ecke Marburger Straße/Am Alten Bahnhof. Bereits gegen 10 Uhr ging es dort mit einem Gottesdienst der evangelischen Kirche Lollar los, bevor im Abschluss Bürgermeister Dr. Bernd Wieczoreck und „Schmaadlecker-Bub“ Rudi Fuchs den Markt offiziell eröffneten. Auf der Bühne konnten die Besucher im Laufe
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
des Tages Aufführungen des Fanfarenzuges Zauberklang Gießen, der Jugend- und Volkstanzgruppe Salzböden, der Tanzgruppe „Knallbonbons“ des Carnevalclubs Ruttershausen, des Kadettencorps’ des Carnevalvereins „Germania“ Lollar, der Step-Aerobic-Gruppe der TSG Lollar oder der Gießener Tanzschule Astaire’s bewundern. Beeindruckend waren auch die Kampfkunst-Demonstrationen der Karate-Dojo-Gruppen. Mit tönender Konkurrenz hatte es am frühen Nachmittag die Bigband der Clemens-Brentano-Europa-Schule (CBES) zu tun. Bandleiter und Musiklehrer Hartmut Reyl forderte vergeblich vor dem Eröffnungsstück, die in unmittelbarer Nähe spielende Musik abzustellen. Denn diese kam nicht etwa vom Tonband, sondern aus dem gegenüberliegenden Hof von Harald Käs. Dieser spielte hier als Bassist der bekannten Mundart-Gruppe „Kork“ und seinen Mitmusikern vor ebenfalls zahlreichen Zuhörern auf.
Live-Musik erklang aber auch aus anderen Höfen heraus. So war beispielsweise die siebenköpfige „Stable Sound Jazzband“ im Pavillon des Partnerschaftskomitees Lollar-Brassac zu Gast. Zwei Stunden lang servierte die in Lollar und Staufenberg beheimatete Formation ein köstliches Dixieland-Potpourri aus alten New-Orleans-Schmankerln, 20er/30er-Jahre-Schlagern und bekannten Jazz-Standards. Mit böhmischer Blasmusik unterhielt in einem anderen Hof das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Lollar.
Kinder hatten zudem vor allem ihre Freude an der Seepferdchen-Schiffschaukel, am Kinderkarussell, dem Mini-Elektrorennwagen-Parcours, beim Kinderschminken, auf der Hüpfburg, dem Mini-Feuerwehrmobil und der Feuerlösch-Aktion der Freiwilligen Feuerwehr Lollar sowie beim Ausprobieren als kleine Graffiti-Künstler am Stand des Jugendzentrums des Internationalen Bundes.

Großer Andrang in der Gießener Straße.
Großer Andrang in der... 
Mit den Seepferdchenschiffen in die Höhe schaukeln.
Mit den... 
... noch höher...
... noch höher... 
Die Mundart-Gruppe "Kork" musiziert im Hinterhof.
Die Mundart-Gruppe... 
Lollarer Gewerbetreibene haben sich am Markt beteiligt, etwa mit der Ausstellung von Rasentraktoren.
Lollarer Gewerbetreibene... 
Flanieren und Schlemmern in der Marburger Straße.
Flanieren und Schlemmern... 
Viel los in der Gießener Straße.
Viel los in der Gießener... 
Viel los in der Gießener Straße.
Viel los in der Gießener... 
Schaukeln macht Spaß.
Schaukeln macht Spaß. 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.156
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auch bei der GZ ist der Frühling eingekehrt....
Einladung zum Bürgerreporter-Treffen
Liebe Bürgerreporter, gerne greifen wir Ihren Vorschlag auf, und...
Der 1. April 2017.
Letzte Chance: Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Weitere Beiträge aus der Region

vlnr.: Wolfram Parma, Bernd Speier, Robert Grassl, Burkhatrd Ott, Sven Käs
Jahreshauptversammlung des CCR
Über 60 Mitglieder folgten der Einladung des Carneval Club 1977...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.