Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Lollar erwartet Tausende zum „Schmaadlecker Markt“

Auf eine Hüpfburg können sich die jüngeren Besucher des Volksfestes freuen.
Auf eine Hüpfburg können sich die jüngeren Besucher des Volksfestes freuen.
Lollar | Bereits zum siebten Mal lädt der Magistrat der Stadt Lollar in gemeinsam mit einer Vielzahl Lollaer Vereine am Sonntag zum „Schmaadlecker Markt“ ein. Auf einer Strecke von einem Kilometer Länge werden in der Marburger und der Gießener Straße in der Kernstadt rund 70 Marktstände zu finden sein. Außerdem werden die Ladengeschäfte sowie die Gastronomiebetriebe im Marktbereich an diesem Tag geöffnet haben.
Begonnen wird der Festtag um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Anschließend wird der Markt durch Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek offiziell eröffnet. Zur Unterhaltung der vielen tausend Besucher, die zu diesem Volksfest erwartet werden, sollen unter anderem die beiden Gießener Fanfahrenzüge „Hansa“ und „Zauberklang“ beitragen. Musikalisch trägt außerdem das Jugend- und Blasorchester aus Lollar zum Programm bei. Und auch an die jüngeren Besucher haben die Organisatoren gedacht: Für die Kinder wird es zum Beispiel eine Hüpfburg, auf der sie sich austoben können, und ein Karussell geben.
Zur Einstimmung auf den Markt findet bereits am Samstagabend ab 19 Uhr ein Dämmerschoppen auf dem Schulhof der Lollaer Grundschule statt. Organisiert wird er vom Sportverein Eintracht Lollar sowie vom Carnevalverein „Germania“ Lollar. Angeboten werden den Gästen Spezialitäten vom Grill und gut gekühlten Getränke sowie musikalische Unterhaltung. Außerdem ist geplant, das Fußball-Weltmeisterschafts-Qualifikationsspiel Liechtenstein gegen Deutschland auf einer Großbildleinwand zu übertragen.
Der erste Markt fand im Jahr 1999 im Zuge der Feierlichkeiten anlässlich der 25. Jahrestages der Verleihung der Stadtrechte an Lollar statt. Aufgrund der guten Resonanz wurde eine Wiederholung dieses Marktes beschlossen. Er fand bis 2005 alle zwei Jahre statt, seitdem jährlich am ersten Septemberwochenende.

Mehr über

Volksfest (18)Markt (76)Lollar (409)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

studieren eines Fahrplanes am Bahnhof (Usingen in den 1990er Jahren) im Hintergrund der Bahnsteig
Erläuterung des Begriffs Stundentakt im ÖPNV
Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der Lumdatalbahn trugen Dritte...
Ein ICE wird es nie im Lumdatal geben. Doch auch der regionale Schienenverkehr ist alles andere als verstaubt und langsam.
Zweifel-loses zur Lumdatalbahn
In verschiedenen Medienberichten hinterfragen unterschiedliche...
Die Kanonenbahn-Lahnbrücke der alten Bahntrasse Wetzlar-Lollar zwischen dem Wetzlar ST Garbenheim und Lahnau, OT Dorlar aus Blickrichtung Westen/Gemarkung Garbenheim auf die Lahn. Auf der anderen Flussseite liegt die Gemarkung Dorlar.
PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen kündigt Widerstand gegen Abbruch der Kanonenbahn-Lahnbrücke zwischen Dorlar und Garbenheim an
Als völlig an den Haaren herbeigezogen bezeichnet der PRO BAHN...
Auszeichnung des Landkreises in 1991 als Beleg verkehrspolitischen handelns
Wer oder was steht ideell hinter der Lumdatalbahn
In einem Leserbrief in einer Gießener Tageszeitung waren kürzlich...
Beachvolleyball: Turnier-Saison in Lollar gestartet
Seit mittlerweile einem Jahr wird das neue Beachsportfeld an der...
Einladung zum Adventskonzert am 16.12.2017
Wie wäre es, sich in der hektischen Vorweihnachtszeit ein bisschen...
Diesellokomotive vom Typ "212" mit einer Garnitur aus Personenwagen durchfährt die ehemalige Texasbrücke im Norden Lollars auf der Fahrt nach Rabenau-Londorf. Winter 1969/70
Keine alten Dieselloks auf moderner Lumdatalbahn zu erwarten
Gießen/Lollar/Staufenberg/Allendorf/Rabenau Kürzlich äußerte sich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Weisbrod

von:  Stefan Weisbrod

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stefan Weisbrod
1.432
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
46ers zittern sich zum ersten Playoff-Sieg
Die Gießen 46ers sind erfolgreich in die Pro-A-Playoffs gestartet: Am...
Das Team ist neu, aber die Fans bleiben treu: Am Samstag werden sie die 46ers lautstark gegen Leverkusen unterstützen. © Stefan Weisbrod
46ers starten am Samstag in ihre erste Zweitliga-Saison
47 Jahre lang war der Gießener Basketball erstklassig. Seit Gründung...

Weitere Beiträge aus der Region

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport bei der TSG Lollar– jetzt noch bewerben
Schule bald fertig und noch nicht ganz sicher, wie weiter? Die...
Beachvolleyballturnier der TSG Lollar
Favoriten siegen beim Beachvolleyball-Turnier in Lollar
Das erste Beachvolleyball-Turnier war ein voller Erfolg. Bei knapp...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.