Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Goldene Konfirmation des Jahrgangs 1949/50 Großen-Linden

Linden | Auf den Tag genau nach 50 Jahren fand am Sonntag, dem 09. Juni 2013, in der Großen-Lindener Peterskirche die Goldene Konfirmation des Schuljahrgangs 1949/50 statt. Damals von Pfarrer i.R. Teichmann konfirmiert, traf man sich jetzt zum feierlichen Gottesdienst, den der Evangelische Kirchenchor Großen-Linden unter der Leitung von Dirigent Helmut Haub und die Gruppe „Orgel, Flöten & Co“ mit Organistin Elsbeth Weiß, umrahmte. In seiner Predigt erinnert Pfarrer Axel Zeiler-Held an das Jahr 1963, in dem die ersten Langspielplatten der legendären Beat-Gruppen „The Beatles“ und „The Rolling Stones“ erschienen. 1963 besuchte auch der amerikanische Präsident John F. Kennedy Deutschland und sprach den legendären Satz „Ich bin ein Berliner“, und noch im gleichen Jahr fiel er einem Attentat zum Opfer. Auch Martin Luther King hielt in diesem Jahr seine berühmteste Rede mit dem Titel „I have a dream“ und nunmehr werden die USA vom farbigen Präsidenten Obama regiert. Nochmals eingesegnet wurden die seinerzeitigen KonfirmandenDoris Blaschke geb. Luh, Harald Blaschke, Rosemarie Brandl geb. Luh, Dr. Siegfried Grosse, Hans Ulrich
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Heymann, Klaudia Junker geb. Rau, Siglinde Kraus geb. Bastian, Monika Lopalco geb. Heß, Elke Ott geb. Keßler, Manfred Quast, Marlies Schneider geb. Menges, Walter Schön, Anita Stelzer geb. Herzer, Gerhard Trinklein und, Karl Peter Volk. Heidemarie Schmidt geb. Prüssing war kurzfristig erkrankt. Außerhalb Großen-Lindens wurden konfirmiert schlossen sich an Hanne Stange geb. Schenck, Edith Lippert geb. Hofmann, Christa Thiele geb. Hubert und Monika Weimer-Dämon geb. Zöller. Anschließend feierten im Gasthaus „Zum Kronenwirt“, neben Ehepartner und Partnern, auch die Schulkameradinnen Ursula Ortmann geb. Größer und Manuela Rudolph mit. Hans Ulrich Heymann, der nach mehreren Vorbesprechungen die Goldene Konfirmation organisiert hatte, begrüßte in seiner Rede besonders Schulkamerdin Siglinde Kraus geb. Bastian mit ihrem Ehemann, die die weiteste Anreise von ihrem Wohnsitz in Bardu in Nord-Norwegen hatten. Am Tag vor der Goldenen Konfirmation fand eine Führung durch Alt-Großen-Linden mit dem Vorsitzenden des Heimatkundlichen Arbeitskreises Linden, Helmut Faber, statt und hier wurden neue interessante Informationen zur Geschichte Großen-Lindens vermittelt. In diese Führung eingebunden war auch der Besuch des Friedhofes und der Gräber der verstorbenen Manfred Größer (1993) und Marion Böckling geb. Dietrich (2005), wobei das Grab des 1973 verstorbenen Alterskameraden Klaus Strack nicht mehr vorhanden ist.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hans Ulrich Heymann

von:  Hans Ulrich Heymann

offline
Interessensgebiet: Linden
Hans Ulrich Heymann
345
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ehrung für 25 Jahre, v.l. 2 Vorsitzende Doris Wagner, Jörg Steinmüller, Karl-Heinz Kreiling, Hedwig Krauskopf, Waltraud Kreiling, Doris Siegmann, Klaus Siegmann, Else Weiser, Vorsitzender Helmut Faber
Mitgliederversammlung des Heimatkundlichen Arbeitskreises Linden
Mitgliederversammlung des Heimatkundlichen Arbeitskreises 1990 Linden...
Schwein Piggy und die anderen Tiere
"Spatzen" ließen die Sau rocken
„Schwein gehabt“ hieß das flotte Musical, das die Mädchen und Jungen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.