Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Gerhard Born

Kommentare zu: DGB: Ein gemeinsames Sprachrohr für „Verkehr, Infrastruktur und Wirtschaft“

3 Kommentare letzter Kommentar von Christian Momberger (10.06.2014 22:29 Uhr)

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 09.06.2014 um 14:27 Uhr
Herr Klaus Zecher ist ehrenamtlicher DGB-Kreisvorsitzender und nicht DGB-Vorsitzender. Sorry, liegt wohl an der Hitze.

Kommentare zu: DGB Gießen empfängt Parlamentarier

2 Kommentare letzter Kommentar von Gerhard Born (31.01.2014 16:31 Uhr)

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 31.01.2014 um 16:31 Uhr
Ich gratuliere Klaus Zecher zunächst zur Wahl des DGB-Kreisvorsitzenden und wünsche meinem langjährigen Wegbegleiter und "alten politischen Freund" ebenfalls eine glückliche Hand.
Dass er sich im Sinne des DGB für die Arbeitnehmerschaft einsetzen wird, habe ich keinerlei Zweifel.

Kommentare zu: Die BI stellt sich gemeinsam mit der Mehrheit der Gießener gegen die Verfüllung der Ostanlagen-Unterführung

55 Kommentare letzter Kommentar von Martina Lennartz (05.08.2013 19:15 Uhr)

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 27.07.2013 um 22:34 Uhr
Und so frage ich freundlichst, findet denn auch eine Gegendemonstration statt? Eine Gegendemonstration, bei der losgelöst von der Frage "Sinn oder Unsinn der Landesgartenschau" die Belange von Personen vertreten werden, die sich für die ersten Schritte in Richtung Barrierefreiheit in der Stadt Gießen einsetzen?

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 28.07.2013 um 00:09 Uhr
@ Herrn Kraft und Herrn Momberger:
Sie hinterfragen meines Erachtens Selbstverständlichkeiten. Natürlich gibt es noch mehr Bereiche, nicht nur das E-Klo oder den Bereich des Berliner Platzes. Diese Anforderungen, sei es nach EU-Recht oder auch nach der DIN-Norm: DIN 18024 stehen allerdings aktuell für das Jahr 2013 nicht zur Diskussion. Zur Diskussion steht derzeit die ebenerdige Querung der Ostanlage. Und hier brüstet sich ein FDP Stadt- und Landesabgeordneter damit, dass er bewusst der Stadt Gießen einen finaziellen Schaden zugefügt hat.

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 28.07.2013 um 00:57 Uhr
Nochmals zu Eurem "Mainstraem": Eine Stadt wie Gießen, die bekanntlich unter dem Rettungsschirm steht, wird auf Jahre kaum Möglichkeiten finden, eigene Finanzmittel aufzubringen um Drittmittel zum Umbau im Sinne der Barrierefreiheit akquirieren zu können.
Somit bleibt die Ostanlage ein erster Schritt, der von Euch vehement abgelehnt wird. Es ist mir nicht nachvollziehbar, dass Ihr hier nicht zwischen "Pro und Kontra" der Landesgartenschau unterscheiden wollt.

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 28.07.2013 um 14:20 Uhr
@ Frau Lennartz: Die Gründe haben wir bereits am 11.07.203 unter: http://www.giessener-zeitung.de/lollar/beitrag/82192/vcd-kreisverband-kritisiert-windschutzscheibenperspektive-des-herrn-greilich-fdp/
aufgeführt.

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 28.07.2013 um 14:45 Uhr
@ Frau Back: Vielen Dank für Ihren Kommentar, ja Verständnis. Dem gibt es aus meiner Sicht nichts mehr hinzu zu fügen.

Kommentare zu: Zuschüttung beschlossen... ohne die Stimme der OB

46 Kommentare letzter Kommentar von Christian Momberger (28.07.2013 23:05 Uhr)

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 27.07.2013 um 23:20 Uhr
Mit Verlaub, ich kann diesem Mainstream nicht folgen. Vielleicht sollte man ein eigenes Forum zum Thema "Barrierefreiheit" einrichten und generell die Maßnahme "Ostanlage" von der Diskussion "Für und Wider der Landesgartenschau" trennen. Nur so lässt sich meines Erachtens sodann auch ein vernünftiger Rückschluss auf parteipolitisches Verhalten erklären.

