Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Erneuerbare Energien? = zu 100 Prozent !

Linden | Neue wissenschaftliche Erkenntnisse für die Umstellung auf 100 Prozent erneuerbare Energien

Dazu heißt es in einer Pressemitteilung der "Bürgerbewegung für Kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaftund Klimaschutz e.V." vom 1. August:

Wissenschaftler der technischen Universität Chemnitz veröffentlicht neue Erkenntnisse für 100 Prozent erneuerbare Energien

Die Stromversorgung auf der Basis 100 Prozent regenerativer Energien ist in Deutschland möglich. Dazu müssen die lokalen Möglichkeiten der Energieerzeugung in Deutschland genutzt und Zwischenspeichermöglichkeiten aufgebaut werden. In Verbindung mit einem internationalen HGÜ Netzverbund könnten Schwankungen in Angebot und Bedarf ausgeglichen werden. Prof. Josef Lutz, TU Chemnitz, kommt in seiner neuen Schrift mit der Fragestellung "Wie kann die Versorgung mit elektrischer Energie zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen erfolgen?" zu diesem ermutigenden Ergebnis. "Alle technischen Voraussetzungen sind im Grundsatz vorhanden", so Lutz.

In welchem Zeitraum eine Vollversorgung verwirklicht werden kann, hängt davon ab, welche praktischen Anstrengungen unternommen
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
werden, um die vielfach angekündigte Energiewende tatsächlich zu verwirklichen. Wenn es nach der schwarz-gelben Regierung geht, sollen bis 2050 erst 80 Prozent der Stromversorgung auf der Basis regenerativer Energien erfolgen. Diese Zielvorgabe ist weder technisch ambitioniert, noch wird sie der Notwendigkeit gerecht, die CO2-Emissionen in den nächsten 10 bis 15 Jahren drastisch zu reduzieren. Prof. Lutz kommt auch zu dem Ergebnis, dass in Deutschland alle noch im Betrieb befindlichen AKWs sofort vom Netz genommen werden können, ohne dass die oft zitierten Lichter ausgehen.

Die Broschüre leistet ein wichtigen Beitrag für die momentane Debatte um den richtigen Weg zur Verwirklichung einer Energiewende in Deutschland. Sie richtet den Blick aber über den nationalen Tellerrand hinaus und skizziert die Möglichkeiten eines internationalen Verbunds der europäischen Länder und Nordafrikas.

Diese Broschüre ist im Buchhandel oder direkt bei der "Bürgerbewegung für Kryo-Recycling, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz" zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.total-recycling.org (Kontakt: info@total-recycling.org).

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Walther

von:  Stefan Walther

online
Interessensgebiet: Linden
Stefan Walther
3.935
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Internationalistisches Bündnis gründet Wählerinitiative
Die Kandidaten der Internationalistischen Liste / MLPD Wanja Lange...
Sonntagsschutz nicht aufweichen!
Pressemitteilung von ver.di Mittelhessen: „Es ist schon...

Veröffentlicht in der Gruppe

Linkes Bündnis Gießen

Linkes Bündnis Gießen
Mitglieder: 30
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Über die Zerbrechlichkeit
"Liebe Freunde, gerade hab ich ein kleines Gedicht geschrieben, das...
Internationalistisches Bündnis gründet Wählerinitiative
Die Kandidaten der Internationalistischen Liste / MLPD Wanja Lange...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.