Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Kaltfront zieht über Mittelhessen

Blick Richtung Nord/Nordost
Blick Richtung Nord/Nordost
Lollar | Für Donnerstag, den 09.08.2018 wurde heftiges Unwetter angekündigt.
Gegen 16 Uhr erreichte die Kaltfront Mittelhessen.
Dunkle Wolken zogen auf und es wehte ein heftiger Wind.
Nach kurzer Zeit wer der Spuk wieder vorbei.
Bei uns hat es nur wenig geregnet, es erfolgte jedoch ein Temperatursturz von über 10 Grad C.
Die Fotos wurden am Ortsrand von Staufenberg aufgenommen.

Blick Richtung Nord/Nordost 1
Blick Richtung... 
Blick Richtung Nord/Nordwest
Blick Richtung... 
Blick Richtung Westen
Blick Richtung Westen 
Blick Richtung Nordwesten
Blick Richtung Nordwesten 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

2019 verabschiedete sich mit spektakulären Wolken
Am 30. Dezember haben wir einen Ausflug zum Aartalsee gemacht. Schon...
Toller Abendhimmel mit Spiegelung im Wasser

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
37.723
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 09.08.2018 um 21:26 Uhr
Der starke Wind kam plötzlich und war genauso schnell wieder weg. Zum Glück, Unwetter braucht niemand!
Bernd Zeun
11.409
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 09.08.2018 um 21:47 Uhr
Hat mir eine Fensterscheibe zerbröselt :(
Otmar Busse
842
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 10.08.2018 um 14:47 Uhr
Beeindruckende Fotos, die die Bedrohlichkeit des aufziehenden Unwetters klasse wiedergeben. Auch der Kontrast der dunkeln Wolken zu den ausgeräumten und verbrannten Felder lässt eine gewisse Katastrophenstimmung aufkommen.
Heike Bitzer
788
Heike Bitzer aus Gießen schrieb am 10.08.2018 um 16:40 Uhr
Megatolle Aufnahmen.Was ein farblicher Effekt. Wirkt wirklich bedrohlich und fast schon unwirklich, aber trotzalledem faszinierend schön.
Friedel Steinmueller
3.690
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 31.08.2018 um 14:40 Uhr
Also: Das war schon in gewissem Sinne ein Unwetter.
Regen fiel zwar kaum und auch das Gewitter war lediglich homöopathisch dosiert; doch der Sturm hatte es in sich.
Viele Äste brachen von den Bäumen und es wurden z.B. hier im Lahntal bei Heuchelheim auch vereinzelt Bäume entwurzelt.

Die bedrohliche Szenerie im Vorfeld täuschte dennoch ein eher schlimmeres Unwetter vor.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andrea Mey

von:  Andrea Mey

offline
Interessensgebiet: Lollar
Andrea Mey
10.841
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sabine verabschiedet sich allmählich...
Diakon Markus Müller während seiner Büttenpredigt
Die Narren stürmen die Kirche - Faschingsgottesdienst in St. Franziskus Londorf
"Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt. Euer Licht...

Veröffentlicht in der Gruppe

(Un-)Wetter im Landkreis Gießen

(Un-)Wetter im Landkreis Gießen
Mitglieder: 10
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Im Schauer eingehüllt: Der Stoppelberg bei Wetzlar
Schauerwetter mit Sturm und Graupelgewittern
Gestern und heute war das Wetter so, wie man es bürgerlich eher von...
Sabine verabschiedet sich allmählich...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Teilnehmer/innen der Vereinsmeisterschaften 2020
Genialer Ablauf dank Unterstützung. Die Vereinsmeisterschaften der DLRG Lollar
(kk) Am 9. Februar 2020 richtete die DLRG Lollar ihre...
Gruppenfoto mit Sensei Toshihito Kokubun
Karate Dojo Lollar bereist Sensei in Siegen
Am vergangenen Wochenende hat das befreundete Dojo aus Siegen den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.