Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Eigentümer gesucht

Lollar | Es ist noch keine zwei Wochen her, da fand in Lollar wieder einmal eine Aktion unter dem Namen "Sauberhaftes Lollar 2018" statt. Hierzu hatte der Ortsbeirat Lollar im öffentlichen Bekanntmachungsorgan zur freiwilligen Mitmachaktion aufgerufen. Wer kennt es nicht, abgestellte Müllsäcke, Reifen und Vieles mehr an den Straßenrändern. Doch ein bislang absoluter Höhepunkt der Dreistigkeit wurde am 03.05. am Bahndamm im Bereich "Abzweig Justus-Kilian-Straße zum Klärwerk" gesehen. Hier hat sich ein Zeitgenosse mal kurzer Hand einer LKW-Ladung mit Unrat und Sperrmüll entledigt. Vielleicht hat ihn jemand dabei gesehen oder es erkennt jemand die Utensilien.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Er, Pete Townshend, war es dieses Mal nicht!
Pete Townshend, legendärer Gittarist der Rockgruppe "The Who", war...

Kommentare zum Beitrag

Friedel Steinmueller
3.558
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 04.05.2018 um 07:57 Uhr
Es gibt halt leider immer wieder Zeitgenossen, denen nichts heilig ist. Leider findet man solche Zustände - so mein Eindruck - immer häufiger vor. "Beliebt" sind daher vornehmlich Waldränder, Lichtungen und Bachläufe um seinen Hausrat loszuwerden.
Elke Jandrasits
1.192
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 04.05.2018 um 22:03 Uhr
Ich verstehe die Beweggründe nicht:
Da macht man sich die Mühe, die Sachen in die Gegend zu karren und dort abzuladen, riskiert noch eine Strafe. Dabei wird Sperrmüll doch kostenlos zu Hause abgeholt, man muss nur einen Termin anfordern.
Peter Baier
10.320
Peter Baier aus Gießen schrieb am 05.05.2018 um 19:03 Uhr
In Gießen ist Sperrmüll nicht Kostenlos aber man zbs.
kann für für etwa 3€ Haushaltsgeräte abholen lassen oder direkt in der Lahnstraße abgeben.
Bei einen Schrank der zerlegt wurde kostet wenn überhaupt nur sehr wenig.
Ist er noch komplett wird nach m³ bezahlt.
Was fehlt sind härtere Strafen, auch könnte in der heutigen Zeit eine Belohnung zum aufspüren der Täter hilfreich sein.
Bei abgelegte Möbel in der Innenstadt ist der Übeltäter meist in der Nähe zu finden, eine Befragung der Nachbarn könnte hilfreich sein.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerhard Born

von:  Gerhard Born

offline
Interessensgebiet: Lollar
Gerhard Born
323
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
GRÜNE und GAL im Lumdatal für Erhalt bezahlbarer Mietwohnungen
GRÜNE und GAL im Lumdatal blicken mit Besorgnis auf die Entwicklung...
Die neue Unterführung; Von Gleis 2 zu Gleis 1
Lollarer GRÜNE: Der lange Weg zur Barrierefreiheit;
Studien belegen, dass neben dem Fahrpreis und dem Angebot...

Weitere Beiträge aus der Region

Das 2. Winterkonzert der Gießener Meisterkonzerte
Gießener Meisterkonzerte e. V. Das 2. Winterkonzert 2019/2020 findet...
Nina Schleicher, Isabelle Fuchs, Vicy Klis (v.l.n.r.)
2. Wanderpokal für das Karate Dojo Lollar
Am vergangenen Samstag starten 33 Wettkämpfer samt Unterstützern und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.