Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Spitzensportler trifft Paparazzi!

von Andrea Meyam 21.05.20151199 mal gelesen9 Kommentare
Der Spitzensportler und der Paparazzi
Der Spitzensportler und der Paparazzi
Lollar | Als das Foto von Bürgerreporter Jörg Jungbluth mit dem Handbiker als Siegerbild beim Fotowettbsewerb der Lebenshilfe hervorging, wurde schnell klar: Jörg hatte nicht irgendeinen Handbiker fotografiert, es war kein geringerer als Theo Strippel aus Gießen.
Theo Strippel hat vor 20 Jahren die Powerlifting Abteilung des ACE gegründet.
Seit dieser Gründung - Theo Strippel ist selbst mehrfacher Weltmeister, Europameister und Deutscher Meister im Bankdrücken - ist der ACE zu einer der größten Adressen im Bereich Powerlifting in Europa geworden. Theo Strippel ist auch Erfolgstrainer - er hat viele Talente gefördert und hat aus jungen Talenten Spitzensportler gemacht. Tamara Althaus z.B. wurde Weltmeisterin und sie hält den ungebrochenen Rekord in ihrer Gewichtsklasse.
Im Jahr 1996 führte der Gießener Anzeiger gemeinsam mit Karstadt erstmals die Wahl des Sportlers des Jahres in Gießen durch - gewählt wurde Theo Strippel!
Mittlerweile ist Theo Strippel oft gemeinsam mit seinem Trainingspartner Gerd Rinderknecht mit dem Handbike unterwegs. Die Touren führen z.B. entlang am Schwanenteich (dort ist damals das Foto entstanden) durch die Wieseckaue bis nach Buseck, oder auch in die andere Richtung, z.B. nach Wetzlar. So legt er an einem Tag locker bis zu 50 km mit seinem Handbike zurück.
Bei einem gemeinsamen Pressetermin mit Rüdiger Dittrich vom Gießener Anzeiger im Vereinsheim des ACE lernten Jörg Jungbluth und Theo Strippel sich schließlich kennen.
In diesem Jahr ist eine Tour mit dem Handbike nach Frankfurt geplant - die fotografische Begleitung wird Jörg Jungbluth übernehmen!

Der Spitzensportler und der Paparazzi
Das Siegerbild
Jörg Jungbluth, Theo Strippel, Gerd Rinderknecht
Pressetermin mit Rüdiger Dittrich vom Gießener Anzeiger
Das Vereinslogo
Überall an den Wänden stehen Regale mit den Pokalen und Urkunden hängen an den Wänden
Überall an den Wänden stehen Regale mit den Pokalen und Urkunden hängen an den Wänden
Überall an den Wänden stehen Regale mit den Pokalen und Urkunden hängen an den Wänden
Überall an den Wänden stehen Regale mit den Pokalen und Urkunden hängen an den Wänden
Überall an den Wänden stehen Regale mit den Pokalen und Urkunden hängen an den Wänden
Überall an den Wänden stehen Regale mit den Pokalen und Urkunden hängen an den Wänden

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Open Stage = Offene Bühne für jedermann
Ausgelassene Stimmung zur Open Stage unter freien Himmel
Dunkle Wolken zogen auf. Das Wetter drohte zu kippen, doch es hielt...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.763
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 21.05.2015 um 19:50 Uhr
Klasse. Auf die Fotos und den Bericht freue ich mich jetzt schon
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 21.05.2015 um 20:33 Uhr
Vor diesen Herren habe ich Hochachtung.
Herr Stippel - wie gut er sein Leben gemeister hat / meistert
Herr Jörgy - wie flexibel er als Fotograf ist / und guuuut !
Jörg Jungbluth
5.108
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 21.05.2015 um 22:13 Uhr
Und wie klein man neben so einem Sportler aussieht.
Jutta Skroch
13.688
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 21.05.2015 um 22:17 Uhr
Das war sicher ein besonderes Erlebnis und Rüdiger Dittrich als Interviewpartner, da wäre ich gern dabei gewesen. Jetzt bin ich so oft am Schwanenteich, vorhin erst wieder, aber bewusst habe ich Herrn Strippel noch nicht wahrgenommen.
Jörg Jungbluth
5.108
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 21.05.2015 um 22:30 Uhr
Jutta, du schaust ja meistens aufs Wasser, da siehst du ihn nicht :-)
Bernd Zeun
11.652
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 22.05.2015 um 09:21 Uhr
Dem bin ich auch schon oft auf dem Martha-Mendel-Weg begegnet, wenn er allein oder in Begleitung trainierte. Dass das ein durchtrainierter Sportler ist, merkte man sofort, so wie der die Straße entlang powerte, aber wer es war und was er schon erreicht hatte, wusste ich bisher nicht.
Bernd Zeun
11.652
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 22.05.2015 um 15:33 Uhr
@Jörg: Willst du auf der Tour nach Ffm mit dem Rad nebenher fahren?
Jörg Jungbluth
5.108
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 23.05.2015 um 22:10 Uhr
Bernd, du wirst es erfahren wenn es soweit ist.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 24.05.2015 um 00:58 Uhr
Heute, Samstag, 23.05.15 :
Beitrag im Gießener Anzeiger über Spitzensportler + Paparazzi !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andrea Mey

von:  Andrea Mey

offline
Interessensgebiet: Lollar
Andrea Mey
10.948
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Taubenschwänzchen im Schwirrflug
In den letzten Tagen sind auffällig viele Taubenschwänzchen an meinem...
Nach dem Gewitterschauer

Weitere Beiträge aus der Region

Lollarer GRÜNE: Mit Lärmschutzwand gegen Vandalismus
Wiederholt wurde am Fußweg zwischen dem städtischen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.