Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Neue Regionaljugendleitung! Johanniter-Jugend wählt neue Jugendleitung

re Regionalvorstand Oliver Meermann; mittig die neue Regionaljugendleitung Dr. Ina Schüttmann, Janine Victor, Anna Damköhler und Eric Schulz ;und die "große" Gruppe. Nicht auf dem Bild ist Ehrenamtskoordinator Martin Tasci-Lempe.
re Regionalvorstand Oliver Meermann; mittig die neue Regionaljugendleitung Dr. Ina Schüttmann, Janine Victor, Anna Damköhler und Eric Schulz ;und die "große" Gruppe. Nicht auf dem Bild ist Ehrenamtskoordinator Martin Tasci-Lempe.
Linden | Vor kurzem fand in der Geschäftsstelle in Linden bei der Johanniter-Unfall-Hilfe Regionalverband Gießen zum zweiten Mal die Wahlen zur Regionaljugendleitung statt.

Hier wird von den Mitglieder der Jugendgruppen selbst bestimmt und demokratisch gewählt, wer Regionaljugendleiter/in und dessen Stellvertreter/in wird und wer die weiteren Mitglieder/innen der Regionaljugendleitung sind.
Diese Wahl wird satzungsgemäß alle zwei Jahre durchgeführt. Die Regionaljugendleitung setzt sich aus mindestens fünf Mitgliedern zusammen, bestehend aus einem Regionaljugendleiter/in mit dem Mindestalter von 18 Jahren und zwei Stellvertreter. Die zwei weiteren Mitglieder müssen mindestens 16 Jahre alt sein.

Die "alte" Regionaljugendleiterin ist auch die "Neue": Dr. Ina Schüttmann wurde von den Gruppenmitgliedern mit 14 Stimmen im Amt bestätigt.
Janine Victor und Eric Schulz wurden zu Stellvertretern gewählt.
Die weiteren Mitglieder, diese können auch die Jugendlichen selbst sein, sind: Anna Damköhler und Christian Kuehnle.

Regionalvorstand Oliver Meermann war bei der Wahl anwesend und lies es sich nicht nehmen, den Kindern noch einige Details zum Wahlgang zu erklären.

Die Wahlleitung hatte der Ehrenamtskoordinator der Johanniter in Gießen, Martin Tasci-Lempe, übernommen. Er führte durch die insgesamt drei erforderlichen Wahlgänge und sprach, wie auch Regionalvorstand Meermann, der "alten" Regionaljugendleitung seinen Dank für die geleistete ehrenamtliche Arbeit aus und gratuliere der neuen Regionaljugendleitung zum Wahlerfolg.

Die Jugendarbeit der JUH findet immer Mittwoch in der Lindener Carl-Benz-Straße statt.
Die Gruppe der 10 bis 14-jährigen trifft sich um 16.30 Uhr, die 14 bis 18-jährigen im Anschluss um 17.45 Uhr.

Auf dem Plan stehen natürlich Erste-Hilfe und lebensrettende Sofortmaßnahmen mit "Fallbeispielen". Hier sollen die Jugendlichen frühzeitig für das Thema Helfen und das soziale Miteinander in unserer Gesellschaft sensibilisiert werden. Auch unter diesem Gesichtspunkt sind die Wahlen der eigenen Leitung so wichtig.
Natürlich kommen aber auch Spaß und Spiel in den regelmäßigen Gruppenstunden nicht zu kurz. Regelmäßig wird auch an den Landeswettkämpfen teilgenommen und ein Wettbewerb "gegen" andere Johanniter angetreten.

Kinder und Jugendliche sind herzlich willkommen. Informationen gibt es unter Telefon 06403-70 30 555 oder martin.tasci-lempe@johanniter.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Laubach: Asbest im zukünftigen Jugendcafé
Auf der Sondersitzung des Haupt-, Finanz- und Bauausschusses der...
Jill-Marie Beck trifft einen Naeryo-Chagi (Axe Kick) im Halbfinale
Mannschaftserfolg von SPORTING Taekwondo bei spontaner Teilnahme an Baeks Internationaler Meisterschaft 2016
Beim Koreanischen Traditionsturnier von Großmeister Jin-Kun Baek in...
Jill-Marie Beck tritt einen Akttritt (Naeryo Chagi)
3 Lindener erkämpfen für SPORTING Taekwondo den Landesmeistertitel in NRW
Das neben Bayern qualitativ höchstwertige Bundesland im Taekwondo ist...
Esat Turhan gegen Holland
Alle Lindener Kämpfer platzieren sich beim International Junior Cup 2016
Der International Junior Cup fand dieses Jahr in Hamm (Westfalen)...
Die Sieger der Mannschaftswertung
Heißer Asphalt und kühle Köpfe beim Kartslalom
Der letzte Vorlauf zur ADAC Hessen-Thüringen Meisterschaft im...
Alexander Nau mit einem Axttritt (Naeryo Chagi) zum Kopf seines Finalgegners
Alexander Nau Gewinnt Jidokwan-Cup – SPORTING Taekwondo kommt mit 15 Medaillen zurück
Erfolgreich und die erste wichtige Kampferfahrung sammelnd traten...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Maren Alberth

von:  Maren Alberth

offline
Interessensgebiet: Linden
139
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Team der Sozialstation Buseck
Glanzleistung der Sozialstation Buseck! Qualitätsprüfung mit 1,0 bestanden
Der TÜV hat die Sozialstation Buseck zertifiziert. Geprüft wurde das...
Johanniter geben Tipps bei Hitze! Heißes Wochenende mit Spitzentemperaturen erwartet
In den kommenden Tagen werden wieder Spitzentemperaturen über 30°...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.