Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Mein Kind stresst mich - Wenn Kinder in die Pubertät kommen

Linden | Eltern von Heranwachsenden haben viele Fragen: Wie können wir Probleme in unserer Familie besser lösen? Wie kann ich meinem Kind bei Schwierigkeiten helfen? Mein Kind stresst mich, wo bleibe ich? Hilfe mein Kind kifft und/oder trinkt Alkohol, was kann ich tun? Welche Suchtstoffe gibt es überhaupt? Was ist wie gefährlich? Wenn Kinder in die Pubertät kommen, ergeben sich für alle Eltern neue Herausforderungen, denen sie oft ratlos gegenüber stehen. Was tun, wenn bei Jugendlichen die Hormone und Gefühle „verrückt spielen“ und man sein Kind nicht mehr versteht?

Die Fachstelle für Suchtprävention des Suchthilfezentrums Gießen will helfen und bietet einen Elternkurs für Eltern von Kindern ab zehn Jahren an.

Durch Informationen, Selbstbetrachtung und gemeinsamen Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern soll eine sicherere Umgehensweise mit (Sucht-)Problemen in der Erziehung gewonnen werden. Neue Anregungen sollen Überforderung und Hilflosigkeit der Eltern entgegenwirken. Gemeinsam wird betrachtet, welche Verhaltensmuster sich bei Eltern und Kindern eingeschlichen haben, über die Unzufriedenheit herrscht. Durch Rollenspiele kann neues Verhalten ausprobiert werden, das dann im Alltag erprobt werden kann.

Stattfinden wird der Kurs an acht Abenden jeweils donnerstags von 19 bis 21 Uhr in den Räumen der Fachstelle für Suchtprävention (Schanzenstraße 16 in Gießen). Die Termine sind vom 5. März bis 5. Juni 2009.

Der Teilnehmerbeitrag inkl. Arbeitsmaterialien beträgt für Interessierte aus Biebertal, Buesck, Lich, Staufenberg, Wettenberg oder Heuchelheim 20 Euro, bzw. 25 für Paare (aus anderen Kommunen: 40/45 Euro). Anmeldungen und weitere Informationen sind in der Fachstelle für Suchtprävention bei Martina Ruhl (Telefon 0641-32016 oder 32015 oder praevention@shz-giessen.de) erhältlich.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Jochen Happel reparierte die kleine Uhr während die Besitzerin interessiert zuschaut.
"Repair-Café" erfolgreich gestartet!
Beim Start des Pohlheimer „Repair-Café“ gab es nur strahlende...
Mitglieder des Pohlheimer Seniorenbeirates bei ihrer Sitzung in den „Admonter Stuben“ von Garbenteich.  (Rechts Karl-Reinhard Philipp und 1. Stadtrat Ewald Seidler in der Mitte)
"Repair-Café" startet am 12. September
Mit dem Untertitel „Reparieren statt Wegwerfen“ startet der...
Von links: Bernhard Happel zeigt Karl-Reinhard Philipp die Lösungsansätze
Internet-Café seit 14 Jahren online!
Auf seiner Rundreise durch die Pohlheimer Seniorenprojekte war dieser...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stephan Langenbach

von:  Stephan Langenbach

offline
Interessensgebiet: Gießen
26
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
So kann Vielfalt im Klassenzimmer gelingen!
Sieben Schulen aus Hessen haben am Freitagnachmittag in Bad Homburg...
Theorieunterricht direkt im Wald
Pädagogen heben Schatz der Könige - Fortbildung des SuchtHilfeZentrum Gießen
Am Samstag, den 8. Mai 2010 war eine Gruppe von Erwachsenen im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.