Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Fahrt an den Rheinfall war kein Reinfall!

Rheinfall mit Schloss Laufen
Rheinfall mit Schloss Laufen
Lollar | Der Rhein führt derzeit Hochwasser.
Gewaltige Wassermassen stürzen den Rheinfall hinunter!
Gemeinsam mit einem befreundeten Bürgerreporter machte ich mich auf den Weg mit der Bahn über Frankfurt, Mannheim nach Basel und dann weiter nach Schaffhausen. Wenn man einen günstigen Bahntarif bekommt, lohnt sich das wirklich!
Von Schaffhausen aus führt ein herrlicher
Fußgänger- und Radweg direkt zum Rheinfall.
Wir liefen ca. 2 Stunden Rheinabwärts, eine herrliche Gegend
und wunderschöne Vorgärten waren zu bestaunen!
Die Stromschnellen wurden mit der Zeit immer heftiger und als wir in die Nähe des Rheinfalls kamen, war bereits lautes Tosen zu hören.
Wir gingen über eine Brücke,
die direkt über den Anfang des Rheinfalles führt.
Das war ein tolles Erlebnis!
Durch das Anfangs erwähnte Hochwasser erlebten wir ein einmaliges Schauspiel,
welches uns noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird!

Rheinfall mit Schloss Laufen
2
Die Schrägseilbrücke Schaffhausen
1
Ein sehr schöner Rad- und Spazierweg!
Hier gibt es wunderschöne Vorgärten!
In Reih und Glied
Hochwasser, hier kann niemand sitzen!
7
Allmählich wird die Strömung stärker!
Blick auf Schloss Laufen
Hier gibt es viele schöne Fotomotive zu entdecken!
Die Strömung wird immer stärker!
Der erste Blick auf das Highlight!
4
Diese Bahnbrücke konnte man auch zu Fuß überqueren.
Riesige Wassermassen stürzen hier hinunter!
1
Riesige Wassermassen stürzen hier hinunter!
2
Riesige Wassermassen stürzen hier hinunter!
2
Riesige Wassermassen stürzen hier hinunter!
2
Ein kleiner Seitenarm des Rheinfalls.
1
Rechts Schlössli Wörth
1

Mehr über

Rheinfall bei Schaffhausen (1)Rheinfall (2)Rhein (34)Neuhausen (2)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
13.688
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 06.07.2016 um 23:25 Uhr
Das war wieder ein lohnender Ausflug mit einer schönen Bildausbeute. Es dürfte mehr als 40 Jahre her sein, wo ich dieses Schauspiel bewundern konnte, damals konnte man noch mit ziemlich wackeligen Booten zu der Insel fahren, was meine Mutter unbedingt machen musste und meinen Vater und mich ins Schwitzen brachte. Mich hätte man nicht in so ein Boot bekommen. Heute gibt es das Gott sei Dank nicht mehr.
Irmtraut Gottschald
7.933
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 07.07.2016 um 00:34 Uhr
Sehr schöne Bilder von diesem tollen Naturschauspiel. Ich war auch vor ca. 30 Jahren dort als wir in die Schweiz in Urlaub gefahren sind. Leider war dort weniger Wasser im Rheinfall.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 07.07.2016 um 08:29 Uhr
Auch bei mir ist es lange her, den Rheinfall erlebt zu haben.
Du konntest also einen Vorteil der Hochwasser erleben, das hat was.
Tolle Fotos!
Ingrid Wittich
20.936
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 07.07.2016 um 15:08 Uhr
Tolle Fotos. Mit so viel Wasser habe ich den Rheinfall nie gesehen.
Friedel Steinmueller
3.873
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 07.07.2016 um 20:55 Uhr
Der Ausflug an die Rheinfälle war trotz der sehr langen Anreise als Tagesfahrt voll und ganz lohnenswert.
So viel Wasser stürzt hier nur selten herunter; zuletzt war der Rhein hier 1999 so hoch gewesen. Am Reisetag war der Pegel schon am sinken, doch dies schmälerte die ganze Dramatik der tosenden Wassermassen in kaum einer Weise.
Auch konnte ich einen Vergleich gewinnen zu meiner letzten, bzw, ersten Reise an die Rheinfälle am 5. Juli 2008. Damals herrschte hier normaler Wasserstand. Das war aber auch schon imposant, aber kein Vergleich zu dem was den Besucher hier am 30. Juni erwartete.
Zu Schaffhausen:
In Wirklichkeit befindet sich der Rheinfall ja in Neuhausen; doch da Schaffhausen über die Grenzen Europas hinweg wohl einen höheren Bekanntheitsgrad hat, sind es dann bürgerlich die "Rheinfälle von Schaffhausen!"
Fazit:
Die Reise dorthin war keinesfalls ein "R(h)einfall!"
@Andrea! Sehr schön dokumentiert!
H. Peter Herold
29.022
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 09.07.2016 um 13:42 Uhr
Ich war da glaube ich 1978 unterwegs. Aber diese Bilder die sind schon beeindruckend
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andrea Mey

von:  Andrea Mey

offline
Interessensgebiet: Lollar
Andrea Mey
10.947
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Taubenschwänzchen im Schwirrflug
In den letzten Tagen sind auffällig viele Taubenschwänzchen an meinem...
Nach dem Gewitterschauer

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 49
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Kurz vor der Ernte sind diese Kürbisse auf einem Feld von einem Bio Landwirt in Damm, die Früchte und der Landwirt P. Plitt hatten mit der Trockenheit zu kämpfen!
Herbstzeit, bald sind auch sie abgeerntet!
mit Badestrand
Zuhause Entdecken- Die Ulmtalsperre
Unser Sonntagsausflug war gut geplant. Auf zur Ulmtalsperre. Die...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.