Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Griechenland: Solidarität mit den Beschäftigten von ERT

Linden | Resolution, Gießen - November 2013

Das Griechenland-Solidaritätskomitee Gießen verurteilt aufs Schärfste die Erstürmung und Schließung des öffentlichen Fernsehens in den frühen Morgenstunden des 7. November 2013.
Die Feststellung, dass im Geburtsland der Demokratie mit staatlicher Gewalt ein öffentlicher Sender geschlossen wird, und das nur zehn Tage vor dem 17. November, löst in der europäischen Öffentlichkeit Entsetzen und unheilvolle Assoziationen aus. Vor 40 Jahren, am 17. November 1973, wurde der studentische Sender durch die damals herrschende Junta militärisch erstürmt. Zu bekannt ist in ganz Europa die Nostalgie, die eine gewalttätige Minderheit leider noch immer für den Faschismus empfindet. Auch Äußerungen einzelner Regierungsmitglieder zu den Ereignissen von 1973 und von 2013 beunruhigen demokratisch gesonnene Europäer.

Wir erklären uns solidarisch mit dem griechischen Volk und insbesondere mit den Beschäftigten von ERT, die, entgegen dem Beschluss des Obersten Verwaltungsgerichts vom 17. Juni 2013, nicht nur keinerlei Gehälter mehr bekamen, sondern auch in ihrer Arbeit behindert wurden, bis sie am 7. November mit Gewalt von ihren Arbeitsplätzen entfernt wurden.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Wir rufen die europäische Öffentlichkeit auf, ihre Solidarität mit der demokratischen Bewegung in Griechenland zu bekunden und sich gemeinsam dafür einzusetzen, dass autoritäre Regierungspraktiken in Griechenland und anderswo keine Chance haben.

Das Griechenland-Solidaritätskomitee Gießen wurde Ende 2012 von Bürgern und Gewerkschaftern der Stadt Gießen gegründet, mit dem Ziel, die deutsche Bevölkerung über das Leid des griechischen Volkes zu informieren, vor gesamteuropäischen Entwicklungen im Zeichen der Troika zu warnen und zugleich Spenden und Hilfsgüter für verarmte Kinder und ihre Familien in Griechenland zu sammeln. Es hat inzwischen mehrere Informations- und Benefiz-Veranstaltungen durchgeführt. Aktuell laufen Spenden- und Sammelaktionen zur Unterstützung von Schulen und Krankenhäusern.

( Kontakt: ulrike.eifler@dgb.de )

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.240
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 12.11.2013 um 09:30 Uhr
Danke Stefan für die Einstellung dieses informativen Artikels.

Im letzten Satz wird auf die aktuellen Aktivitäten des Giessener Griechenland - Komitees hingewiesen. Hier ein Link dazu:

http://www.giessener-zeitung.de/linden/beitrag/84912/schule-darf-nicht-sterben/
Christian Momberger
10.921
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 17.11.2013 um 18:59 Uhr
Ich kann mich dem Dank von Martin sowie der Resolution inhaltlich nur voll und ganz anschließen!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Walther

von:  Stefan Walther

offline
Interessensgebiet: Linden
Stefan Walther
4.143
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Richtwerte für Mieten reine "Fantasiewelt"
Presseerklärung der Kreisfraktion "Gießener Linke" Richtwerte des...
Internationalistisches Bündnis lädt ein:
Wählerinitiative der Internationalistischen Liste /MLPD Wer sind...

Veröffentlicht in der Gruppe

Linkes Bündnis Gießen

Linkes Bündnis Gießen
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Beflaggung zum Gedenken an das Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944
Es ist von der Stadt Gießen eine sehr wichtige Geste das sie sich ...
Artikel von Burkhard Möller vom 13. Juli mit "aussagekräftigem" Bild
Fehlende Fakten festgestellt - Burkhard Möller (Redakteur der Gießener Allgemeine) hetzt gegen Linke
Was bisher geschah Burkhard Möller missbraucht die Gießener...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.