Kommentare zu: VCD-Kreisverband kritisiert Windschutzscheibenperspektive des Herrn Greilich (FDP)

7 Kommentare letzter Kommentar von H. Peter Herold (16.07.2013 10:29 Uhr)

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 13.07.2013 um 16:37 Uhr
Hallo Herr Wagner - Bekanntlich vertritt der VCD nach seinen Statuten die Belange der schwächeren Verkehrsteilnehmer. Diesbezüglich hatten wir uns bereits zum Thema geäußert.

Wie Sie der Tagespresse entnehmen können, feiert sich Herr Greilich (FDP) öffentlich, dass er es verhindert habe, dass die Maßnahme nach dem "Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz" bezuschusst werde. Im Klartext, er brüstet sich damit, dass er der Stadt Gießen einen finanziellen Schaden zugefügt hat!

Und dies war Anlass unserer erneuten Pressemitteilung.

Der Hinweis von Hessen Mobil, dass für diese Maßnahme im Haushaltsjahr 2013 keine Finanzmittel mehr vorhanden seien, lässt viele Vermutungen offen. Mit einem sog. "Null-Bescheid", der oftmals bei fehlenden Geldern erteilt wird, hätte eine spätere Finanzierung erfolgen können.

Foto: Etienne Rheindahlen/pixelio.de

Kommentare zu: Land Hessen nimmt nun doch geplante 20-Millionen-Kürzung für den ÖPNV zurück

1 Kommentar letzter Kommentar von Gerhard Born (04.07.2012 20:27 Uhr)

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 04.07.2012 um 20:27 Uhr
Nach einer aktuellen RMV-Pressemitteilung soll die für 2012 erfolgte Kürzung sich nicht in 2013 und 2014 wiederholen. Für 2012 bleibt es bei der Kürzung von 20 Mio Euro. Und von den weiteren eingesparten Regionalisierungsmitteln in den Jahren 2005 bis 2011 in der Gesamthöhe von 122 Mio Euro herscht weiterhin Schweigen.

Kommentare zu: Förderverein "Aktive Nachbarschaft" eröffnet Kleidertauschbörse

1 Kommentar letzter Kommentar von Gerhard Born (11.04.2012 00:11 Uhr)

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 11.04.2012 um 00:11 Uhr
Weitere Informationen über den "Förderverein Aktive Nachbarschaften" finden Sie unter www.fan-lollar.de

Kommentare zu: Gartenhütte durch Brand zerstört

1 Kommentar letzter Kommentar von Gerhard Born (08.01.2012 16:51 Uhr)

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 08.01.2012 um 16:51 Uhr
Den Brand konnte ich aus unmittelbarer Nähe beobachten. Wohne gerade mal 300 Meter Luftlinie entfernt. Am Tag drauf habe ich "meine Neugier" mit einem Hundespaziergang befriedigt. Erstmals, obwohl ich bereits seit über 30 Jahre am Rande der "Drei Wälderchen" wohne habe ich festgestellt, dass dort 5 bis 6 Gartenhütten stehen. Teilweise dicht aufeinander. Da grenzt es schon ein an Wunder, dass nur eine Gartenhütte dem Brand zum Opfer fiel.

so kennen wir ihn,man beachte das Pinkelbecken...

Kommentare zu: Wir waren bei Dave Davies alias "Motombo Umbokko" in Wetzlar

5 Kommentare letzter Kommentar von Gerhard Born (31.12.2011 16:18 Uhr)

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 31.12.2011 um 16:18 Uhr
Bin immer wieder irritiert. Bei Dave Davies fallen mir immer die guten alten Kinks ein. Wobei sich Dave Davis hier nicht mit >ie< schreibt.

Kommentare zu: Prof. Dr. Wolfgang George referierte über Energiegenossenschaften

1 Kommentar letzter Kommentar von Gerhard Born (04.10.2011 21:57 Uhr)

Gerhard Born
Gerhard Born schrieb am 04.10.2011 um 21:57 Uhr
Zum Terminhinweis: Der 2. Kongress "Kommunale Kooperation/Regionales Zukunftsmanagement" findet erst am 24. November und nicht wie ich irrtümlich geschrieben habe, bereits am 24.10. statt.

Gerhard Born

offline
Interessensgebiet: Lollar
Gerhard Born
299
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eigentümer gesucht
Es ist noch keine zwei Wochen her, da fand in Lollar wieder einmal...
GRÜNE: Gemeinsame Klausurtagung mit Aussagen zur Lumdatalbahn
Bei einer gemeinsamen Klausurtagung mit der SPD wurden am...

Kontakte des Users (4)

Lumdatal Bahn
Lumdatal Bahn
Allendorf (Lumda)
Karl Wagner
Karl Wagner
Buseck