Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Spiel, Spaß und Shopping – der 15. Lollarer Schmaadlecker Markt steht vor der Tür

Lollars Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek (2.v.r.) präsentiert gemeinsam mit Organisatoren und Sponsoren den 15. Schmaadlecker-Markt.
Lollars Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek (2.v.r.) präsentiert gemeinsam mit Organisatoren und Sponsoren den 15. Schmaadlecker-Markt.
Lollar | Seit 1999 lädt die Stadt Lollar nun zum Schmaadlecker-Markt ein. Anfangs noch im Zweijahresturnus, mit wachsender Bekanntheit und zunehmenden Besucherzahlen dürfen sich inzwischen alle Freunde des Markttreibens jährlich darauf freuen.
Wahrzeichen und Namensgeber des Stadtfestes ist der „Schmaadlecker“. Ein in Bronze gegossener Lausejunge, der in der linken Hand einen Topf hält und mit der rechten daraus genüsslich den „Schmaad“ zum Munde führt. Der Überlieferung nach stammt der Name „Schmaad“ bereits aus dem Mittelalter. Da Lollar durch seine zentrale Lage Brückenzoll von Handelsreisenden verlangen konnte, sagte man der Siedlungen einen gewissen Wohlstand nach. Daraus entstand das Gerücht, die Lollarer würden nur den Schmaad verzehren und den Rest der Milch für andere übrig lassen.

Am 4. September ist es dann soweit. Nach einem Gottesdienst um 10 Uhr, wird der Markt von Lollars Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek und der Marktfrau eröffnet. Auf einer Standlänge von mehr als einem Kilometer erwarten alle Besucher über 120 Aussteller, Vereine und Marktbeschicker. Auch die Geschäfte im Marktbereich und im Gewerbegebiet haben geöffnet und laden zum Bummeln ein.

Mehr über...
Alle die die nicht bis zum 4. September warten können, sind herzlich zum Dämmerschoppen mit Fassbieranstich am Vortag eingeladen. Dieser wird um 19 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule Lollar stattfinden und von dem Sportverein „Eintracht“ 1920 e.V. sowie dem Carnevalverein „Germania“ 03 Lollar e.V. ausgerichtet werden. Wie in den vorangegangenen Marktjahren wird es auch diesmal ein buntes und vielfältiges Rahmenprogramm geben. Neben Ausstellungen regionaler Künstler, werden sich verschiedene Vereine und Musikgruppen auf der zentralen Bühne in der Gießener Straße präsentieren und für Kurzweile sorgen. Zusätzlich stellt sich die Freiwillige Feuerwehr Lollar im Bereich „Am alten Bahnhof“ vor. Mit verschiedenen Aktionen, wie einer historischen Löschübung oder einem kindergerechten Puppenspiel, möchte sie allen Besuchern ihre Arbeit näher bringen. Noch mehr Abwechslung bieten der Zauberer Michael O, ein.

Auch die GIEßENER ZEITUNG wird am Schmaadleckermarkt vertreten sein. Sie können am GZ-Glücksrad drehen und mit etwas Glück den fast schon traditionellen Blumengruß oder Verzehrmärkchen vom EDEKA Krenschker gewinnen.
Einen besonderen Höhepunkt werden die Hubschrauberrundflüge darstellen, die vom EDEKA-Markt Krenschker zur Verfügung gestellt, gewonnen werden können. Dazu muss nur an einem Gewinnspiel teilgenommen werden, das im Bereich EDEKA-Markt stattfinden wird.
An diesem Familientreffpunkt werden alle Besucher – ob groß oder klein – des Schmaadlecker-Markts auf ihre Kosten kommen. Denn es erwarten sie viele Leckereien, Weinverköstigungen, eine Kinder-Eisenbahn, Tanz und Musik. Damit alle Anreisenden den Schmaadlecker-Markt ruhigen Gewissens genießen können, wird es natürlich neben ausreichend Parkplätzen auch wieder die beliebte Lumdatalbahn geben. Im Stundentakt wird diese Bahn zwischen Lollar und Staufenberg-Mainzlar, mit Halt in Staufenberg-Daubringen, hin und her pendeln.
Weitere Informationen zu Lollar, dem Schmaadlecker-Markt und den verschiedenen Aktionen finden Sie unter
www.schmaadleckermarkt.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Marktstände wurden wegen Corona "entzerrt"
Wochenmarkt vor idyllischer Kulisse - selbst zu Coronazeiten
Heute vormittag fand wieder der regelmäßige Wochenmarkt auf dem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
360
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die ersten drei Mannschaften des U13-Finalturniers: Platz 1: FC Carl Zeiss Jena; Platz 2: Eintracht Trier; Platz 3: FC Wehen Wiesbaden
Bauhaus Kids Cup 2019 - zweitägiges Sportspektakel in Gießen
Um den Jugendsport und die regionale Talentförderung zu unterstützen,...
35. Historischer Markt Lich begeistert tausende Besucher
Bei strahlend blauem Himmel und herrlichem Sonnenschein lud die Stadt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.