Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Turnteam Linden verteidigt die Tabellenspitze mit einem 50:30 gegen Hösbach

von Frank Ripplin Sportam 10.10.20134277 mal gelesen1 Kommentar
Harry Owen am Pauschenpferd
Harry Owen am Pauschenpferd
Linden | Starke Mannschaftsleistung - Harry Owen in Topform

Geschwächt durch den Ausfall von Tim Pfeiffer, Jonas Stüdemann und Hannes Drescher gingen die Lindener zusätzlich mit Moritz Weber und Christoph Klein an den Start.

Am Boden konnten die Turner gleich mit sehr soliden Leistungen aufwarten. Harry Owen zeigte eine super Show mit neuer Höchstwertung, bevor Ha van Duc und Christoph Klein ihre Übungen gut vortrugen. Lediglich Lasse Gauch konnte seinen Abgang nicht in den Stand bringen und nur zwei Scorepunkte für sich verbuchen. Christoph hatte gegen den Niederländer keine Chance und gab, trotz einer guten Leistung, die einzigen Punkte ab. Das Gerät wurde dennoch mit 8:4 gewonnen.

Am Pauschenpferd zeigten alle Lindener ihre starke Seite und turnten die Übungen durch. Christoph Speier holte seine ersten Scorepunkte und der bärenstarke Harry war hier eine Klasse für sich. Lasse musste trotz guter Übung die einzigen Punkte gegen Quist abgeben. Mit 9:3 Punkten konnte das Turnteam den Vorsprung auf 17:7 ausbauen.

An den Ringen kam der Einbruch. Lasse, der erstmals in dieser Saison an die Ringe ging, konnte seine Stemme nicht in den Handstand bringen und hatte Probleme. Dies hatte zur Folge, dass Benjamin Junker unverhofft zu den einzigen Scorepunkten kam, die nicht auf das Konto von Axel Quist gingen. Harry konterte souverän und schaffte den Ausgleich bevor auch Ha van Duc mit der Höchstwertung an diesem Gerät weiter vier Punkte holte. Nun lag es an Vadim Frick, der gegen den Niederländer keine Chance hatte und trotz solidem Vortrag fünf Punkte verlor. Damit war das Gerät mit 8:9 verloren und man vermisste den Ringe-Spezialisten Hannes Drescher. Stand zur Pause 25:16.

Der Sprung sollte deutlich Punkte auf das Konto der Lindener bringen, aber leider kam Lasse nicht mit dem Brett zurecht und konnte keine Schraube zeigen. So kamen lediglich vier Scors auf das Konto bevor Hannes Drescher, als Ersatz für Tim Pfeiffer, mit seinem Tsukahara gestreckt gegen den fast perfekten Sprung des Niederländers vier Punkte zum Ausgleich abgeben musste. Doch auch hier konnte Ha seine Leistungssteigerung unter Beweis stellen und vier Punkte mit seinen Tsukahara mit Schraube zum Gerätesieg einfahren. Die deutlich geringere Ausbeute an Scorepunkten hatte zur Folge, dass man sich auch nach dem Sprung nicht eindeutig absetzen konnte.

Das Barrenturnen begann gewohnt stabil. Harry und Lasse legten nach und holten zusammen sechs Punkte gegen sauber und sicher turnende Hösbacher. Nun legte Ha vor, der einige Wackler in der Übung hatte, aber durch seinen tollen Doppelsalto in den Stand weitere drei Scors auf dem Konto der Lindener verbuchte. Als letzter Turner ging Moritz Weber, als Ersatz für Jonas Stüdemann, zum Einstand in der Bundesliga an das Gerät. Da ihm ein Teil nicht anerkannt wurde, hatte er nur sechs Teile in seiner Übung und das Team befürchtete den Verlust von 10 Punkten. Aber am Ende fehlten vier Zehntel für die Hösbacher und es blieb bei "nur" fünf Scorepunkten. So konnte auch dieses Gerät mit 9:5 gewonnen werden. Stand vor dem abschließenden Reckturnen 42:25.

Am Reck begann Lasse mit einer tollen Übung und vier Punkten. Aber dann kam die Schrecksekunde in der Ha seinen Skatchev nicht fangen konnte und große Probleme mit seiner Übung hatte. Zum Glück konnte auch der Hösbacher Turner nicht fehlerfrei durchturnen und es gab ein Patt. Jetzt schlug die Stunde des bis dahin fehlerfreien Harry Owen, der erstmals seine komplette Übung auspackte und sicher in den Stand zeigte. Mit den weiteren vier Punkten war das Gerät schon so gut wie gewonnen, bevor zum Abschluss Sebastian Merker seine Übung sauber durchbrachte aber leider den Abgang nicht stehen konnte.

Das Turnteam aus Linden verteidigte mit diesem 50:30 Endergebnis seinen ersten Platz in der Tabelle der 3. Bundesliga, aber die „dicken Brocken“ kommen noch. Dennoch war zu bemerken, dass man in dieser Saison sehr breit aufgestellt ist und Ausfälle offensichtlich gut kompensieren kann. So turnen neben Christoph Klein, Christoph Speier, Tim Pfeiffer und Hannes Drescher mit Moritz Weber und Vadim Frick erstmalig weitere „Eigengewächse“ und tragen zur Gesamtleistung bei. Dass die meisten Scorepunkte von Lasse Gauch, Ha van Duc und Harry Owen geholt werden ist auf diesem Niveau selbstverständlich, aber sie können sich auf ein gutes Fundament verlassen. Erwähnenswert an diesem Wettkampftag ist die Leistung von Harry Owen, der sich in einer Topform präsentierte und konzentriert und nahezu fehlerlos die schwierigsten Übungen zeigte. Dies zeigte sich auch in der Top-Scorer Wertung des Tages, in der er erstmalig an Lasse Gauch vorbeizog. Die heimischen Zuschauer können sich daher am kommenden Samstag um 16:00 Uhr in der Stadhalle-Linden auf einen spannenden Wettkampf gegen das Team aus Sulzbach freuen.

Kommentare zum Beitrag

7
Sigurt Seel aus Linden schrieb am 10.10.2013 um 09:15 Uhr
Tolle Leistung, weiter so !!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Frank Rippl

von:  Frank Rippl

offline
Interessensgebiet: Linden
Frank Rippl
305
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bobby Kimball - Sänger von TOTO
Die Tom-Pfeiffer-Band startet mit einem Knaller ins Jahr 2014
Die Tom Pfeiffer startet mittlerweile in unveränderter Besetzung (!)...
Turnteam Linden erreicht das Aufstiegsfinale zur 2. Bundesliga
- Ein ungefährdeter 55:22 Sieg gegen die TG-Saar II sichert den 2....

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mia-Sophie Hermann, Saskia Lauz, Fynn Connor Bensmann, Hannah Elbert, Nina Pfaffl, Lara Schneider (v.l.n.r.)
Fynn Connor Bensmann auf Platz 2
(kk)Die Jüngsten der aktiv Schwimmenden der DLRG Lollar nahmen am 12....
Die erfolgreichen Prüflinge
Gürtelprüfungen und Mitgliederversammlung im Karate Dojo Lich e. V.
Am Sonntag, den 13. November kamen 33 mehr oder weniger aufgeregte...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.