Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Lahnpark Vital: Spatenstich für neues Gesundheits- und Wellnesszentum

Erfolgreicher Spatenstich für einen erfolgreichen Bau mit (v.l.) Bauunternehmer Frank Hildebrandt, Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek, Bauamtsleiter Dieter Jünger, Bauherr Jan Mappes und seine beiden Söhne Tom und Finn sowie dem Bauingenieur und Baubetreue
Erfolgreicher Spatenstich für einen erfolgreichen Bau mit (v.l.) Bauunternehmer Frank Hildebrandt, Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek, Bauamtsleiter Dieter Jünger, Bauherr Jan Mappes und seine beiden Söhne Tom und Finn sowie dem Bauingenieur und Baubetreue
Lollar | Sportbegeisterte aus Lollar und Umgebung dürfen sich auf eine besondere Neueröffnung zum Ende des Jahres freuen. Voraussichtlich im November wird das neue Gesundheits- und Wellnesszentrum „Lahnpark Vital“ am Ortseingang der Stadt Lollar seine ersten Gäste empfangen. Wo sich bis zuletzt ein städtischer Parkplatz befand, entsteht in Kürze eine dreigeschossige Sportstätte, die Sporttreibende aus der ganzen Region begeistern soll. Der erste Spatenstich für das Bauprojekt wurde im Beisein des Bauherren, der beteiligten Baufirmen und des Lollarer Bürgermeisters Dr. Bernd Wieczorek am vergangenen Montag gesetzt.
Verantwortlich für den Bau ist Jan Mappes. Er betreibt seit 13 Jahren den erfolgreichen Fitnessclub Fit&Fun in Lollar und wird mit dem neuen Sportzentrum einen weiteren Meilenstein für den Sportstandort Lollar setzen. In unmittelbarer Nähe zum örtlichen Sportplatz, zum Tennisplatz, zur Sporthalle und zum Waldschwimmbad ist der „Lahnpark Vital“ eine ideale Ergänzung für den „Sportcampus Lollar“. Das in Eigenregie geplante und finanzierte Projekt wird die neue sportliche Heimat für die Fit&Fun-Besucher sowie alle Neueinsteiger. „Sportler aus der Region werden vom neuen Bau und vom erweiterten Angebot des neuen Sportzentrums begeistert sein“, verspricht Mappes.
Mehr über...
Wellness (20)Sportzentum (1)Spatenstich (19)Neubau (50)Leistungszentrum (1)Gesundheit (390)
Der „Lahnpark Vital“ wird die nahezu komplette Bandbreite des Gesundheits- und Wellnessangebots abdecken. Auf 1500 Quadratmetern sind eine Physio- und Rehapraxis, betriebliches Gesundheitsmanagement, Sauna und Day Spa sowie ein Leistungszentrum für Amateur- und Profisportler geplant. Daneben lädt eine große Sonnenterrasse zur Entspannung ein. „Bei der Auswahl der Materialien, Interieur, Design und Trainingskonzepten wird auf die Qualität großen Wert gelegt“, erläuterte Mappes.
Volle Unterstützung bekommt das Vorhaben von der Stadtverwaltung Lollar. Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek hob bei seiner Ansprache das besondere Engagement des Initators Mappes für den Standort hervor. „Ich bin froh, Jan Mappes und sein Unternehmen in Lollar halten zu können“, betonte der Rathauschef im Hinblick auf den bevorstehenden Umzug der Sportstätte. Positiv zu erwähnen sei die gute Zusammenarbeit mit dem Investor. Mappes kaufte das städtische Grundstück. Die Parkplätze, die im Zuge des Baus wegfallen, wird er adäquat in unmittelbarer Nähe ersetzen. Somit werden künftig genügend Parkplätze für den angrenzenden Fußballplatz vorhanden sein.
Die Namensgebung des neuen Wellness- und Gesundheitszentrums führt Jan Mappes auf seine Verbundenheit mit der Region zurück. „Die Lahn ist das Herzstück unserer Region und seit jeher ein gesunder Fluss, der für Sport, Bewegung und Lebensfreude steht. Am Tor zu Lollar entsteht mit dem Lahnpark Vital ein Ort, der die Gesundheit der Menschen im Marburg-Gießener Lahntal nachhaltig erhält und verbessert“, lautet sein Fazit beim Auftakt der Bautätigkeiten.

Erfolgreicher Spatenstich für einen erfolgreichen Bau mit (v.l.) Bauunternehmer Frank Hildebrandt, Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek, Bauamtsleiter Dieter Jünger, Bauherr Jan Mappes und seine beiden Söhne Tom und Finn sowie dem Bauingenieur und Baubetreue
Erfolgreicher... 
So soll das neue Wellness- und Gesundheitszentrum in Lollar aussehen.
So soll das neue... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Nimmt der Bundesgesundheitsminister seine eigenen Verordnungen nicht ernst?
Heute, am 14.04.2020, besuchten der Hessische Ministerpräsident...
Patrick Walldorf Nordst. Olaf Dubs Latscho´s
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise und spenden an den...
Gesundheit statt Profite
Anlässlich der Übernahme der Rhön AG, und damit auch des...
Zum Charakter der „Hygienedemos“
Nach Wochen der Einschränkungen werden immer mehr Regeln gelockert,...
Maßnahmen für das Tierwohl
Da musste ich mir doch erst einmal die Augen reiben, als ich las, was...
Covid-19 - das Virus wird bleiben
Neue Erkenntnisse seriöser Wissenschaftler zu Covid-19 sind weiterhin...
Frohe Ostern und viel Gesundheit
Auf Ostermärkte mussten wir verzichten, hier ein paar Aufnahmen aus einer virenfreien Zeit.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann

von:  Michael Nudelmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.