Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Turnteam Linden erreicht das Aufstiegsfinale zur 2. Bundesliga

Linden | - Ein ungefährdeter 55:22 Sieg gegen die TG-Saar II sichert den 2. Platz in der Liga. -
Nach dem 41:40 Turnkrimi vor heimischem Publikum in der letzten Woche gegen das Team aus Bochum wartete nun noch die Pflichtaufgabe gegen die Mannschaft der TG Saar II. Mit einem Sieg würde man sich für das Aufstiegsfinale zur 2. Liga qualifizieren. Rechnerisch hatte man gute Chancen, doch genau hierin lag auch das Risiko. Neben der Tatsache, dass man bei einem Auswärtswettkampf nicht die mittlerweile gewohnte und starke Heimkulisse im Rücken hat, neigt man auch dazu, den Wettkampf im Kopf bereits als „Formsache“ abzuhaken. Hier die entsprechende Motivation zu erzeugen, war die besondere Aufgabe der Trainer und Organisatoren rund um das Team von Kapitän Till Schäller. Da das Interesse am Turnsport mittlerweile von Wettkampf zu Wettkampf zunimmt, konnte man mit einem vollbesetzten Bus aus Team, Trainern, Organisatoren, Sponsoren und Fans in Richtung Süden fahren. Mit 15minüter Verspätung startete dann der letzte Wettkampf der Ligasaison 2013. Die Kampfrichter steckten im Verkehr fest und so konnte das Einturnen nicht pünktlich freigegeben werden.

Das Turnteam Linden startete am Boden mit Harry Owens neuer Übung. Trotz Sturz zeigte er sein hohes Potential. Zwei Scorepunkte gingen dadurch an die Gastgeber. Ha van Duc, gewohnt sicher, holte einen Punkt, Lasse sogar vier und Tim Pfeiffer tolle drei Punkte zu einem unerwartetem 8:2 am ersten Gerät. Nach diesem guten Start kündigte sich im Einturnen schon ein etwas „störrisches“ Pferd an. Zwar konterte Harry mit schöner Übung und erhielt die ersten vier Punkte, doch dann musste Lasse das Gerät verlassen und auch Ha hatte große Probleme mit seiner Übung. So drehte sich das 4:0 zum 4:8 vor dem eingreifen unseres Christoph Speier. Der legte wie gewohnt sehr sicher vor und hatte gegen den erst 15 jährigen Lukas Sefrin letztlich leichtes Spiel was zu fünf Punkten und dem Gerätegewinn führte. Somit blieb der TV Großen-Linden am Pauschenpferd weiterhin ungeschlagen in dieser Saison! Wenn man bedenkt, dass dieses Gerät in der letzten Saison zu den schwächsten Geräten gehörte, ist das schon bemerkenswert.

Hannes Drescher musste an den Ringen vorlegen und wurde gleich vom besten Ringeturner der TG Saar gekontert. Drei Punkte gingen somit verloren. Harry musste etwas unverständlich auch drei Punkte abgeben, bevor
Ha vier und Jonas Stüdemann einen Punkt erturnen konnten. Damit ging das Gerät knapp mit 5:6 verloren zum Zwischenstand vor der Pause von 22:16. Ein denkbar knappes Ergebnis, doch wusste man um die eigene Stärke und die niedrigen Ausgangswerte der Gastgeber am nächsten Gerät – dem Sprung.

Jetzt kam die "bessere Hälfte" der Lindener. Die starke Leistung der Mannschaft am Sprung wurde nur durch einen leichten Sturz von Tim getrübt, der aber aufgrund seiner höherwertigen Übung dennoch einen Scorepunkt holte. Mit diesen tollen Leistungen gewann man 13:0 und setzte sich mit 35:16 erstmalig ab. Auch am Barren konnten Harry, Lasse und Ha souverän punkten. Als letzter Turner an diesem Gerätes stand Moritz Weber bereit, der es erstmals schaffte, mit seiner Übung einen Scorepunkt zu ergattern. Damit ging auch das Barrenturnen mit sagenhaften 11:0 an das Turnteam und es stand 46:16 vor dem letzten Gerät. Eigentlich war der Wettkampf gewonnen und Ha konnte auf einen Startplatz am Reck verzichten. Harry holte mit einer neuen tollen Übung erstmals einen „5er“ und Hannes wurde gegen die starke Übung von Gerald Heil "verbrannt". Jonas zeigte wohl seine beste Saisonleistung und musste nur zwei Punkte gegen den jungen Dschamal Mergen abgeben. Jetzt stand es 6:5 für die Gastgeber und es lag an Lasse das Gerät noch zu gewinnen. Gewohnt sicher und sauber präsentierte er seine Übung, die mit vier Scorepunkten zum Sieg am Reck führte und ein Endergebnis von 55:22 bedeutete.
Mit dem zweiten Tabellenplatz in der 3. Bundesliga ist das Saisonziel erreicht und man steht damit am 8.12.2013 zum zweiten Mal im Aufstiegsfinale zur 2. Bundesliga. Die Chancen stehen dieses Mal besser als im letzten Jahr, da rechnerisch ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Hierzu müssten aber alle Turner ihre maximale Leistung abrufen und es darf nicht eine einzige Übung „verturnt“ werden. Dass die junge Mannschaft hierzu in der Lage ist, haben die vergangenen Wettkämpfe bewiesen. Die breite Basis aus einheimischen und externen Turnern war dieses Jahr eine der Stärken und mit dem extrem guten Teamgeist wurde die eine oder andere schwierige Situation bewältigt. Sicherlich hat hierzu auch das Training der „Eigengewächse“ durch den neuen Trainer Christian Hambüchen beigetragen. Bemerkenswert ist noch, dass sich mit Lasse Gauch, Harry Owen und Ha van Duc gleich drei Turner des Turnteams unter den „Top-Five“ der Liga befinden.
Der Aufstiegswettkampf am 08.12. findet in Hamm statt und die Verantwortlichen werden einen Bus organisieren, um möglichst viele Zuschauer zur Unterstützung mitnehmen zu können. Interessierte können sich über die Homepage www.turnteam-linden.de einen Platz sichern.

 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Jan Ottinger (Neuer Präsident) nimmt den Saisonstart gelassen.
FC-Schalke-04 Fanclub hatte Jhv
Zur Jahreshauptversammlung traf sich der „FC Schalke 04 Fanclub...
Gießen-Achter holt Bronze
Für den zweiten Renntag der Ruder-Bundesliga hatte sich die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Frank Rippl

von:  Frank Rippl

offline
Interessensgebiet: Linden
Frank Rippl
305
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bobby Kimball - Sänger von TOTO
Die Tom-Pfeiffer-Band startet mit einem Knaller ins Jahr 2014
Die Tom Pfeiffer startet mittlerweile in unveränderter Besetzung (!)...
Die „Tom Pfeiffer Band“ – am 23.11.2013 mittlerweile das 4. Mal im Lokschuppen Nidda
Auch dieses Mal werden die acht Top-Musiker die Musik darbieten, die...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.