Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Samis Welt "Ein Multimedia Pop-Musical" von Peter Herrmann

Samis Welt
Samis Welt
Lollar | Bekannt ist Peter Herrmann den meisten „Gießenern“ unter uns eigentlich als Bassist in verschiedenen Bands und dass er ein eigenes Tonstudio auf dem „Kirchberg“ hat, wissen die meisten auch. Dort produziert er neben seinen musikalischen Studioalben außerdem auch Hörspiele. Was also irgendwie in diese Reihe passt, aber doch auch neu ist, geht nun als Musical und Konzeptalbum durch.
Mit „Samis Welt“ knüpft er an typische Konzeptalben an und indem er quasi anfängt von „Samis Welt“ zu erzählen, fügt er es zu einem interessanten und fesselnden Hörbuch zusammen. Es ist nicht das erste Mal, dass Herrmann über so etwas nachdenkt und trotzdem war alles andere als eine Adhoc Entscheidung. Die Idee dazu hatte er vor etwa drei Jahren, als er selber in einem Musical als Bassist mitspielte. Zu wenig wurde ihm in den Musicals auf die heutigen Lebensumstände junger Menschen hingewiesen und schon gar nicht auf die Inhalte abgezielt. Hören und sehen wir uns das Stück an, kommt man zuerst nicht ganz dahinter, was der Komponist wirklich will, lose Einzeltitel und Nebenhandlungen, oder dann doch die Ganzheit der angestrebten zusammenhängenden
Mehr über...
Story? Je mehr man sich als Unbeteiligter auf dieses Geschehen einlässt, umso mehr zieht einen die Geschichte mit und auch in ihren Bann – es fügt sich zusammen und mit einem Mal wird ein Schuh aus diesen Einzelteilen. Was man nicht machen sollte, dass ist die Abstempelung von „Samis Welt“ zu einem reinen Flucht- und Migrationsthema. Der Zuschauer hat vielmehr die Möglichkeit aus einem Repertoire an Momenten, also Perspektiven, und Eindrücken zu wählen und er wird mitgenommen, auf eine sich durch die zusammengehenden Ereignisse immer mehr ergänzende Handlung, eine Reise in den Alltag der Jugendlichen.

Unser Protagonist ist der knapp 18 Jahre alte Sami, der in Deutschland als Sohn eines Afrikaners geboren wird. Wir steigen in die Geschichte ein, als Samis Vater seit rund sechs Monaten aus ungeklärten Gründen verschwunden ist. Ein Ereignis, das einen, gerade so, erwachsenen jungen Menschen aus der Bahn werfen und was in der Folge auch Auswirkungen auf sein Leben haben kann. Aus dem designierten Darsteller der Hauptrolle in Samis Theatergruppe wird ein „Flüchtling“ der bei Freunden und Mitakteuren große Fragezeichen hinterlässt. Angst und Sorgen um Sami bei allen Beteiligten.

Wer jetzt glaubt in einem profanen Theaterstück gelandet zu sein, der sieht sich bald der Realität gegenüber. Das Stück spiegelt die typischen assoziierten Themen der Welt der Jugendlichen wider.
Mitwirkende
Mitwirkende
Angefeuerter Kaufrausch und auflodernder, noch nicht wirklich erkennbarer Fremdenhass oder auch Situationen außerhalb „unserer Welt“.
Peter Herrmann versteht es ganz gut dieses mit den verschiedensten musikalischen Stilrichtungen zusammenzuführen, ohne dass es wie ein buntes Sammelsurium wirkt! So kommt er mit der ihm eigenen Musik des Funk und Soul daher, aber natürlich z.B. auch mit der typischen Musicalidee.
Die Besetzung kann sich sehen lassen und die Figuren sind durch die Bank prominent und professionell besetzt, wie z.B. mit Rufus Beck, aber auch authentisch, wie z.B. mit der Cameruner Sängerin Marietta Gankam. Begleitet wird Peter Herrmann von langjährigen Freunden und Weggefährten wie z.B. Lulo Reinhardt, aber ebenso von Musikern aus der hiesigen Musikszene wie der Drummer Marcel Römer von der Band „Juli“ und SängerInnen aus dem heimischen Nachwuchs.
Ein Musical, das hierzulande eine Lücke schliessen wird!

Besetzung
Erzähler: Rufus Beck.
Vocals: Marietta Gankam, Manuela Weichenrieder, Dago Schelin, Cynthia Nickschas,Tom Liwa, Lisa Marie Krause, Mischa Jung, Inga Jung, Michel Schmied, Yannick Bernsdorff, Jessica Hormann, Gülfidan Söylemez, Josephine Blint. Backing Vocals: Rose Letso Steinhoff, René Rösler, Tony Clark, Diana Nagel
Rap: Viktor Hummel. Gitarre: Lulo Reinhardt, Burkhard Mayer, Ralf Gräbe, Peter Herrmann. Bass: Peter Herrmann.
Schlagzeug: Moritz Weissinger, Marcel Römer, Daniel Schild.
Flöte: Jacqueline Herrmann.
Percussion: Baye Cheikh Matala Mbaye.
Keyboards: Olaf Roth, Helmut Fischer.
Violine: Daniel Weltlinger.

Weitere Informationen
Website: www.samis-welt.de

Live:
21.+22.8.2019 Kino Traumstern/Lich,
28.+29.8.2019 Eventwerkstatt Wetzlar.

Samis Welt
Samis Welt 
Mitwirkende
Mitwirkende 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

FAST NORMAL - Next to Normal
Das Musical gewann 2009 drei Tony Awards*, den „Outer Critics‘ Circle...
www.musikschule-gruenberg.de
Kindermusical in der Grünberger Stadtkirche
„Kleiner Stock, ganz groß“ Am Donnerstag, dem 27.Juni, findet in...
„Whistle down the wind“ - Premiere am LLG
Die Deutschland-Premiere des Musicals „Whistle down the Wind“ von...
Perfekter Ensembleklang
Walpurgis-Premiere brachte Katakomben in St. Thomas Morus zum Beben
### Tosender Applaus für das neugegründete Trio “Walpurgis” mit Ingi...
Großes Musical-Projekt „Anatevka“ – Sängerinnen und Sänger gesucht!
Die Ettingshäuser Chöre stellen sich einer neuen Herausforderung für...
Käpt´n Chaos-Geburtstags-Gala begeistert
Zehn Jahre Käpt´n Chaos Musicals am Landgraf-Ludwigs-Gymnasium sind...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Norfried Stumpf

von:  Norfried Stumpf

offline
Interessensgebiet: Lollar
Norfried Stumpf
371
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Begrüßung durch "Miss Liberty"
Collegium vocale Kirchberg singt Welturaufführung in New York
Internationaler "Ritterschlag" für Dekanatskantorei unter der Leitung...
"Voice Factory" des GV Mainzlar auf dem Hessentag in Herborn
Konzert der Voice Factory im Zelt der Bundeswehr Am 28. Mai 2016...

Weitere Beiträge aus der Region

40 Leser auf der heimischen Lahn unterwegs
Abschluss der zehn GZ KULTTouren zum Jubiläum: 40 Leser auf der heimischen Lahn unterwegs
Zum Abschluss unserer zehn GZ KULTTouren zum zehnjährigen Jubiläum...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.