Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

„Heia hussassa, der Herbst ist da!“- Die Kinder des Waldspielkreises „Laubfrösche“ begrüßen den Herbst

Linden | „Der Herbst ist da, er bringt uns Obst, hei hussassa! Macht die Blätter bunter, wirft die Äpfel runter. Heia hussassa, der Herbst ist da!“ klangen die fröhlichen Stimmen der Kinder des Waldspielkreises die „Laubfrösche“ durch den Lindener Forst. Wie jeden Freitagvormittag trafen sich die Ein- bis Dreijährigen und ihre Mütter mit Spielkreisleiterin Diplom-Pädagogin Viola Turba zu anderthalb Sunden gemeinsamem Singen, Spiel und Spaß in der heimischen Natur.

Es ist nicht mehr zu übersehen: der Herbst kommt mit großen Schritten nach Mittelhessen. Die Blätter werden bunt, Pilze sprießen und Zapfen fallen von den Bäumen. Allerdings sind dies meist keine Tannenzapfen, wie man allgemein so sagt, erklärte Viola Turba den staunenden Knirpsen und ihren Müttern. Tannenzapfen bleiben nämlich fest an den Bäumen und verlieren nur ihre Schuppen, wusste die zertifizierte Waldpädagogin und NABU-Naturführerin zu berichten. Also sammelten die Kinder fleißig kleine Kiefernzapfen, die zum gemeinsamen Basteln benötigt wurden. Mit wuscheligem Effektgarn, kleinen Plastikflügeln und lustigen Reißzwecken-Augen entstanden daraus putzige
Mehr über...
Wald (195)Vorschule (5)Spielplatz (31)Spielen (25)Natur (690)Kita (85)Kindergarten (240)Kinder (654)
„Brummer“ zum Spielen oder als Geschenk für die Oma. Nach so viel Aktion war dann erst einmal ein gemeinsames Frühstück in der Natur angesagt, bevor in einer zwischen zwei Bäumen gespannten Hängematte gemeinsam geschaukelt wurde. Wie bei jedem Spielkreis durfte natürlich auch diesmal Handpuppen-Schnecke „Berta“, die von den Kleinen schon sehnsüchtig erwartet wurde, nicht fehlen. Sie wurde liebevoll mit Blättern und Zapfen gefüttert und stibitzte vorwitzig zum Spaß aller die eine oder andere Mütze. Zum Abschluss ging man noch gemeinsam auf eine musikalische und pantomimische „Löwenjagd“.

Die „Laubfrösche“ treffen sich bei jedem Wetter, das ganze Jahr über, zum gemeinsamen Natur erleben einmal wöchentlich freitags von 9.30 bis 11 Uhr in der Nähe des Waldspielplatzes in Linden-Forst. Das Erlebnisprogramm ist auf die Jahreszeiten und das tagesaktuelle Wetter abgestimmt und wird von Turba in altersgemäß „kleinen zeitlichen Häppchen“ serviert. Nach gemeinsamem Gesang zu Beginn startet eine Aktion, bevor wieder gesungen und gebastelt wird. Nach dem Frühstück erfolgt eine weitere Aktion und danach gemeinsames Singen zum Ausklang des Vormittages. Wer sich den „Laubfröschen“ anschließen möchte kann sich telefonisch unter 06033-73994 oder 0160-7998675 und per e-mail viola.turba@tesira.de mit Viola Turba in Verbindung setzen.


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Trucker lassen Kinderaugen leuchten
Große Ereignisse werfen Ihre Schatten in Utphe voraus Unter dem...
Stephanie Orlik von den SWG (rechts) überreicht Rubar Koc (mit Ball und Tickets) die Eintrittskarten für das Bundesligaspiel von Eintracht Frankfurt gegen Bayern München. Mutter und beide Schwestern freuen sich mit dem Nachwuchskicker.
Gucken bei den „Großen“ – SWG belohnen talentierten Fußballnachwuchs
Live dabei und die Bundesliga hautnah verfolgen – das heißt es bald...
Unser Stellplatz in Dresden.
Mit dem Eigenheim unterwegs
Ist man auf Autobahnen und Bundesstraßen unterwegs, Wohnmobile...
So kann der Ort für eine Pokéman-Arena aussehen
Das Pokémon-Fieber ist ausgebrochen
Seit einigen Tagen steht die neue Spiele-App „Pokémon Go“ zum...
Esat Turhan gegen Holland
Alle Lindener Kämpfer platzieren sich beim International Junior Cup 2016
Der International Junior Cup fand dieses Jahr in Hamm (Westfalen)...
Der Königsball
...die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen!: Aschenputtel lässt Kinderherzen höher schlagen!
Mit einem guten Herzen und dem Glauben an einen selbst kann man jedes...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Kowollik

von:  Christiane Kowollik

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Christiane Kowollik
1.608
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Erste Stadtrat Werner Wirth überreicht Bürgermeister Rainer Wengorsch (links) die Jubiläumsurkunde
Hungens Bürgermeister Wengorsch feiert 25jähriges Dienstjubiläum
Am 1.Juli feierte Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch sein 25....
Bürgermeister Rainer Wengorsch, Stefan Buck, Anne Dietz und Dirk Siebert präsentieren die neuen Leseausweise. (von links nach rechts)
Die neuen Leseausweise der Hungener Stadtbücherei sind fertig
Rund 8.000 Leseausweise hat die Stadtbücherei Hungen bisher...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.