Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Erfolgreicher Start in die Kampagne 2019/2020 für den Carneval Club Ruttershausen

Lollar | Am Freitag, den 15.11.2019, hat der der Carneval Club 1977 Ruttershausen e.V. (CCR) im Dorfgemeinschaftshaus die Kampagne 2019/2020 eröffnet. An dem Programm wirkten neben den vier eigenen Gardetanzgruppen des Vereins auch die Garden aus Burkhardsfelden, Mainzlar und Großen Buseck mit. Dabei waren einige Erstaufführungen zu bestaunen.


Traditionell begann der Abend mit dem Einmarsch aller Aktiven des CCR – insgesamt handelt es sich dabei um rund 100 Personen. Anschließend wurde der Elferrat mit seinen Kampagneorden ausgestattet, wobei auch mehrere neue Elferratsmitglieder vorgestellt werden konnten. Zudem wurden ehemalige Elferratsmitglieder verabschiedet, wobei die ausscheidenden Ex-Prinzen Thomas Kraft und Ingo Becker aufgrund ihrer Verdienste um den Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden. Gleichzeitig betonte der Vorsitzende Sven Käs jedoch auch die wichtige Rolle, welche die dazugehörigen Ex-Prinzessinnen Ilona Kraft und Alexandra Becker bereits über viele Jahre im Vereinsleben gespielt haben und bedankte sich bei ihnen für ihr Engagement. Alexandra Becker, der diese Ehre zuvor noch nicht zuteil geworden war, bekam in diesem Zuge von Markus Braun, dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft mittelhessischer Karneval, den Verdienstorden dieses Verbandes überreicht.
Anschließend präsentierten die jüngsten des CCR, die Konfettis, noch einmal ihren Popcorn-Tanz aus der vergangenen Kampagne und eroberten dabei die Herzen des Publikums im Sturm. Auf ihren neuen Showtanz, der bei den Fremdensitzungen am 31. Januar und 1. Februar erstmals zu bestaunen sein wird, darf man gespannt sein.

Neben den CCR-Knallbonbons, die auf das Stimmungslied "Komm wir halten die Welt an" von den Höhnern, dem Publikum ordentlich einheizten, präsentierten im Folgenden die Garden aus Burkhardsfelden, Mainzlar und Großen Buseck ihre neuen Tänze. Besonders rockig mutete der Auftritt der Teeniegarde des CCR an, die in diesem Jahr auf "Basket Case" von Greenday tanzen.

Den krönenden Abschluss bildete traditionell der Auftritt der CCR-Tanzgarde, die in diesem Jahr zu Kölscher Musik ihre Beine schwingt. Die 21 jungen Damen tanzten auf das Lied "Kölsch statt Käsch" von Miljö und werden in der bevorstehenden Kampagne als Aushängeschild des Vereins den Elferrat zu vielen Veranstaltungen in der Region begleiten.

Im Anschluss an das kurzweilige Programm spielte die Thomas-Kraft Band noch zum Tanz. Gut versorgt durch den "Cocktail Chef" wurde der Beginn der närrischen Zeit in Ruttershausen ausgiebig gefeiert. Den Höhepunkt der 107 Tage zählenden Kampagne bilden aus Vereinssicht die Fremdensitzungen am 31. Januar und am 1. Februar, für die ab sofort per E-Mail an karten@ccruttershausen.de Tickets vorbestellt werden können. Nach Vorauszahlung können diese dann am 17. Januar um 18.00 Uhr im Reiterstübchen des Reitsportclubs Ruttershausen abgeholt werden. CCR-Mitglieder haben bis 30.11. ein Vorkaufsrecht auf Tickets der Samstagsveranstaltung. Nicht-Mitgliedern wird auf Basis der Erfahrungen des Vorverkaufs der Vorjahre empfohlen, bei Interesse an der Veranstaltung auf die inhaltlich gleiche Freitagssitzung auszuweichen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Helauuuu!!! Auch zu hause kann man viel Spaß haben :-) Lachen und positives Denken ist die beste Medizin! Also los geht's!!!
30 Jahre Landesverband Hessen der Stotterer Selbsthilfe e.V.
Guten Morgen, lieber Leserinnen und Leser, Heute vor genau 30...
Fastnacht funktioniert auch zu Hause. Foto B. Meinhardt
Fasten und Feiern - Karnevalsbräuche,ihre Herkunft und Bedeutung
IN Coronazeiten müssen die Volkshochschule und der Karneval andere...
Herzhaftes Lachen erschallte aus den heimischen Wohnzimmern und Büros
"Für Frauen ist das kein Problem"
„Für Frauen ist das kein Problem“, sang Dirigentin Karina Kardaschewa...
Heuchelheim am Bieber lacht, jedes Jahr zur Fassenacht…
...nur dieses Jahr etwas anders ! Fasching und der Verein liegt brach...
Helau Anlieger     . . .    helau Politiker    . . .                       'Strabs', das war sein letztes Wort . . . dann wählten ihn die Bürger fort ;-)    . . .    Bild aus 2018
Büttenrede zu Straßenbeiträge
Straßen geziert von Löchern und Rissen und deshalb wollen wir nun...
Thomas Ransbach als Götterbote Hermes
HELAU! Fastnacht #intimesofcorona - powered by Kulturkirche St. Thomas Morus
# Thomas G. Ransbach kommentiert als Götterbote Hermes das vergangene...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lena Karber

von:  Lena Karber

offline
Interessensgebiet: Lollar
11
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

„Eigentlich ist alles genauso wie früher“
Nicht auf der Welt – Aber im Karate Dojo Lollar. Nicht nur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.