Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Die Festung Merkel

von Alex Knaackam 03.07.2013757 mal gelesen5 Kommentare
Linden | Der Stichtag zur großen Wahl schreitet näher und näher und laut Umfragen beißt sich Steinbrück an Mutti die Zähne aus. Zwar haben die Bundestagswahlen 2009 und besonders 2005 gezeigt, dass die CDU nicht dazu in der Lage war ihre prächtigen Umfrageergebnisse zur Wahlurne zu tragen, was Oppositionelle weiter hoffen lässt, doch es bleibt dennoch die Frage offen, weshalb denn nun die Umfragewerte so sind wie sie sind. Die wirtschaftliche Situation in Deutschland sieht gut aus, doch wird diese Situation nicht auf Merkels Verwaltungstätigkeit als Kanzlerin, sondern auf Schröders Reformen zurückgeführt. Nein, es ist nicht was Merkel macht, sondern was sie nicht macht. Sie verbreitet keine Unruhe, sie stört nicht, sie mutet einem nichts zu.
Vielmehr gibt sie einem das Gefühl, dass alles so bleibt wie es ist, das heißt die Euro-Krise bleibt weit weg und Deutschland wirtschaftet glücklich weiter. Das ist eben das merkelsche Lebensgefühl, welches nicht durch eine effiziente Regierung oder bestimmte Reformen entsteht, sondern rein durch ihr meditatives Auftreten.
Alle Angriffe, die nun von Steinbrück gestartet werden, wirken so nur noch lästig.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Simon M. aus der 8. Klasse bei der Stimmabgabe
Francke-Schüler erproben das Wählen schon vor dem 24. September
„Wann sind wir dran?“, „Hab ich meine Wahlbenachrichtigung?“ und „Wo...
Diego Semmler
Diego Semmler - Direktkandidat der Freien Wähler Hessen im Wahlkreis 173 (Gießen)
„Im Wahlkampf ist es mir wichtig, mit möglichst vielen Menschen in...
Prof. Claus Leggewie
Bundestagsdirektkandidaten im Stadttheater- auf den Brettern die die Welt bedeuten- erklären, was sie bewegen wollen
Am 17.09.2017 startete die 4. Veranstaltung "Ratschlag über die...
Tobias Salin (26) macht eine Ausbildung bei BOSCH TT in Lollar, er ist aktiver IG-Metaller, hat in Kuba Ökonomie und Geschichte studiert, ist Herausgeber des Buchs "Kuba im Wandel", ist im Bundesvorstand der SDAJ und Redakteur des Jugendmagazins POSITION
Die Verhältnisse spitzen sich zu, Zeit für Widerstand - Warum ich für die DKP zur Bundestagswahl antrete
Arme werden ärmer - Reiche werden reicher Bald sollen wir bis 70...
Die Kanzlerin kommt nach Gießen! Brandplatz, Do. 21.9. ab 15.30 Uhr!
Wie bereits im Rahmen des letzten Bundestagswahlkampfes wird auch...
EINLADUNG zu einer PODIUMSDISKUSSION mit den Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2017
EINLADUNG zu einer Podiumsdiskussion zum Antikriegstag - mit...
Wahlkampf GRÜNE
Kreisvorstand tagt in Lauterbach Zur Vorbereitung auf den...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
26.012
Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.07.2013 um 22:28 Uhr
Aber irgendwann wird sie und mit ihr wir von der Wirklichkeit eingeholt. Glaubt denn wirklich jemand all das was rund um uns herum passiert, hätte nicht Auswirkungen auch auf uns.
Wenn die anderen kein Geld mehr haben um bei uns einzukaufen, dann Ade Exportland Deutschland.
Alex Knaack
589
Alex Knaack aus Linden schrieb am 06.07.2013 um 14:49 Uhr
Merkels gesamte politische Taktik scheint darauf hinauszulaufen, dass sie sich so lange an der Macht hält bis dann irgendwann die große Quittung kommt. Und wer weiß was dann passiert.
Michael Beltz
6.866
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 11.07.2013 um 12:50 Uhr
Ich hatte eigentlich vermutet, dass Steinbrück von der CDU als Wahlkampfhelfer engagiert worden ist.
Peter Herold
26.012
Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.07.2013 um 14:03 Uhr
Nein der ist so wie er ist. Ein SPD-ler aber mit ganz eigenen Vorstellungen
Alex Knaack
589
Alex Knaack aus Linden schrieb am 29.07.2013 um 11:00 Uhr
Steinbrück als heimlicher CDU-Wahlkämpfer - sehr lustig.
Ich schätze aufgrund von Merkels Demobilisierungstaktik gepaart mit der Lust der Medien belanglose Zitate zu reißerischen Themen aufzupumpen, da ja andere Themen zu komplex für die schnelle Berichterstattung sind, wird jeder, der sich offen zu Themen äußert zum heimlichen CDU-Wahlkämpfer erklärt!
Das ist ein Problem, da sich ja nicht jeder im CDU-Koma befinden kann.

Ich stimme Herr Herolds Beschreibung voll zu!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alex Knaack

von:  Alex Knaack

offline
Interessensgebiet: Linden
Alex Knaack
589
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Europawahl, die Berichterstattung und doch keine Stimmung
Man darf quasi Europa wählen – unser Europa! Das Europa in welchem...
Schwarzmilan
Wildtiere an der Lahnaue
Die Lahnaue lädt gerade dazu ein, um auf Fotosafari zu...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.