Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Gießen wacht auf! Tänzer zeigen ihr Können beim „Wake Up Battle“

Hip-Hop Formation „E-Bros“ wird mit neuer Choreographie erstmals antreten
Hip-Hop Formation „E-Bros“ wird mit neuer Choreographie erstmals antreten
Linden | Am kommenden Donnerstag ab 14 Uhr ist es wieder soweit, der Tanzverein TSG Blau-Gold Gießen e.V. veranstaltet den dritten „Wake Up Battle“ in der Kongresshalle Gießen.

Begeisterte Tänzer zeigen ihr Können in den Kategorien 2 on 2 Hip Hop, 1 on 1 House, 1 on 1 Popping, Bboy Kids, Bboys und in einem Formationswettbewerb. Es werden Tänzer aus ganz Deutschland, Belgien und Frankreich erwartet. Gespannt darf man dabei auf das Abschneiden der heimischen Vertreter Roman Schnarr, Malika Schuh und Angelo Berber von der TSG Blau-Gold sein. Sie müssen sich allerdings bei den Wettkämpfen in Gießen, wie auch die Breakdancer, internationalen Profitänzern, die bei den Ligawettbewerben nicht startberechtigt sind, stellen.
Wie auch schon im letzten Jahr, wird die TSG Blau Gold Gießen mit sieben Hip-Hop-Formationen die meisten Gruppen stellen, unter ihnen die Sieger des letzten Jahres, die von Jemal Barnes trainierten „Art of Maggots“ und die neu formierte Gruppe „Dultis“ von Laura Neidhold.
Bei den Breakdancer der TSG Blau-Gold werden viele Nachwuchstänzer erstmals an dem Event teilnehmen, die es allerdings schwer haben werden bei dem starken Teilnehmerfeld die Finalrunden zu erreichen.

Mehr über...
Alle sind herzlich willkommen, vor allem Tänzer, Tanzbegeisterte, Eltern, Verwandte und Freunde der Nachwuchsgeneration und deren modernen Tanzformen.

Jemal Barnes, Mitorganisator des Battles, ist selbst äußerst erfolgreich in der Tanzszene. Im Sommer 2011 startete zum ersten Mal das offizielle „Wake Up Battle“. Mit international anerkannten Jurymitgliedern aus Frankreich und Deutschland machte sich diese Veranstaltung einen Namen in der gesamten Urban-Dance- Szene.
In dieser Szene, in der Jemal Barnes selbst sehr aktiv ist, sind moderne Tanzformen wie Housedance, Hip Hop, Breakdance, Popping und vieles mehr zu finden.

Der Sinn dieses Battles ist sich stetig als Tänzer selbst zu erfinden und auch als Choreograph zu zeigen, dass es nicht nur Gruppentänze gibt sondern dass es auch die Möglichkeit gibt sich im Einzelnen zu messen.
„Schüler lernen Choreographien von ihren Trainern und Tanzen Jahre lang dieselben Choreographien ohne überhaupt auf den Gedanken zu kommen selbst zu tanzen und sich auch mal mit andern Tänzern zu messen. Deshalb will ich den Leuten hier in Gießen ein Stück weit meine Interpretation von Tanzen vermitteln. Einen Hauch von der Urban-Dance-Szene zeigen in der ich mich seit 7 Jahren bewege. Ich will dass die Leute "aufwachen" und sehen, dass es noch was anderes gibt außer Choreographien zu tanzen.“ So Jamal Barnes.

Für die Platzierungen wird ein renommiertes Wertungsgericht, die „International Judges“ verantwortlich sein und hier freut sich Organisator Bernhard Zirkler, selber internationaler Wertungsrichter, auf eine Besonderheit. Die Juroren zeigen bei diesen Wettkämpfen beim „Demonstration of the Judges“ mit einer spektakulären Schau ihr eigenes Können. Dies führt zu der großen Akzeptanz ihrer Entscheidungen bei den Tänzern denn diese sehen, dass sie von Experten und nicht nur von Theoretikern beurteilt werden.
Das Wake Up Battle war letztes Jahr ein großer Erfolg, der dieses Jahr noch gesteigert werden soll. Es hat sich in der „Szene“ schnell herumgesprochen, dass die TSG Blau-Gold mit der Kongresshalle einen hervorragenden Austragungsort bietet, eine straffe Organisation einen zügigen Ablauf gewährleistet und die Moderatoren Jemal Barnes und Bernhard Zirkler für tolle Stimmung sorgen.
Der Eintritt ist € 5,-- an der Tageskasse, Saalöffnung 13.00 Uhr, Beginn 14.00 Uhr, Finalrunden ab 16.00 Uhr

Wer nun Lust auf mehr Tanzen bekommen hat kann sich unter www.tanz-giessen.de über die zahlreichen Tanzangebote der TSG informieren. Bereits ab ca. 3 Jahren kann man anfangen in der Kindergruppe zu tanzen um später dann einmal, genau wie die Großen, in die Hip Hop- und Breakdancegruppen zu wechseln.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Lars Witteck begrüßt die Gäste der Gala "Sterne des Sports".
Volksbank Mittelhessen verleiht „Sterne des Sports“ – Licher Verein unter den besten Drei
„Sterne des Sports“ – mit dieser Ehrung kürte die Volksbank...
"Mc Baumanns Pup" Revivalabend
Unter der Überschrift „Heimat“, lädt der GV-Eintracht wieder...
Auftritt bei Gießener Seniorenmesse 2016
Tanzen ist gesund - Seniorentanz im Gießener Tanz-Club 74
Diese Binsenweisheit ist all denen bekannt, die sich Tanzen als...
TanzSportClub Niddatal e.V. - Tribal Style Bellydance - Bauchtanz in Butzbach
Am 18.08 und den drei darauffolgenden Freitagen bietet der...
Engagiertes, eingespieltes Showtanz-Team sucht Trainer/in
Die Gruppe Soul System vom Hungener Carneval Verein 1958 e.V. ist auf...
Deutsches Tanzsportabzeichen erfolgreich abgelegt
Ein wenig Anspannung und Kribbeln im Bauch ist schon dabei, wenn man...
Herbstangebote des Gießener Tanz-Clubs 74
Für die bevor stehende Herbstsaison bietet der Gießener Tanz-Club 74...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Maren Alberth

von:  Maren Alberth

offline
Interessensgebiet: Linden
139
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Team der Sozialstation Buseck
Glanzleistung der Sozialstation Buseck! Qualitätsprüfung mit 1,0 bestanden
Der TÜV hat die Sozialstation Buseck zertifiziert. Geprüft wurde das...
Johanniter geben Tipps bei Hitze! Heißes Wochenende mit Spitzentemperaturen erwartet
In den kommenden Tagen werden wieder Spitzentemperaturen über 30°...

Weitere Beiträge aus der Region

Julien Pascal Weber gewinnt den Sachsen-Anhalt-Cup, Raphael Jaschin verdient sich die Silbermedaille
Die beiden Bundeskaderathleten von SPORTING Taekwondo reisten zum...
Julien Pascal Weber und Leni Schwab gewinnen nächstes Bundesranglistenturnier - Bronze für Raphael Jaschin
Im Sindelfinger Glaspalast fand wie gewohnt mit hoher internationaler...
SPORTING Taekwondo holt Medaillen bei Koreanischem Traditionsturnier
Bei Großmeister Baek in Bottrop gingen drei Kämpfer von SPORTING...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.