Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Logistikzentrum mit Pfiff: Erdwärme und Photovoltaik

Linden | Viele kennen das: Man hat einen größeren Gegenstand gekauft, wird zu einem Abhollager geschickt, sucht nach einem Parkplatz, macht sich auf den Weg zum Lager, um dann das Paket bis zum Auto zu tragen. Bis die Prozedur vollbracht ist, ist man fix und fertig. Nicht so beim neu eröffneten Logistikzentrum der Firma Alternate Computerversand im Lückebachtal in Linden. Denn hier hat man sich was einfallen lassen: Es öffnet sich ein Tor, der Kunde fährt in die Halle. Auf einer Drehbühne wird das Auto automatisch um 180 Grad gewendet, von Mitarbeitern beladen und ohne Wendemanöver oder Fußwege ist der Kauf beendet.

Dies ist aber nur ein Aspekt, der zeigt, dass sich die Verantwortlichen bei der baulichen Umsetzung des Logistikzentrums Gedanken gemacht haben. Im Neubau, dessen Gesamt-Investmentvolumen 12 Millionen Euro beträgt, gibt es keinen einzigen Lichtschalter. Sowohl Helligkeit im Raum, als auch die Anwesenheit von Personen werden erfasst und die Lichtverhältnisse passen sich automatisch an.
Und die hoch angelegten ökologischen Maßstäbe zeigen sich auch in anderen Bereichen: Das neue Gebäude wird Ressourcen schonend
Mehr über...
mit geothermischer Energie klimatisiert. Eine Wärmepumpenanlage mit vierzig 120 Meter tiefen Erdwärmesonden versorgt das Gebäude mit natürlicher Wärme aus dem Erdboden. Zusätzlich wird Abwärme aus den Serverräumen dem Heizkreislauf zugeführt. Im Sommer nutzt Alternate die Geothermie umgekehrt zur ökologischen Kühlung: Das Sondenumlaufwasser fließt durch Rohrsysteme in thermoaktiven Kühldecken, die für angenehme Temperaturen sorgen und eine konventionelle, energieintensive Klimaanlage überflüssig machen. Wie die übrigen Alternate-Gebäude hat auch das neue Logistikzentrum eine Regenwasserzisterne zur Brauchwassergewinnung und eine Photovoltaikanlage zur Erzeugung von Solarstrom erhalten. Auf dem Neubau wurden weitere 2.000 Solarmodule installiert. Im neuen Logistikzentrum werden hauptsächlich Großgeräte und Container gelagert. Damit ist das Gebäude in der Konrad-Zuse-Straße 7 auch Abholstation für Kunden, die ein Großgerät erworben haben. Das neue Logistikzentrum ist das bislang größte Gebäude am deutschen Unternehmenssitz und trägt somit dem kontinuierlichen Umsatzwachstum und den Expansionsbestrebungen Rechnung: Aktuell soll das Engagement im Segment Unterhaltungs- und Heimelektronik deutlich forciert werden. Zusätzlich zum bestehenden Logistikzentrum I, bietet das in unmittelbarer Nachbarschaft errichtete Logistikzentrum II nun weitere 8.200 Quadratmeter Lagerplatz – mehr als die Fläche eines WM-Fußballfeldes und weitere 1.800 Quadratmeter stehen als Bürofläche bereit. In Linden sind derzeit mehr als 900 Voll- und Teilzeitmitarbeiter beschäftigt.

 
Durch diese Rohre gelangt die Abwärme aus den Serverräumen in den Heizkreislauf.
Durch diese Rohre... 
 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Simone Linne

von:  Simone Linne

offline
Interessensgebiet: Gießen
Simone Linne
5.040
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erschienen bei dtv für 9,90 Euro.
Buchtipp: Michel Bergmann "Die Teilacher"
Die Geschichte beginnt mit dem Tod. In Michel Bergmanns Roman „Die...
Das Buch ist erschienen bei Fischer und kostet 7,95 Euro.
Buchtipp: Geisterfjord von Yrsa Sigurdardóttir
Wenn Sie dieses Buch anfangen zu lesen, prüfen Sie zunächst, ob Sie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.